logo-dav-116x55px

Pressewanderung: Pitztal-Ötztal am 13. und 14. Juli

21.06.2017, 07:02 Uhr

Die Pressewanderung beginnt im Pitztal und endet im Ötztal. Übernachtet wird in der Braunschweiger Hütte. Zwei Themen stehen im Mittelpunkt: Hüttentrekking und der geplante Zusammenschluss der Skigebiete Pitztal und Sölden zum größten Gletscherskigebiet der Welt.

 

Hüttentrekking und Skigebietszusammenschluss

Hüttentrekking boomt. Immer mehr Bergsportlerinnen und Bergsportler begeistern sich dafür, eine Region zu durchwandern und dabei auf Berghütten zu übernachten. Besonders viel Anziehungskraft hat die Überquerung des Alpenhauptkammes - zum Beispiel auf dem E5 von Oberstdorf nach Meran. Die Braunschweiger Hütte liegt auf diesem Weg. Sie ist deshalb ein idealer Ort zur Beantwortung dieser Fragen: Was macht die Faszination Hüttentrekking aus? Was ist zu beachten? Welche Probleme gibt es bei den stark frequentierten Routen? Welche Alternativen gibt es? Antworten auf diese Fragen geben Bergführer des DAV Summit Club, die auch die bergsportliche Leitung der Pressewanderung übernehmen.

 

Zur Besprechung des zweiten Hauptthemas ist die Region um die Braunschweiger Hütte ebenfalls ideal. Dort soll das größte Gletscherskigebiet der Welt entstehen, indem die bereits existierenden Gletscherskigebiete Pitztal und Sölden zusammengeschlossen werden. Der Deutsche und der Österreichische Alpenverein sprechen sich entschieden gegen diese Pläne aus. Die Argumente legen Experten aus beiden Vereinen im Rahmen der Pressewanderung dar. An verschiedenen Stationen der Wanderung werden außerdem die konkreten Pläne der Skigebietsbetreiber anschaulich gemacht.

 

Die Route der Pressewanderung führt in Gletscherregionen, bleibt aber auf normalen Wanderwegen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten Kondition für eine dreistündige und eine vierstündige Wanderung an zwei aufeinanderfolgenden Tagen mitbringen. Weitergehende bergsportliche Kenntnisse sind nicht erforderlich. Hinweise zur Ausrüstung stehen weiter unten.

 

Programm

Donnerstag, 13. Juli

 

8.00

Abfahrt München-Laim

  • Shuttlebus ab Rosa-Bavarese-Straße (Bushaltestelle Nymphenburg Süd)

11.15

Ankunft Mittelberg, Berghof Steinbock/Pitztal

  • Treffpunkt für Selbstfahrer
  • Begrüßung, Brotzeit, erste Infos zur Tour

12.30

Wanderung zur Braunschweiger Hütte

Infos unterwegs

  • zum richtigen Gehen
  • zur Orientierung mit alpenvereinaktiv.com
  • zum Rückgang des Mittelbergferners
  • erste Hinweise zu den Erweiterungsplänen der Skigebiete inkl. Erläuterungen zum bestehenden Notweg

15.30

Ankunft an der Braunschweiger Hütte

  • Einchecken und Zimmer/Lager beziehen
  • Kleine Brotzeit

17.00

Führung durch die Hütte

 

19.00

Abendessen + Hüttenabend

Präsentationen und Gespräche zu diesen Themen:

  • Braunschweiger Hütte
  • Faszination Mehrtageswandern
  • Mehrtageswandern: Der E5 und die vielen schönen Alternativen
  • „Das größte Gletscherskigebiet der Welt“ – die Pläne zum Skigebietszusammenschluss

Freitag, 14. Juli

 

7.00

Frühstück

 

8.15

Wanderung zum Karleskopf

  • Ankunft am Gipfel: 9.30 Uhr, Ausblick auf Mittelberg- und Karlesferner
  • Infos über Skigebietszusammenschluss
  • Informationen zur Veränderung und Bedeutung der Alpengletscher am Beispiel der sichtbaren Gletscher

10.00

Weiterweg zur Ötztaler Gletscherstraße (Skigebiet Sölden)

  • übers Pitztaler Jöchl; unterwegs Infos übers Wandern im Hochgebirge und in Gletschernähe

12.30

Mittagessen

14.00

Abfahrt Richtung München

17.00

Ankunft München Laim

 

Anmeldung

zur Pressewanderung bitte unter diesem Link.

 

Bitte denken Sie an Ihre Ausrüstung. Diese sollte mindestens bestehen aus:

  • Festen Wanderschuhen mit Profilsohle
  • Hochgebirgstauglicher Bekleidung samt wasserdichter Jacke, Mütze, Handschuhen und Wechselwäsche
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Brille, Creme)
  • Rucksack, Getränkeflasche (mind. 1 Liter), kleiner Proviant (z.B. Müsliriegel)
  • Persönliche Dinge für die Hüttenübernachtung (Waschzeug, evtl. Medikamente etc.)
  • Hüttenschlafsack (kann auch von uns gestellt werden, dann bitte bei Anmeldung angeben)