logo-dav-116x55px

Info-Tour 2015 – eine gemeinsame Veranstaltung des DAV und ÖAV

30.09.2015, 11:41 Uhr

 

Einmal im Jahr kommen Behördenvertreter, Wissenschaftler, Sachverständige und Sektionsvertreter zusammen und diskutieren die Themen alpines Bauen, umweltgerechte Ver- und Entsorgungssysteme, Sicherheitskonzepte sowie den Betrieb von Alpenvereinshütten im Hochgebirge.

 

Vom 20. September bis 22. September 2015 fand die gemeinsame Info-Tour zum 25ten Mal statt und führte rund 70 Teilnehmer des DAV und ÖAV ins Wettersteingebirge.

Am Beispiel der Höllentaleingangshütte der DAV-Sektion Garmisch Partenkirchen, des neuen Ersatzbaus der Höllentalangerhütte, des Münchner Hauses, der Knorrhütte und Reintalangerhütte (alle vier Hütten im Besitz der DAV-Sektion München) erhielten die Teilnehmer vor Ort Einblick in die Baukonzepte, die Hüttenversorgung, die Abwasserreinigung und die Brandschutzkonzepte dieser Hütten.

 

Der Schwerpunkt der diesjährigen Info-Tour lag im Besonderen auf den Themen Ersatzbauten, Materialseilbahnen, Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie Brandschutz. Die ausführenden Projektpartner und auch Sektionsverantwortlichen standen zur Beantwortung sämtlicher Fragen bereit.

 

Neben dem Erfahrungsaustausch und der Besichtigung der Alpenvereinshütten bot die diesjährige Tour auch ein beeindruckendes Naturerlebnis: Der nachmittägliche Aufstieg durch die dunkle Höllentalklamm zum Höllentalanger am ersten Tag, stand im Gegensatz zum sonnigen Anstieg bzw. Auffahrt zur Zugspitze am nächsten Tag, die ihre beste Panoramasicht feilbot. Der Abschlusstag war dagegen geprägt vom 17 Kilometer langen Abstieg zurück nach Garmisch-Partenkirchen, der die Tourteilnehmer nochmals durch den engen, spektakulären Durchschlupf der Partnachklamm führte.

 

 

Die Info-Tour 2015 wurde durch folgende Partner unterstützt:

DB-Regio Bayern, Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG, Markt Garmisch-Partenkirchen, Seeberger GmbH, DAV-Sektion Garmisch-Partenkirchen und DAV-Sektion München. Herzlichen Dank!