logo-dav-116x55px

Mit dem Münchner Bergbus in die Berge

25.04.2022, 09:13 Uhr

Auch dieses Jahr fährt er wieder: ab dem 30. April startet der Bergbus des Alpenvereins München & Oberland in Richtung Alpen.

Jetzt geht's los! Ab kommendem Wochenende fährt der Bergbus samstags und/ oder sonntags wieder mehrere Bergregionen mit drei Linien in Bayern und Tirol an. Das beste daran? Es ist umweltfreundlicher als mit dem Auto zu fahren, bequemer und man kann den Ein- und Ausstieg auf der Route jederzeit frei wählen. Bei einer Fahrt ins Chiemgau kann man das Ticket sogar so buchen, dass man beispielsweise am Samstag anreist, im Spitzsteinhaus oder der Priener Hütte übernachtet, und dann sonntags wieder mit dem Bergbus zurückfährt. Für besonders Sportliche gibt es auch die begrenzte Möglichkeit ein Fahrrad mitzunehmen. 

 

Drei Linien in die Berge

Der Bergbus fährt auch dieses Jahr zum Beispiel ins Chiemgau (Kampenwand), Richtung Blauberge und auch *Bergsteigerdörfer* an. Hier kann man natürlich überall wunderbar wandern und nebenbei ein bisschen Ursprünglichkeit genießen. 

Abfahrt ist immer um 8 Uhr morgens, Rückfahrt um 16:30. Alle weiteren Infos gibt's auf der Website zum Bergbus

 

  • Linie 1 (samstags): Giesing Bahnhof - Holzkirchen - Bad Wiessee - Rottach-Egern - *Kreuth* - Achenkirch - *Steinberg am Rofan*

  • Linie 2 (samstags): Ostbahnhof - Aschau - *Sachrang* - Durchholzen - Walchsee - Kössen - *Schleching* - Marquartstein

  • Linie 2 (sonntags): Ostbahnhof - Marquartstein - *Schleching* - Kössen - Walchsee - Durchholzen - *Sachrang* - Aschau 

  • Linie 3 (sonntags): Ostbahnhof - Wendling - Hundham - Fischbachau - Aurach - Osterhofen - Bayrischzell - Landl - Thiersee

 

Achtung: Wer samstags ins Chiemgau möchte und sonntags zurück, muss die Fahrten jeweils einzeln buchen!

 

Tickets gibt es online ab 11 Euro zu kaufen. Für Familien lohnt sich der Bergbus besonders: Bis zu vier Kinder können kostenlos mit den Eltern im Bergbus mitfahren! Fahrräder, Kraxen und Kinderwägen können begrenzt mitgenommen und müssen dazugebucht werden. 

 

Aktuell gilt im Bus FFP2-Maskenpflicht und ein 3G-Nachweis ist für das Mitfahren ebenfalls notwendig. Der Bus verfügt außerdem über einen Virenfilter samt Klimaanlage. Tiere können nicht mitgenommen werden. Es gibt keine Toilette an Bord. Dafür gibt es WLAN und USB-Anschlüsse, um Handys zu laden.