logo-dav-116x55px

Die Fränkische Alb

26.10.2021, 08:37 Uhr

Ein Schlaraffenland für Kletternde

Das Frankenjura ist besonders in der Kletterszene ein altbekannter Begriff und auch der Weltkletterer Alex Megos ist hier oft anzutreffen.

Nicht ohne Grund: mehr als 10.000 Routen am Kalkstein warten hier auf Felshungrige.

Die Naturparks der Region kann man auf unzähligen Wander- und Radtouren auch in der Horizontalen erleben und wer weiß, vielleicht wird man Zeuge von einer neuen Erstbegehung an den Kletterfelsen.

 

Odenwald

Outdoor Oase

Mehr erfahren
Outdoor Oase Zwischen Rhein, Main und Neckar liegt recht unscheinbar der Odenwald. Die Naturlandschaft läd mit gesunder Luft, romantischen Tälern, plätschernden Bächen und idyllischen Seen zum Wandern, Mountainbiken und Radeln ein. Mit dem Durchbruchstal des Neckars oder einer Tropfsteinhöhle gibt es ober- und unterirdisch einiges zu entdecken. Was die wenigsten wissen: Auch Hessen liegt am Meer, und zwar am Felsenmeer. Schwimmen kann man hier leider nicht, aber dafür umso besser bouldern.  

Sächsische Schweiz

Das Kletterparadies jenseits der Alpen

Mehr erfahren
Das Kletterparadies jenseits der Alpen Ein Wanderer steht auf einem zerklüfteten Felsen und lässt seinen Blick über eine nebelverhangene Wald- und Felslandschaft in die Ferne schweifen. Was der Künstler Caspar David Friedrich vor über 200 Jahren auf seinem berühmten Gemälde: Wanderer über dem Nebelmeer abbildete, begeistert uns auch heute noch im Elbsandsteingebirge. Die zerklüfteten Vulkanfelsen dieser mystischen Landschaft haben über die Jahrhunderte nichts von ihrer Anziehungskraft verloren und gehören nicht umsonst zu den beliebtesten Ausflugszielen in Deutschland. 

Schwarzwald

Gipfelglück im Mittelgebirge

Mehr erfahren
Gipfelglück im Mittelgebirge Nicht nur die kulinarischen Highlights wie die Schwarzwälder Kirschtorte oder der Schwarzwälder Schinken locken Besucher*innen aus aller Welt in den „schwarzen Wald“. Aber keine Sorge der Schwarzwald ist das größte Mittelgebirge Deutschlands und so gibt es für alle einiges zu entdecken, am besten zu Fuß. Taucht ein in die Wälder und die unendliche Natur. Gipfelstürmer*innen finden lohnende Bergkuppen mit Blick auf die weite Wiesen- und Waldlandschaft. Der Feldberg, das Dach des Schwarzwalds befindet sich auf knapp 1493 Metern und mit der Besteigung des Feldbergturms wird auch die 1500er Grenze geknackt, ein Gefühl wie in den Alpen.