logo-dav-116x55px

Nationalpark Berchtesgaden hat Unwetterschäden vielerorts beseitigt

28.07.2021, 15:06 Uhr

Nach den schweren Unwettern und Überschwemmungen wurden die meisten Unwetterschäden im Gebiet des Nationalparks Berchtesgaden beseitigt.

Wegeschäden, Erosionen, Unterspülungen, Murenabgänge... Die kürzlichen Unwetter haben Spuren der Zerstörung im Nationalpark Berchtesgaden hinterlassen. "Für alle Wege gilt bis auf Weiteres: Aufgrund der Auswirkungen der Unwetter auf die allgemeine Wegebeschaffenheit werden Besucher um besondere Vorsicht gebeten", so die Nationalparkverwaltung.

Aktuell sind insbesondere der Klingsteig (Nr. 443) und der Kesselsteig (Nr. 494) von Wegsperrungen betroffen. Wegen Sanierungsarbeiten ist der Königsweg (Nr. 497) zwischen Wasserfall-Alm und Königsbach-Alm („Stoanernes Bankerl“) am 10. und 11. August gesperrt. Die Königsbachalm ist ab Parkplatz Hinterbrand über die Forststraße (Gotzenstraße) erreichbar.

 

Über die aktuelle Situation kann man sich unter www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de informieren.