logo-dav-116x55px

Newcomer auf der Hütte: Das neue Pächterpaar auf der Tölzer Hütte

03.05.2022, 15:51 Uhr

Jedes Jahr aufs Neue dürfen wir neben vielen langjährigen Hüttenwirtsleuten auch neue Pächter*innen herzlich willkommen heißen. Die neuen Wirtsleute Miriam und Mathias der Tölzer Hütte am Schafreuter befinden sich momentan mitten in den Vorbereitungsplanungen. Wir haben mal bei den beiden nachgefragt und ein kurzes Interview geführt.

Stellt euch bitte kurz vor!

Miriam: „Ich heiße Miriam, bin 38 Jahre alt und Hauswirtschafterin, Köchin, Kräuterfee und Alpinsportlerin aus Leidenschaft. Ursprünglich komme ich aus Mittelfranken bei Dinkelsbühl. Mit den Jahren zog es mich zuerst in die fränkische Schweiz. Dort habe ich neben dem Klettern einen Selbstversorgergarten und Gästezimmer unterhalten. Die Bergliebe führte meine Wege letztes Jahr ins Paznaun und ins wunderschöne Karwendel.“

 

Mathias: „Ich bin Mathias, 39 Jahre alt und gelernter Kellner und Tischler. Vor sechs Jahren durfte ich die elterliche Frühstückspension übernehmen. Ich bin in und mit der Gastronomie groß geworden und hatte schon immer sehr viel Freude im Umgang mit den Gästen.“

 

In einer Hütte fallen viele unterschiedliche Aufgaben an, weshalb sich der Umfang der Aufgaben schwierig allein bewältigen lässt. Wer unterstützt Euch im Hüttenalltag?

Miriam: „Ich werde alles rund um die Küche managen. Mathias wird die erste Anlaufstelle für unsere Gäste. Franz Josef (Vater von Mathias), Installateur-Meister im Ruhestand wird uns tatkräftig dabei unterstützen. Zusätzlich haben wir noch einen Allrounder, der für die Zimmer zuständig ist, und uns gegebenenfalls unterstützen kann. In den Hauptmonaten Juli/August werden uns zeitweise Praktikant*innen aushelfen."

 

Eine Berghütte zu bewirtschaften ist kein gewöhnlicher Beruf. Was hat euch dazu inspiriert?

Miriam: „Die große Leidenschaft zum Kochen, zur Natur und der Alpinsport ließ in mir den Wunsch wachsen, nachhaltige und kreative Speisen auf den Berg zu bringen."

 

Mathias: „Da ich vor meiner Selbständigkeit beim Tourismusverband tätig war und nach wie vor mit Hüttenwirten zu tun habe, entstand die Idee eine AV Hütte in den Bergen zu übernehmen."

 

Wie sahen bei euch die Vorbereitungen auf den Beruf Hüttenwirt*in aus?

Miriam: „In erster Linie ist die wichtigste Vorbereitung viel Kommunikation mit befreundeten Gastronomen, anderen Hüttenwirtsleuten und natürlich dem DAV.

Auf unseren To Do Listen stehen Punkte wie:

  • Lieferanten, Bewerbungen sowie auch Mitarbeitenden
  • behördliche Angelegenheiten
  • allgemeine Vorbereitungen, was und wie viel oben gebraucht wird
  • und auch mit den Nachbarhütten in Kontakt zu treten, um dann im besten Fall ein stimmiges Konzept zu erarbeiten.

Am bestens so früh wie möglich mit den Vorbereitungen anfangen: Bis jetzt schweifen die Gedanken immer wieder zur Tölzer Hütte. Bei jeder Gelegenheit werden die Gedanken, was noch benötigt wird, aufgeschrieben und besprochen."

 

Was wird aus dem Leben im Tal während der Zeit auf der Hütte?

Miriam: „In Tirol ist Saisonarbeit in der Gastro üblich. So werden wir im Sommer auf der Tölzer Hütte sein und im Winter das Garni Petter im Paznaun führen. Familie und Freunde werden uns auf der Tölzer Hütte besuchen."

