logo-dav-116x55px

Kaiserschmarrn von der Ludwigsburger Hütte

02.08.2017, 00:00 Uhr

Süße Sünde – Dessertrezepte aus Alpenvereinshütten

Welcher Bergsteiger kennt ihn nicht – den Kaiserschmarrn. Auch wenn sich manche noch darüber streiten, ob es nun eine Nachspeise oder doch eine ordentliche Hauptmahlzeit ist, sind sich wohl alle darüber einig, wo der „Kaiser“ am besten schmeckt: Nämlich in der Höhe! Die Ludwigsburger Hütte, seit 2015 bei der Kampagne „So schmecken die Berge“ mit an Bord, ist dabei ein Geheimtipp für Kaiserschmarrn-Liebhaber. Wirtin Anja verwendet ausschließlich regionale Produkte, natürlich auch für den Kaiserschmarrn, den „unser Küchenchef Oliver persönlich zubereitet“, wie sie erklärt. Wenn ihr nun Hunger auf diese leckere Nachspeise bekommen habt, dann könnt ihr sie mit unten stehendem Rezept einfach nachkochen.

 

Was ihr braucht: (für ca. 1-2 Pers.)

 

250ml Milch

80g Mehl glatt (Typ 700)

50g Butter

3 Eier

2 EL Vanillezucker

1 EL Kristallzucker

2cl Rum

Öl

Apfelmus

Preiselbeeren

 

Wie ihr es zubereitet:

 

  • Mehl mit Milch und Kristallzucker zu dickflüssigem Teig verrühren
  • 1 Ei in den Teig rühren, die restlichen 2 Eier nur darunter ziehen
  • Öl in beschichteter Pfanne erhitzen und Teig hineingeben
  • Teig immer wieder leicht anheben und Butter am Rand einlaufen lassen, bis sich der Teig löst
  • Pfanne zudecken, auf kleine Stufe stellen und ca. 3min. warten
  • Mit 2 Holzlöffeln in Stücke reißen und danach mit Vanillezucker karamellisieren
  • Zum Schluss mit Rum ablöschen, auf einen Teller geben und mit Staubzucker bestreuen
  • Mit Apfelmus und Preiselbeeren servieren
 

Lust bekommen auf einen Hüttenbesuch?

Zustiege, Touren und weitere Infos findet ihr schnell und einfach auf alpenvereinaktiv.com unter diesem Link: