logo-dav-116x55px

Crème brûlée von der Kaltenberghütte

02.08.2017, 00:00 Uhr

Süße Sünde – Dessertrezepte aus Alpenvereinshütten

Traumhaft lecker und trotzdem einfach nachzumachen – Crème brûlée von der Kaltenberghütte. Die bei den Gästen beliebte Nachspeise kann man im schönen Tirol auf über 2.000m Seehöhe genießen – Traumpanorama inklusive. Neben der schönen Aussicht ist Hüttenchef Markus aber auch stolz darauf, bei der Kampagne „So schmecken die Berge“ dabei zu sein und einen Beitrag zur Förderung regionaler Strukturen leisten zu können. Ein wunderbarer Gedanke und eine wunderbares Rezept. Lasst es euch nicht entgehen, die Crème brûlée selber auszuprobieren. Zubereitung findet ihr unten.

 

 

Was ihr braucht: (für ca. 1-2 Pers.)

 

200ml Sahne

60ml Milch

40g Zucker

3 Eier (nur Eigelb!)

Mark einer ½ Vanilleschote

Tiefes Backblech

 

Wie ihr es zubereitet:

 

  • Sahne, Milch und Zucker mit dem Mark der Vanilleschote aufkochen
  • Das unter schnellem Rühren zum Eigelb hinzufügen
  • Anschließend in feuerfeste Formen füllen und auf ein tiefes Backblech stellen
  • Backblech mit Wasser füllen und in vorgeheizten Ofen bei 120° 55min. stocken lassen
  • Jetzt im Kühlschrank 2h auskühlen lassen
  • Für die Karamellschicht Zucker auf die Creme geben und mit Flambiergerät (z.B. Flambierfeuerzeug) gleichmäßig braun karamellisieren
 

Mehr Infos zur Kaltenberghütte gibt´s auf alpenvereinaktiv.com unter diesem Link: