logo-dav-116x55px

Deutsche Meisterschaften Bouldern und Speed bei den Finals 2021

01.06.2021, 08:24 Uhr

Nur noch wenige Tage, dann beginnen "Die Finals 2021". Vom 3. bis 6. Juni 2021 werden bei diesem Multi-Sportevent in 18 Sportarten 140 Deutsche Meistertitel vergeben – zwei davon auch im Klettern. ARD und ZDF sind mit mehr als 25 Stunden Sendezeit in ihren Programmen dabei und übertragen auch die Deutschen Meisterschaften im Speed und Bouldern am 5. und 6. Juni.

Die große Bühne für den Klettersport

Das Vonovia Ruhrstadion ist normalerweise die Heimat des VfL Bochum. Doch am 5. und 6. Juni dient die Sportstätte als Austragungsort für die Deutschen Meisterschaften im Speed und Bouldern – also für die besten Kletter*innen Deutschlands. Leider werden die Ränge nicht mit Publikum gefüllt sein, die hohen Hygiene-Schutzauflagen erlauben keine Präsenz vor Ort. 

 

Dass trotzdem alle Sportinteressierten auf ihre Kosten kommen, dafür sorgen ARD und ZDF, die die Wettkämpfe übertragen. Wann welches Event wo zu sehen ist, erfahren Sie hier:

 

  • Samstag, 5. Juni: 12.27 bis 12.48 Uhr DM Speed ab Halbfinale live im ZDF
  • Sonntag, 6. Juni: 12.40 bis 12.50 Uhr Halbfinale DM Bouldern in Ausschnitten live in der ARD
  • Sonntag, 6. Juni: 17.15 bis 18.45 Uhr DM Bouldern Finale live im Livestream (Link folgt)
 

Die Besten kommen nach NRW

Wohl noch nie waren Deutsche Meisterschaften spannender: Im Speed treffen bei den Damen die Jugendeuropameisterin und Rekord-Halterin Nuria Brockfeld (DAV Osnabrück) und die zweifache Deutsche Meisterin Franziska Ritter (DAV Barmen) aufeinander. Bei den Herren tritt der aktuelle Rekordhalter Leander Carmanns (DAV Rheinland-Köln) gegen den Weltcup-Finalteilnehmer Linus Bader (Neu-Ulm) und Titelverteidiger Sebastian Lucke (DAV Konstanz) an. Wer strahlt am Ende vom obersten Podiumsplatz? Und: Gibt es nach diesem Wettkampf einen neuen deutschen Rekord?

 

Im Bouldern muss sich Titelverteidiger Philipp Martin (DAV Allgäu-Kempten) zum Beispiel gegen den Bronze-WM-Gewinner von 2019, Yannick Flohé (DAV Aachen), beweisen. Bei den Damen gibt es gleich mehrere Favoritinnen: Die beiden Weltcup-erfahrenen Boulderspezialistinnen Alma Bestvater (DAV Weimar) und Afra Hönig (DAV Landshut), die amtierende Deutsche Meisterin im Lead, Roxana Wienand (DAV Aschaffenburg) – und natürlich die Titelverteidigerin Hannah Meul (DAV Rheinland-Köln).

 

All Eyes on... Jan Hojer

Die meisten Augenpaare werden aber auf ihn gerichtet sein: Jan Hojer (DAV Frankfurt/Main): Der mehrfache Speed-Rekordhalter, Deutsche Meister im Bouldern, Gesamtweltcupgewinner Bouldern und Europameister im Bouldern, hat sich 2019 für die Olympischen Spiele in Tokio qualifiziert. Wenige Wochen vor dem Beginn des wichtigsten Wettbewerbs der Klettergeschichte wird er in Bestform sein – und schon mehrfach hat er bewiesen, dass er sowohl im Bouldern als auch im Speed ganz vorne mit dabei sein kann.

 

 

Klettern unter dem Dach der Finals 2021 und der Ruhr Games

Nachdem die Finals 2020 pandemiebedingt ausfallen mussten, gehen die Finals 2021 aufgrund der gewachsenen Sportartenvielfalt größer über die Bühne, als dies noch 2019 der Fall war: Damals kämpften die Spitzenathlet*innen zwei Tage um die Titel, jetzt sind es vier volle Tage. Vor Ort wird es zwar kein Publikum geben, alle Interessierten verpassen trotzdem nichts: Über 160 Kameras in 12 Standorten liefern mehr als 25 Stunden Videomaterial für das Hauptprogramm von ARD und ZDF. Ein Erfolgsgarant – das ZDF wurde für die herausragende TV-Produktion der Finals schon 2019 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

 

Gleichzeitig zu den Finals bieten die Ruhr Games als Europas größtes internationales Sport- und Kulturfestival vom 3. - 6. Juni bereits zum vierten Mal eine moderne Plattform für etwa 5.600 Spitzensporttreibende. Auf dem Programm stehen über 240 Wettkämpfe in 16 olympischen Disziplinen – und das auf nationaler und internationaler Ebene. Neben klassischen Sportarten, wie Leichtathletik oder Schwimmen, stehen auch junge Formate wie Skateboarding oder Klettern im Rampenlicht. Die Deutsche Meisterschaft Speed war bereits 2019 bei den Ruhr Games mit dabei. Beide Wettkämpfe sind Teil der Finals, finden aber gleichzeitig im Rahmen der Ruhr Games statt.

 

Infos für die Presse

 

Deutsche Meisterschaften Speed und Bouldern – Kräftemessen auf großer Bühne

Die Teilnehmenden stehen fest!

Mehr erfahren

Deutsche Meisterschaften Bouldern und Speed - so viel Publikum wie noch nie

Mehr erfahren
Das Publikum in diesem Jahr dürfte so groß werden wie noch nie bei Deutschen Meisterschaften im Klettersport - obwohl vor Ort gar keine Zuschauer*innen zugelassen sind. Denn die Wettkämpfe im Vonovia Ruhrstadion in Bochum werden bei ARD und ZDF übertragen, teils im linearen Programm, teils in den begleitenden Livestreams. Der Grund für diese mediale Präsenz: Die Titelkämpfe in den Disziplinen Bouldern und Speed sind Teil der Finals 2021 und finden im Rahmen der Ruhr Games statt. Die Finals vereinen 18 Sportarten und 140 Deutsche Meistertitel verteilt auf zehn Locations in Berlin und Nordrhein-Westfalen. Und die Ruhr Games firmieren als das größte internationale Sport- und Kulturfestival in Europa. Im Speed-Klettern werden die Titel am 5. Juni vergeben, im Bouldern einen Tag später. Journalist*innen, die vor Ort dabei sein möchten, müssen sich bald akkreditieren: Aufgrund der strengen Corona-Auflagen sind die Plätze begrenzt.