logo-dav-116x55px

Buch zum 150. Geburtstag der Sektion München

20.02.2019, 13:35 Uhr

150 Jahre Deutscher Alpenverein heißt auch 150 Jahre Sektion München. Denn am 9. Mai 1869 wurde zeitgleich mit der Gründung des Hauptverbandes die Sektion München ins Leben gerufen. Grund genug für die größte Sektion des DAV, im Jubiläumsjahr ein eigenes Jubiläumsbuch, „150 Bergspitzen“, herauszubringen.

Jubiläumsbuch – etwas anders

Das Versprechen: Auf Lese- und Schauvergnügen dürfen sich Leser freuen. Das Jubiläumsbuch der Sektion München wird weder trocken noch chronologisch die Geschichte aufrollen. Vielmehr sollen die vielfältigen Beiträge zum Schmökern und Schmunzeln einladen, zum Erinnern und Erkennen, zum Bestaunen und Begreifen.

 

Aus 150 Jahren Alpin- und Sektionsgeschichte haben die Herausgeber 150 Begriffe gewählt, die von 150 Autoren auf ganz unterschiedliche Art dargestellt werden. Da geht es zunächst erwartungsgemäß um Bergsport, Hausberge oder Föhn. Dann auch um sensible Themen wie den Massentourismus und Klimawandel; und selbst Bergroutiniers dürften bei Stichworten wie Mauerhakenstreit oder Faltbootabteilung noch das eine oder andere weniger bekannte erfahren.

 

Autoren-Stelldichein

Autoren des Jubiläumsbuches sind Persönlichkeiten aus der alpinen Szene, genauso wie aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens – aus Politik und Wissenschaft, aus den Medien und Kultur: Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter beispielsweise stimmt ein Hohelied auf die Bergsteigerstadt München an, Extrembergsteiger Ralf Dujmovits widmet sich dem Nanga Parbat, dem „Schicksalsberg der Deutschen“.

 

Mehr Informationen

Erscheinungsdatum: 9. Mai 2019

 

Wer das Jubiläumsbuch bis zum 29. März 2019 bestellt, erhält es zum Vorzugspreis von 15 Euro; danach kostet es 19 Euro; sowohl für Mitglieder als auch Nicht-Mitglieder.

 

Weitere Details zu Themen und Autoren der „150 Bergspitzen“ auf der Website der Sektion München-Oberland.