logo-dav-116x55px

Der Bayerische Wald

25.10.2021, 11:44 Uhr

Hinter dem großen grünen Fleck auf der Deutschlandkarte im Südosten verbirgt sich das grüne Dach Europas. Zusammen mit dem tschechischen Nationalpark Šumava (Böhmerwald) bildet der erste Nationalpark Deutschlands, der Bayerische Wald, mit 900 Quadratkilometern das größte zusammenhängende Waldschutzgebiet Mitteleuropas.
Bei einem Streifzug durch die Wälder kann der ursprüngliche Wald erlebt und mit etwas Glück wieder angesiedelte seltene Tiere, wie Luchse oder Fischotter in freier Wildbahn gesehen werden. Aber nicht genug: Bei einer Besteigung von einem der vielen Gipfel wartet ein grandioser Ausblick über das grüne Blättermeer auf euch.

 

Oberpfälzer Wald

Zwischen Waldnaab und Böhmerwald

Mehr erfahren
Zwischen Waldnaab und Böhmerwald Für spannende Fernwanderwege muss man nicht weit reisen. Der Goldsteig ist mit 660 Kilometern der längste Qualitätswanderweg in Deutschland und passiert dabei den naturbelassenen Oberpfälzer Wald. Wer nur ein paar Tage Zeit hat, kann einzelne Etappen verbinden und den Goldsteig kennenlernen. Highlights sind dabei sicher die vielen Burgen entlang des Weges, von denen der Blick über das grüne Dach Europas schweift. 

Fränkische Alb

Ein Schlaraffenland für Kletternde

Mehr erfahren
Ein Schlaraffenland für Kletternde Das Frankenjura ist besonders in der Kletterszene ein altbekannter Begriff und auch der Weltkletterer Alex Megos ist hier oft anzutreffen. Nicht ohne Grund: mehr als 10.000 Routen am Kalkstein warten hier auf Felshungrige. Die Naturparks der Region kann man auf unzähligen Wander- und Radtouren auch in der Horizontalen erleben und wer weiß, vielleicht wird man Zeuge von einer neuen Erstbegehung an den Kletterfelsen. 

Pfälzerwald

Atemberaubend anders

Mehr erfahren
Atemberaubend anders Der Name täuscht: Im Pfälzerwald warten nicht nur Bäume auf die Besucher*innen. Zwischen den Wäldern ragen rot leuchtende Sandsteinfelsen empor und das ist nicht genug. Auch sagenumwobene Burgen und Burgruinen prägen das UNESCO anerkannte Biosphärenreservat. Mehrere Wanderhütten warten auf hungrige und müde Wanderfreund*innen und versprühen die typische Hüttenatmosphäre. Wer vom Pfälzerwald nicht genug bekommen kann, wechselt einfach auf die französische Seite des Biosphärenreservats und erkundet den Naturpark Nordvogesen. Die Möglichkeiten sind grenzenlos im Pfälzerwald.