logo-dav-116x55px

Anhalter Hütte nach Sanierung geöffnet

17.08.2021, 16:00 Uhr

Geschafft: am 1. August öffnete die Anhalter Hütte am Fuße der Heiterwand-Nordwände in den Lechtaler Alpen nach den letzten Arbeiten der umfangreichen Generalsanierung. Vorrangiges Ziel – wie bei sämtlichen Alpenvereinshütten – war die Umstellung auf regenerative Energien, um Gas, Benzin und Diesel so weit wie möglich zu reduzieren.

Ein Mix aus Photovoltaik, Holz und Pflanzenöl wird den Strombedarf der Anhalter Hütte zukünftig weitgehend CO2-neutral absichern, rund 4000 Liter Gas pro Jahr werden eingespart und der Primärenergieeinsatz auf das Kochen mit Gas reduziert.

 

Neue Schlafräume, denkmalgeschützter Altbau

Nicht nur energetisch, auch baulich hat sich einiges getan: Der alte Anbau aus den 1970er Jahren wurde ersetzt, hier sind Schlaf- und Sanitärräume untergebracht; Neu- und Altbau sind über eine passende Holzverschindelung auch optisch miteinander verbunden. Überhaupt hat die Hütte trotz Modernisierung ihren Charme erhalten, zu sehen ist das an der schonenden Restaurierung des denkmalgeschützten Hauptgebäudes von 1912. 

 

Kontakt und Öffnungszeiten

Die Hütte ist voraussichtlich bis Anfang Oktober geöffnet, die Wirtsleute Angelika und Sebastian freuen sich auf euren Besuch.

 

Vor Ort sind die derzeit gültigen Corona-Maßnahmen zu beachten: Bitte unbedingt vorab reservieren und eigenen Schlafsack, Leintuch und Kissenbezüge mitnehmen. Bei Ankunft müssen Gäste außerdem ein gültiges negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder eine Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankung vorweisen.

 

Kontakt: anhalter-huette.de oder 0043/660 664 7428