logo-dav-116x55px

Andy Holzer im Alpinen Museum

20.09.2018, 10:58 Uhr

Am kommenden Mittwoch, den 26. September, ist Andy Holzer mit seinem neuen Buch „Mein Everest. Blind nach ganz oben“ zu Gast im Alpinen Museum auf der Praterinsel in München.

Andy Holzer sieht die Berge nicht – und doch hat er ein sehr klares Bild von ihnen. Andy Holzer ist von Geburt an blind. Dass er sich davon nicht einschränken lassen will, beweist er auf seinen Expeditionen auf die höchsten Gipfel der Erde.

Sein Erfolg und sein ansteckender Optimismus haben viel mit seiner Lebensgeschichte zu tun.

 

In seinem Buch berichtet er von der Verwirklichung seines großes Traums: Im Mai 2017 erreicht er den Gipfel des Mount Everest. Eine überragende Leistung – besonders für einen Mann, dem eine der vermeintlich wichtigsten Sinnesinformationen fehlt. Andy Holzer gibt dem Leser tiefe und emotionale Einblicke in sein Leben und seine Expeditionen. Euphorie und Verzweiflung, Erfolge und Rückschläge liegen dicht beieinander. 2014 und 2015 muss er seinen Weg zum Dach der Welt wegen einer Lawine und einer Erdbebenkatastrophe abbrechen, beim dritten Versuch 2017 gelingt ihm die Besteigung. Stunden nach dem Gipfelsieg beginnt Andy Holzer seine Geschichte ...

 

Die Buchvorstellung findet am 26. September 2018, ab 19.30 Uhr im Alpinen Museum auf der Praterinsel in München statt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.