logo-dav-116x55px

12.06.2018, 18:00 Uhr
Haus der Berge, Hanielstr. 7, 83471 Berchtesgaden

3. Alpines Philosophicum | Symposium 2018

Wilde Alpen!? - Die Zukunft des Alpenraums in Diskussion

Die Debatte um die Zukunft des Alpenraums ist kontrovers. Ein Thema ist die zunehmende «Verwilderung» der Alpen durch den Rückgang der alpinen Kulturlandschaft. Während diese Entwicklung einerseits als eine begrüßenswerte Rückkehr der durch menschliche Nutzungen verdrängten „wilden“ Natur gesehen wird, beklagen andere den Verlust der typischen, durch jahrhundertelang betriebene Alm- und Forstwirtschaft entstandenen alpinen Kulturlandschaften, was u. a. zur Entwicklung seltener Ökosysteme mit einer hohen Biodiversität geführt hat.

 

Beide Sichtweisen fußen allerdings auf diskussionswürdigen Vorannahmen über das Mensch-Natur-Verhältnis, über Landschaftsbilder und die Legitimität und Bewertung von Nutzungsansprüchen sowie über realistische Zukunftsszenarien für die Entwicklung des Alpenraums.

 

Im Rahmen des Symposiums „Wilde Alpen!? Die Zukunft des Alpenraums in Diskussion“ wollen wir dieses Spannungsfeld ausloten und aus unterschiedlichen Blickwinkeln fragen, wie vor diesem Hintergrund die Zukunft des Alpenraums zwischen Wildnis und Kulturraum zu denken wäre.

 

Im zweiten Teil des Abends wird der international vieldiskutierte Film „The new Wild“ des britischen Filmemachers und Autors Christopher Thomson gezeigt – ein experimenteller filmischer Zugang zur Frage, was Wildnis in den Alpen künftig bedeuten kann. Anschließend besteht die Möglichkeit für eine Publikumsdiskussion mit einem Mitglied des Filmteams

 

Programm

  • 1. Teil – Vortrag und Diskussion

 

18:00: Wilde Alpen – zur Einleitung
(Jens Badura, berg_kulturbüro)

 

18:15: Zukunftspfade für die Alpen
Vortrag vom Autor und Fotografen Matthias Schickhofer (Wien)

 

18:45: Wilde Alpen!? Podiumsdiskussion
mit Matthias Schickhofer, Ulf Dworschak (Leiter Naturschutzreferat Nationalpark Berchtesgaden), Peter Nagel (Geschäftsführer Berchtesgadener Land Tourismus), Michael Pröttel (Vorstand mountain wilderness Deutschland).

 

Moderation: Jens Badura

 

Der Eintritt zu Vortrag und Podiumsdiskussion ist frei.

 

 

  • 2. Teil – Film und Diskussion

 

20:30 Uhr

„The new wild - Leben in verlassenen Landschaften"
Ein Film von Christopher Thomson, 2017, 68 Minuten.

 

Während in Europa die ländliche Bevölkerung altert und verschwindet, machen sich überraschende Landschaften breit. Kulturland und Dörfer liegen verlassen da und bieten einer eigenwilligen Natur Platz, sich neu zu erfinden: Junger Wald gedeiht auf altem Feld, wilde Tiere streifen durch die Trümmer.

Der Sog der Wirtschaftszentren lässt in abgelegenen Regionen die Landbevölkerung, ihre Kultur und ihre Landschaft auseinanderbrechen. Traditionelle Lebensweisen werden Erzählungen, Erzählungen zur Geschichte – und während die Stadt wächst, verblasst selbst die Erinnerung.

Doch aus den Rissen der Ruinen sprießen zarte Knospen und in den Rissen großer Veränderungen blühen kleine Geschichten. Ein nahezu verlassenes Alpental, darin ein Dorf, das beherzt sich erhebt zu behutsamem Überleben: Dieses Tal und dieses Dorf bieten den Rahmen, aus verschiedenen Blickwinkeln unsere Beziehung zum ländlichen Raum und zur Natur an sich zu reflektieren, zu hinterfragen.

Das Alpine Philosophicum 2018 bietet eine der bislang seltenen Gelegenheiten, den Film im deutschsprachigen Raum und in deutscher Sprache zu sehen.

Im Anschluss ist eine Diskussion mit den Machern des Films vorgesehen.

 

Ende der Veranstaltung ca. 22:30

 

Ort: Haus der Alpen (Vortragssaal, Kino)

 

Der Eintritt für Film und Diskussion kostet 8 Euro.

 

In Kooperation mit dem Nationalpark Berchtesgaden/Haus der Berge

 

 

Kontakt | Anmeldung

 

Alpines Philosophicum Ramsau

Tourist Information

Im Tal 2

D-83486 Ramsau

T +49 8657 988920

F +49 8657 772

E info@ramsau.de

www.philosophicum-ramsau.de