logo-dav-116x55px

Der DAV begrüßt das millionste Mitglied

15.07.2013, 15:27 Uhr

Am Freitag, 12. Juli, hat der DAV sein millionstes Mitglied begrüßt. Es ist die
31-jährige Kirsten Philipp aus Maulburg im Südschwarzwald. Die begeisterte Wanderin ist im Juni bei der DAV-Sektion Lörrach Mitglied geworden. Mit dem Erreichen der Millionenmarke setzt sich eine Entwicklung fort, die seit vielen Jahren zu verzeichnen ist: Der DAV wächst kontinuierlich. Er ist der weltgrößte Bergsportverband und der mitgliederstärkste Naturschutzverband in Deutschland. In der DOSB-Rangliste der größten Sportverbände in Deutschland belegt der DAV den fünften Platz.

 

Mitgliedsausweis beim Get-together

Am Freitag um 18 Uhr übergab DAV-Vizepräsident Franz-Josef van de Loo den Mitgliedsausweis an Kirsten Philipp. Die Badenerin freute sich sehr, millionstes Mitglied zu werden: "Mit so einem Empfang habe ich nicht gerechnet, schließlich bin ich ja ganz einfach und ohne irgendeinen Gedanken an die Millionengrenze bei der Sektion ums Eck Mitglied geworden." Auf die Frage, was sie im Alpenverein erwartet, sagte sie: "Ich möchte nette Leute kennenlernen und anspruchsvollere Touren als bisher machen." Die kleine Zeremonie fand im Rahmen eines Get-togethers der Alpenvereine Österreichs, der Schweiz und Deutschlands an deren gemeinsamem Stand "Camp 3" auf der Outdoor-Messe in Friedrichshafen statt.

 

DAV wird jünger und weiblicher

Auf die Frage, was das Erreichen der Millionenmarke für den DAV bedeutet, antwortete Franz-Josef van de Loo: "Wir alle freuen uns über diese Entwicklung, die deutlich macht, dass der DAV für Werte steht, die den Menschen wichtig sind." Im Hinblick auf die Gründe des nachhaltigen Wachstums der Mitgliederzahlen verwies er auf die Anziehungskraft des Bergsports und auf die Art und Weise, wie der Bergsport im DAV gelebt wird: "Die Vielfalt ist einzigartig: Jeder kann so sein, wie er will, jeder kann leisten, was er will – verbunden mit der Verantwortung für sich und für die anderen. Unter Bergsportlern wachsen daher schnell Kontakte und Beziehungen."

Der Aufwärtstrend beim DAV hält nicht nur seit vielen Jahren an, sondern er verstärkt sich sogar. So stieg die Zahl der Mitglieder im Jahr 2012 um 49.188. Das ist der größte absolute Zuwachs in der Geschichte des Vereins – und mit 5,25 Prozent auch eine der größten Wachstumsraten. Besonders erstaunlich ist es vor dem Hintergrund einer alternden Gesellschaft in Deutschland, dass die Mitglieder im DAV durchschnittlich immer jünger werden. Die beiden zuwachsstärksten Altersgruppen im Jahr 2012 sind die 19- bis 25-Jährigen (8,23 Prozent) und die Kinder und Jugendlichen (6,01 Prozent). Der Anteil der Frauen stieg im Jahr 2012 von 40,4 auf 40,6 Prozent.

Der Blick auf die regionale Verteilung der Zuwachsraten ergibt ein zweigeteiltes Bild: Einerseits weisen die südlichen Sektionen die größten absoluten Zuwächse auf – die Sektionen München, Oberland und Stuttgart liegen hier ganz vorne und haben zusammen über 6.000 neue Mitglieder gewonnen. Andererseits legen die Sektionen in Ostdeutschland relativ gesehen am stärksten zu. Im Durchschnitt liegt der Zuwachs dort bei 7,02 Prozent. Insgesamt verzeichnete der DAV deutschlandweit gute Zuwachsraten – alle Landesverbände hatten zum Jahresende deutlich über drei Prozent mehr Mitglieder als noch am Jahresanfang.

 

Die Bilder im Downloadbereich sind bei Angabe des Copyrights frei verwendbar.