logo-dav-116x55px

Gute Chancen für das deutsche Nachwuchsteam

14.09.2017, 12:00 Uhr

Jugendeuropameisterschaft Bouldern in Slany

Im tschechischen Slany trifft sich am Freitag und Samstag der europäische Kletternachwuchs, um die Jugendeuropameistertitel im Bouldern unter sich auszumachen. Fast 240 Athletinnen und Athleten in drei Altersklassen messen sich an den kurzen, aber intensiven Kletterrouten in Absprunghöhe. Mit der EM in Slany ist seit langer Zeit einmal wieder ein internationaler Kletterwettkampf in der Tschechischen Republik zu Gast.

 

Deutsches Team mit 15 Jugendlichen am Start

Die bisherigen Saisonergebnisse zeigen: Vor allem im Bouldern ist der deutsche Jugendnationalkader gut in Form. Zuletzt holte Johanna Holfeld (DAV Sächsischer Bergsteigerbund) Bronze in der Einzeldisziplin bei der Jugend-WM in Innsbruck. Davor konnte sie schon zweimal für eine Gold- und eine Silbermedaille bei europäischen Jugendcups im Bouldern aufs Treppchen steigen. Auch Yannick Flohé (DAV Aachen) wird in Slany wieder um eine Medaille kämpfen. Sowohl im Bouldern als auch im Lead konnte Yannick dieses Jahr schon einige Erfolge einholen, u.a. einen ersten Platz bei der Boulder-Jugendeuropameisterschaft in L’Argentière. Hannah Meul (DAV Rheinland-Köln) zeigte in Innsbruck eine starke Leistung und schlitterte mit einem starken 5. Platz im Bouldern nur knapp an einer Medaille vorbei.

 

Daneben sind auch Christoph Schweiger (DAV Ringsee), Lasse von Freier (DAV AlpinClub Hannover), Kim Marschner (DAV Schwäbisch-Gmünd), Christian Range (DAV Rheinland-Köln), Luis Funk (DAV München-Oberland), Stefan Schmieg (DAV Heilbronn), Romy Fuchs (DAV München-Oberland), Frederike Fell (DAV Freising) Elias Heinemann (DAV München-Oberland), Anton Schramm (DAV Chemnitz), Max Kleesattel (DAV Schwäbisch-Gmünd); und Lucia Dörffel (DAV Chemnitz) gemeldet.

 

Aus diesem Kreis sind noch weiteren deutschen Athleten Finalplatzierungen oder Medaillen zuzutrauen – so haben Frederike Fell und Lucia Dörffel in diesem Jahr bereits auf einem EYC-Podium gestanden.

 

Starke europäische Konkurrenz

In Slany trifft das deutsche Team viele Athletinnen und Athleten nach der WM in Innsbruck wieder. Da sich in der bisherigen Saison im Bouldern etliche starke Kandidaten gezeigt haben, sind ausgewiesene Favoriten in den Altersklassen nur schwer auszumachen. Große Chancen auf einen Titel haben unter anderem Jugendweltmeister Filip Schenk (ITA) in der Jugend A, Baptiste Ometz (SUI) bei den Junioren sowie Semen Ovchinnikov (RUS) in der Jugend B. Bei den weiblichen Jugendlichen muss man unter anderem mit starken Österreicherinnen, Französinnen und Italienerinnen rechnen. In jedem Fall werden aber auch die deutschen Nachwuchssportlerinnen ein Wörtchen bei der Vergabe der Medaillen mitreden können.

 

Berichterstattung

Nachbericht:

Einen ausführlicheren Bericht vom Wettkampf gibt es am 18. September unter:

alpenverein.de/wettkampf

 

 

Ablauf des Wettkampfes

Ort

Masarykovo náměstí (Zentraler Platz)
274 01 Slaný
Czech Republic

Freitag, 15.09.

Qualifikation Jugend B (F): 9-11 Uhr

 

Qualifikation Jugend B (M):12-14 Uhr

 

Qualifikation Jugend A (F):15-17 Uhr

 

Finale Jugend B: 20.15 Uhr

Samstag, 16.09.

Qualifikation Juniorinnen: 9-10.30 Uhr

 

Qualifikation Jugend A (M): 11.30-13.30 Uhr

 

Qualifikation Junioren: 14.30-16.30 Uhr

 

Finale Jugend A: 18.30 Uhr

  Finale Juniorinnen/Junioren: 20.30 Uhr

 

 

Das deutsche Team wird unterstützt von Edelrid.