logo-dav-116x55px

15.06.2018, 09:00 Uhr
Parkplatz Klausbachtal

Philosophy to go #1

Wildes philosophieren - Eine philosophische Wanderung ins Ofental mit Roland Baier (Leiter des Nationalparks Berchtesgaden) und Jens Badura

Eine der Aufgaben des Nationalparks ist es, in bestimmten Bereichen die Natur sich selbst zu überlassen und in den natürlichen Lauf der Dinge nicht einzugreifen. Wir wollen uns gemeinsam an Orte begeben, wo dieses „Wildsein“ der Natur anschaulich wird – im Ofental, gelegen in der Kernzone des Nationalparks. Hier zeigt sich die „gelassene“ Natur in Prozessen des Wachstums und des Verfalls und es werden Zeithorizonte der natürlichen Entwicklung erfahrbar, die die Frage aufwerfen, wie angemessen eine Deutung der Welt ist, die den menschlichen Zeithorizont zum Maß der Dinge erklärt.

 

Mit Impulsen aus der Perspektives des wissenschaftlichen Naturschutzes einerseits und des kulturwissenschaftlichen Blicks auf Wildnisdebatten andererseits, wird der Rahmen für ein philosophisches Wandern gesteckt, das uns in unmittelbare Tuchfühlung bringt mit dem, was verhandelt wird: wilde Natur und unsere Kultur des „Sein-Lassens“.

 

Datum: 15. Juni 2018

Ort: Parkplatz Klausbachtal

Beginn: 9:00 Uhr

 

  • Wanderung ins Ofental zur Ragertalm; Bustransfer (Almerlebnisbus) zur Bindalm
  • Brotzeit auf der Bindalm
  • Individuelle Rückkehr zum Ausgangspunkt (Almerlebnisbus oder zu Fuß)

 

Ende: ca. 16 Uhr

Unkostenbeitrag: 5 Euro exklusive Bustransfer und Brotzeit

 

In Kooperation mit dem Nationalpark Berchtesgaden

 

Kontakt | Anmeldung

 

Alpines Philosophicum Ramsau

Tourist Information

Im Tal 2

D-83486 Ramsau

T +49 8657 988920

F +49 8657 772

info[Klammeraffe]ramsau[Punkt]de

www.philosophicum-ramsau.de