logo-dav-116x55px

Tourentipps für die Feiertage

21.12.2017, 14:57 Uhr

Empfehlungen des DAV

Während in den Niederungen pünktlich zu den Feiertagen Plusgrade zu messen sind, stehen in den höheren Lagen der Bayerischen und angrenzenden Alpen die Chancen auf eine weiße Weihnacht gut.

 

Der Wintersportbetrieb ist in diesem Jahr schon in vollem Gange. Anders als in den letzten Jahren sind die Berge derzeit weiß, die meisten Skigebiete sind bereits in die Saison gestartet, die Lawinenwarndienste geben tägliche Lageberichte heraus. Insgesamt ist die Wetterlage zunächst nicht ganz stabil, am Freitag und Samstag ist in den Bergen mit etwas Niederschlag zu rechnen, der bis rund 1500 Metern Meereshöhe wohl als Regen fällt. Ab Sonntag wird es in den Ostalpen wahrscheinlich sonnig und eher mild werden. Für Wintersportaktivitäten werden recht gute Bedingungen herrschen – sofern man eine gute Auswahl trifft. Wichtig ist es in jedem Fall, den aktuellen Wetter- und Lawinenlagebericht zeitnah einzuholen. Der wöchentlich erscheinende Bergbericht fasst Wetter-, Schnee- und Lawinenlage für den Alpenraum zusammen und hilft so, die passende Region für die geplante Unternehmung auszuwählen.

 

Die Hütten haben geöffnet

Aufgrund der Jahreszeit – kurze Tage und niedrige Temperaturen – sind Touren mit Einkehrmöglichkeit eine gute Wahl. Eine warme Stube und eine Tasse Tee sind die optimale Pausengestaltung auf einer winterlichen Bergtour. Welche Hütten auch in der Wintersaison geöffnet haben, erfahren Sie hier

 

Ausrüstung für einen Bergtag im Winter

Was im Gepäck sein sollte, hängt natürlich von der bevorzugten Unternehmung ab. Für alle Bergausflüge bei winterlichen Temperaturen gilt aber:

  • Funktionsbekleidung samt Wechselwäsche, Mütze und Handschuhe
  • Rucksack
  • Topographische Karte, Führer (evtl. digitale Karte und Tourenbeschreibung)
  • Schutz gegen UV-Strahlung (Sonnenbrille und -creme)
  • Erste-Hilfe-Set, Rettungsdecke und Handy (für Notruf 112)
  • Taschenlampe

Für Schneeschuh- und Skitouren abseits gesicherter Pisten ist neben viel Erfahrung im winterlichen Gebirge die entsprechende Ausrüstung nötig – also vor allem die Lawinen-Notfallausrüstung, bestehend aus Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS-Gerät), Sonde und Schaufel. Die aktuellen LVS-Geräte nimmt ein großer Test der DAV-Sicherheitsforschung unter die Lupe. Hintergründe, Testkriterien und Ergebnisse gibt es hier.

 

Die Vielfalt des Wintersports an den Feiertagen

Eine entspannte Winterwanderung, eine aussichtsreiche Bergtour mit Schneeschuhen, eine erlebnisreiche Skitour mit rasanter Abfahrt? – Egal wonach an den Feiertagen der Sinn steht, die meisten Touren sind bei den derzeitigen Verhältnissen gut machbar, sofern man die passende Region wählt. Im Folgenden sind drei Vorschläge zusammengestellt. Auf alpenvereinaktiv.com finden Sie tausende weitere Touren für den Winter.

 

 

Das ist beim Winterbergsport in der Weihnachtszeit besonders zu beachten

An Weihnachten sind die Tage sehr kurz und die Temperaturschwankungen im Tagesverlauf können erheblich ausfallen. Entsprechend wichtig ist die richtige Planung:

  • Gutes Zeitmanagement: Rechtzeitig aufbrechen, um nicht in die Dunkelheit zu kommen
  • Aktueller Wetterbericht: Unbedingt unmittelbar vor Aufbruch einholen
  • Öffnungszeiten der Hütten kennen: Ein Anruf hilft, böse Überraschungen zu vermeiden.
  • Den Wegverlauf genau kennen: Zuhause Führerliteratur und Karten studieren
  • Digitale Tourenplanung: Unter alpenvereinaktiv.com, dem Tourenportal der Alpenvereine, finden sich alle Infos zur Planung. Karten und Tourenbeschreibungen sind über die zugehörige App auf dem Smartphone auch mobil verfügbar.
 

Pressebilder zum Download

Kostenlose Fotos zum Thema für redaktionelle Zwecke gibt es in unserer Online-Bilderdatenbank.