 

Hüttensaison 2021/2022 - Ausblick und Rückblick

Unsere Hüttenwirtsleute ziehen Bilanz!

Mehr erfahren
Der Winter ist nun fast vorbei; die kommende Sommersaison steht in den Startlöchern. Unsere Wirtsleute ziehen einen kurzen Rückblick der Wintersaison 2021/22 und geben einen Ausblick auf den Hüttensommer 2022. Die Wintersaison 2021/22 biegt auf die Zielgerade ein. Auch diese Saison wurden die Hüttenwirt*innen mit den bereits bekannten Herausforderungen der Covid-19-Pandemie konfrontiert. Besonders der Start in die Saison verlief aufgrund des kurzen Lockdowns in Österreich Ende des Jahres, und den unterschiedlichen Einreisebestimmungen etwas holprig. In Bayern gab es auch in diesem Jahr strengere Vorgaben als im Nachbarland, sodass die Winterräume nicht genutzt werden konnten.    Auch die Wetterlage spielte den Hütten in diesem Winter nicht in die Karten. Trotz erster starker Schneefälle im Dezember, war der Winter deutlich zu mild, sehr nass und dementsprechend schneearm. Dennoch kann man von einer erfolgreichen Saison sprechen. Durch die Lockerung der Vorschriften für Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe und dem kalten und traumhaft-sonnigen März konnten die Hüttenwirt*innen in Deutschland und Österreich in der zweiten Saisonhälfte aufatmen.   Auch die Buchungslage für die kommende Sommersaison ist vielversprechend. Trotzdem stehen die Wirtsleute aktuell vor völlig neuen Herausforderungen: die wirtschaftliche Lage sieht alles andere als vielversprechend aus: Rohstoffknappheit sowie stetig ansteigende Energie- und Lebensmittelpreise führen zu großer Ungewissheit in der Sommerplanung.   Eines steht fest – „Der Hüttenausflüg könnte ein wenig teurer werden“.     

Öffnungstermine der Alpenvereinshütten

Sommersaison 2022

Mehr erfahren
Viele Alpenvereinshütten in Bayern und Österreich haben nun schon geöffnet. Hier gibt es einen Überblick, wann die Hütten in die Sommersaison starten. Es wird wärmer und es zieht uns wieder hinaus in die Berge. Auf den Alpenvereinshütten kann aufgrund der Corona- Lockerungsmaßnahmen der deutschen und österreichischen Regierung in diesem Sommer wieder der übliche Hüttenbetrieb ohne größere Einschränkungen stattfinden. Wir bitten trotzdem alle Gäste sich an unsere allgemeinen Hinweise zum Hüttenbesuch zu halten. Nachzulesen in den beiden Artikeln: Hüttenbesuch in Bayern und Hüttenbesuch in Österreich.  Sollten sich die rechtlichen Vorgaben ändern, sind diese ebenfalls dort nachzulesen.    Die nachfolgende Liste aller bewirtschafteten DAV Hütten enthält Informationen zur Öffnung im Bereich Tagesbetrieb und/oder Beherbergung. Die Daten sind sorgfältig recherchiert und werden laufend aktualisiert – wir empfehlen aber trotzdem, sich vor einer geplanten Tour telefonisch oder auf der Website bei der Hütte zu erkundigen. 

Umweltgütesiegel für Tölzer Hütte

Prämierung für besonders umweltfreundliche Hütten

Mehr erfahren
Ökologisch besonders vorbildliche Alpenvereinshütten werden mit dem Umweltgütesiegel ausgezeichnet: Die Tölzer Hütte im Karwendel hat dies geschafft!         

Tölzer Hütte (1825m, Karwendel)

Video

Mehr erfahren
Die Tölzer Hütte liegt aussichtsreich auf dem Sattel zwischen dem Schafreuter und dem Delpsjoch. Von Mai bis Oktober geöffnet bietet sie eine abwechslungsreiche Auswahl an Touren und Zustiegen im Karwendelgebiet. Mehr Infos gibts in unserer Hüttensuche.