logo-dav-116x55px

Hilfe für afghanische Kletterinnen

11.09.2021, 11:05 Uhr

Die norwegisch-amerikanische Nichtregierungsorganisation "Ascend" bittet um Hilfe für junge afghanische Klettersportlerinnen.

Die jüngsten Geschehnisse in Afghanistan sind mehr als erschreckend. Was bei uns unvorstellbar erscheint, wird für afghanische Frauen wohl gerade Wirklichkeit: Unter dem Regiment der Taliban, so ist zu erwarten, müssen sie weitestgehend auf ihre Rechte verzichten. Unweigerlich erinnert man sich an die letzte Machtperiode der Taliban - damals war Frauen der Zugang zu Bildung verwehrt. Und auch besondere Sportarten wie das Klettern werden für Frauen nun sehr schnell wieder tabu sein. 

 

NGO bittet um Hilfe

Klar ist: So viele Menschen wie möglich müssen vor diesen Strukturen geschützt werden. 

 

Seit 2014 setzt sich die norwegisch-amerikanische NGO Ascend dafür ein, jungen Mädchen und Frauen aus Afghanistan eine Perspektive durch den Klettersport zu bieten. Ziel von Ascend ist es, starke und selbstständige Persönlichkeiten zu entwickeln und somit eine bessere Lebensgrundlage für die Frauen zu schaffen.

 

Doch durch die angespannte Lage im Land sieht Ascend seine Schützlinge in Gefahr und setzt nun alles daran, die Mädchen und das Team vor Ort zu schützen und zu evakuieren.

 

Um eine erfolgreiche Evakuierung zu ermöglichen, benötigt die NGO nun Hilfe und bittet um Unterstützung. Auf der Seite von Ascend gibt es genauere Informationen zur Organisation und die Möglichkeit zu spenden.