logo-dav-116x55px

Preview Bergfilm-Festival Tegernsee im Alpinen Museum

20.09.2018, 12:54 Uhr

Eine Woche vor dem offiziellen Start des 16. Bergfilm-Festivals kommt das Team des Tegernseer Film-Festivals ins Alpine Museum auf der Praterinsel.

Vom 17.-21.10. findet das Bergfilm-Festival in Tegernsee statt. Die Gäste erwartet ein bunt gemischtes Programm verschiedenster Bergsportfilme, es geht auf eine Reise in Traumwelten, in die Vergangenheit und mehr als einmal in sehr luftige Höhen.

Für ein ausgewähltes Publikum startet das Bergspektakel schon eine Woche früher – und zwar mitten in München. 
Am 10. Oktober ab 19.30 Uhr findet im Alpinen Museum auf der Praterinsel die Preview statt: Drei komplette Filme und Ausschnitte drei weiterer Produktionen stehen auf dem Programm.

 

Imagination: Tom Wallisch

Dave Mossop | Sherpas Cinema | Kanada | englisch

 

Wir waren wohl alle einmal das Kind, das hinten im Auto der Eltern sitzt und sich sehnlichst wünscht, ganz woanders zu sein. Träume bekommen Flügel und werden auf der Fahrt durch einen verschneiten Ort in British Columbia sogar lebendig.

Ein kleiner Film mit großer Wirkung und starker Botschaft. Ein Film, der sich leise entwickelt und eine spektakuläre action zeigt, ohne sie als Knalleffekt in den Vordergrund zu rücken. Das funktioniert deshalb so überzeugend, weil sich alles zwischen Traum und Wirklichkeit bewegt. Jedem Menschen, dem es als Kind vergönnt war, eine Leidenschaft (wie beispielsweise Skifahren) zu entwickeln, muss beim Betrachten das Herz aufgehen. Nicht umsonst wurde dieser bezaubernde Kurzfilm sogar für den Oscar nominiert.

 

Sand Climbing – The Seventies

Karel Vlcek | Tschechische Republik | tschechisch/UT englisch

 

50 Jahre lag das Material in einer Garage, bis Karel Vlcek es kürzlich wiederentdeckte und zu einer sehenswerten Dokumentation zusammenstellte: Aufgenommen zwischen 1968 und 1973 zeigen die Fotografien und 16-Millimeter-Filmsequenzen eindrücklich, was damals in der Kletterszene im tschechischen Sandstein abging.

 

En vol vers les 8000 (Im Flug zu den Achttausendern)

Antoine Girard | Frankreich | französisch/UT deutsch

 

Mit Zelt und Gleitschirm will Antoine Girard den Norden Pakistans überqueren. Ganz auf sich selbst gestellt fliegt er in 19 Tagen mehr als 1200 Kilometer über die atemberaubenden Bergketten des Karakorums. Er erreicht eine Höhe von 8157 Meter und schafft es sogar, den Broad Peak von oben zu sehen. Eine wagemutige Aktion, für die Antoine Girard 2017 von National Geographic als „Abenteurer des Jahres“ ausgezeichnet wurde.

 

Hansjörg Auer – No turning back

Damiano Levati | Storyteller-Labs, Matteo Vettorel | Italien | englisch/UT deutsch

 

Er hat das Soloklettern perfektioniert wie kaum ein anderer und seine Alleinbegehung des „Wegs durch den Fisch“ an der Marmolada machte Hansjörg Auer berühmt. Das Schwierigste dabei sei aber nicht der Aufstieg, sagt er, sondern der Weg nach Hause. Erst dann werde ihm klar, wie existentiell wichtig es ist, eine Beziehung zu haben. Ein kraftvoller und zugleich raffinierter Einblick in ein ungewöhnliches Leben.


Hansjörg Auer wird in Tegernsee beim DAV-Abend zu Gast sein.

 

Tierra del Viento (Land des Windes)

Laura Belinky | Wild River Films Limited | Großbritannien/Argentinien | spanisch/UT deutsch

 

Patagonien. Fast noch weiter südlich als unsere Gedanken reichen, gibt es ein Land von unendlicher Weite und Schönheit. Als der Fotograf Eliseo Miciu dort auf Entdeckungsreise geht, findet er nicht nur viele mystische Orte und einzigartige Motive, er lernt dabei auch viel über sich selbst.

 

Retrospektive Norman Dyhrenfurth

Andreas Nickel / Jürgen Czwienk / explorermedia |  deutsch

 

Der traditionelle Rückblick ist beim Bergfilm-Festival Tegernsee in diesem Jahr dem großen Bergfilmpionier, Expeditionsleiter und Bergsteiger Norman Dyhrenfurth gewidmet, der vor einem Jahr im Alter von 99 Jahren verstarb. Von seinem Vater Oskar G. Dyhrenfurth, einem bedeutenden Himalaya-Pionier der 1930er Jahre, geprägt, durfte er bereits 1952 die schweizerische Everest-Expedition als Kameramann begleiten. 1963 gelang es ihm als Expeditionsleiter, den ersten US-Amerikaner auf den höchsten Gipfel der Erde zu bringen. Der Film über diese Unternehmung wird in Tegernsee in voller Länge gezeigt. Bei der Preview sind diverse Episoden aus dem Leben von Norman Dyhrenfurth zu sehen.