logo-dav-116x55px

Hüttenfachsymposium 2019

Willkommen auf den Seiten des Hüttenfachsymposiums 2019. Die Veranstaltung findet am 22./23. Februar 2019 im Zentrum für Umwelt und Kultur in Bendiktbeuern statt. Hier finden Sie das Anmeldeformular sowie Informationen zu Anreise und Übernachtung. Das Tagungsprogramm wird demnächst veröffentlicht.

Fragen?

Sollten Sie weitere Fragen oder Anregungen haben, können Sie gerne eine E-Mail an carolin[Punkt]niggl[Klammeraffe]alpenverein[Punkt]de senden oder telefonisch unter Tel. 0049-89-14003-41 Kontakt aufnehmen.

 

Informationen für Ihre Anreise

Hüttenfachsymposium 2019

Mehr erfahren
Ihr bester Weg nach Benediktbeuern.   Zentrum für Umwelt und Kultur Benediktbeuern Zeilerweg 2 (Maierhof) D - 83671 Benediktbeuern Tel: +49 (0) 8857 / 88-777 www.zuk-bb.de   

Informationen für Ihre Übernachtung

Hüttenfachsymposium 2019

Mehr erfahren
Gut untergebracht in Benediktbeuern   Neben der Anmeldung zum Symposium, bitten wir Sie zusätzlich um die Reservierung Ihrer Übernachtung. Es stehen Ihnen folgende Hotel-Unterkünfte zur Verfügung. Bitte nehmen Sie bei Interesse direkt mit den Anbietern Kontakt auf.   Hotel Herzogstand, Tel. + 49(0)8857 326 Hotel Waldschänke, Tel. + 49(0)8857 218   Alternativ erhalten Sie Zimmer auch über die Gästeinformation Benediktbeuern.   Gästeinformation Benediktbeuern Tel. + 49(0)8857/248 tourismus[Klammeraffe]benediktbeuern[Punkt]de  

Rückblick - Hüttenfachsymposium 2017

230 Expertinnen und Experten trafen sich in Benediktbeuern

Mehr erfahren
Am 10./11. Februar 2017 fand im Kloster Benediktbeuern das 17. internationale Hüttenfachsymposium unter dem Titel „Alpine Infrastruktur im Wandel – Herausforderungen und Lösungsansätze“ statt. 230 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten der Einladung des Deutschen, Österreichischen und Südtiroler Alpenvereins.   Zum Auftakt des Symposiums berichtet die Architektin und Kunsthistorikerin Doris Hallama über den Wandel der Schutzhüttenarchitektur. Mit eindrucksvollen Bildern schlägt sie den Bogen vom Beginn des Schutzhüttenbaus bis zu den aktuellen Entwicklungen in diesem Bereich.