logo-dav-116x55px

Die Partner der Deutschen Nationalmannschaft Skibergsteigen

maloja

maloja, das Sportswear-Label aus dem Chiemgau, ist seit 2012 Ausstatter der DAV Nationalmannschaft der Skibergsteiger. Ob Rennanzug, Trainingsbekleidung oder lässige Streetwear - maloja deckt alles bestens ab. Highendfunktion zusammen mit den Athleten entwickelt für die Rennen, modern in der Freizeit, die Athleten sind begeistert - so soll es sein.

 

Weitere Infos unter: maloja.de

 

RIAP-SPORT

RIAP-SPORT und die Deutsche Nationalmannschaft Skibergsteigen des DAV sind bereits seit der Saison 2004 ein erfolgreiches Team: Riap rüstet die Nationalmannschaft exklusiv mit Hard- und Software der Poolpartner Maloja, Pomoca/Dynafit, Scarpa, Röckl, Leki, Pieps, Atomic, Alpina, Ski-Trab und La-Sportiva aus. Darüber hinaus unterstützt Riap Sport die DAV Nationalmannschaft mit exzellenten Service- und Montageleistungen, damit die Kaderathleten des deutschen Teams immer perfekt präpariertes Material unter den Füßen haben. 

 

Weitere Infos unter: riapsport.de

 

Kohla

Das Traditionsunternehmen aus Innsbruck entwickelt, testet und produziert seine feinen Bergsport-Produkte in Tirol und leistet somit einen wesentlichen Beitrag in Sachen Nachhaltigkeit. Kohla bietet eine breite Produktauswahl, die sowohl dem Einsteiger als auch der absoluten Elite die beste Performance liefert - und das mehrfach prämiert. Deshalb greift die DAV Nationalmannschaft auf die Hochleistungsfelle des Tiroler Traditionsunternehmens zurück - um bei allen Schneebedingungen und im harten Renneinsatz das beste Fell an den Skiern zu haben.

 

Weitere Infos unter: kohla.at

 

Pieps GmbH

Mit modernster Technik und ansprechendem Design ausgestattet, trägt die Pieps GmbH aus der Südsteiermark mit ihren LVS-Geräten und ihrem Sicherheits-Equipment dem gestiegenen Sicherheitsbewusstsein im Bereich des Skifahrens im freien Gelände Rechnung. Neben den Hightech-Produkten LVS-Geräte bietet PIEPS entsprechende Komplementärprodukte an, um die Palette für den Tourengeher zu vervollständigen: Lawinensonden aus Carbon und Aluminium, Lawinenschaufeln, Neigungswinkelmesser, LVS-Checker, uvm. Die Produkte überzeugen bei der praktischen Anwendung durch modernste Technologie, Qualität und Zuverlässigkeit und sind alle miteinander verbunden. 

   

Weitere Infos unter: pieps.com

 

Roeckl

Roeckl, die führende Traditionsmarke aus München, steht für hochwertige Handschuhe. Durch den Erfahrungsschatz und die Fokussierung ausschließlich auf Handschuhe, verfügt Roeckl Sports heute über viele Patente, Materialexklusivitäten und Verarbeitungstechniken und ist zum Qualitäts- und Marktführer für Sporthandschuhe avanciert. Für die Weltelite im Rad-, Reit-, Biathlon- und Langlaufsport werden Handschuhe bei Roeckl eigens entwickelt und gefertigt. So vertraut nahezu die gesamte Weltelite im Reiten und über 30 Langlauf- und Biathlon- Nationalmannschaften auf die Produktkompetenz von Roeckl. Seit 2009 unterstützt Roeckl auch die Deutsche Nationalmannschaft Skibergsteigen des DAVs.

 

Weitere Infos unter: roeckl.de/sports

 

Ski Trab

Die Skier werden im traditionsreichen Wintersportort Bormio hergestellt - direkt im Herzen der Berge, für die die Produkte der Firma Trab gemacht sind. Dabei greifen die Entwickler von Trab auf den Input von Bergbegeisterten und Spitzenathleten zurück, um die Produkte immer wieder so zu verbessern, dass sie genau das leisten, was die Zielgruppe verlangt. Im Rahmen des Sponsoringpools stattet Ski Trab die Athleten der DAV Nationalmannschaft Skibergsteigen mit ultraleichten Rennskiern aus.

 

Weitere Infos unter: skitrab.com

 

SCARPA

Der 1938 gegründete, ital. Schuhspezialist SCARPA genießt weltweit einen hervorragenden Ruf als die „Innovationsschmiede“ in allen Kategorien des Bergsports. Das in Asolo im Veneto beheimatete Familienunternehmen ist die einzige Marke in der Outdoorschuh-Branche, die ein Komplettprogramm mit Schuhen für alle bergsportlichen Aktivitäten, von der Sandale über den Kletter-, Berg- oder Expeditionsschuh bis hin zum Skitourenschuh, anbietet. Kein Wunder, dass ein Großteil des DAV-Teams inklusive Sprint-Weltmeister Sepp Rottmoser auf SCARPA vertraut. SCARPA freut sich als Resultat einer langjährigen Zusammenarbeit die Nationalmannschaft Skibergsteigen im Rahmen des DAV-Sponsoringpools auszurüsten.

 

Weitere Infos unter: scarpa-schuhe.de

 

LEKI

LEKI Produkte werden in Deutschland entwickelt und designt. Produziert werden die Stöcke nach modernsten und umweltfreundlichsten Verfahren in der eigenen Produktion in Tschechien, immer mit dem Ziel absolute Topprodukte herzustellen. Die Prämissen Sicherheit und Komfort mit ansprechendem Design zu vereinen, haben dabei oberste Priorität. Auch die Athleten der DAV Nationalmannschaft Skibergsteigen vertrauen auf die Kompetenz von LEKI bei ihren Stöcken.

 

Weitere Infos unter: leki.de

 

Fischer Sports

Fischer Sports, einer der größten Skihersteller der Welt, hat seinen Sitz im österreichischen Ried im Innkreis und ist Gesamtanbieter für den Alpinen und Nordischen Skisport. Nach der Gründung im Jahr 1924 produzierte der Inhaber Josef Fischer die Skier zunächst in seinem Holzschuppen, den er sich zur Manufaktur einrichtete. Auch die benötigten Maschinen stellte Fischer zum Teil eigenhändig her. So konnte er seinen Betrieb nach und nach erweitern. Besonders die Fiberglasummantelung des Modells Europa 77 sorgte in den 1970er Jahren für großen Ruhm der Firma, sodass seither international schon zahlreiche Medaillen auf Fischerskiern gewonnen wurden. Fischer ist seit der Wintersaison 2015/16 langjähriger Partner der Deutschen Nationalmannschaft Skibergsteigen. 

 

Weitere Infos unter: fischersports.com

 

Atomic

Der Weltmarktführer im Bereich Alpinski ist das österreichische Unternehmen Atomic. Seit 1955 werden in Altenmarkt im Pongau Skisport-Artikel produziert. Vor allem im Skirennsport ist Atomic Ski stark vertreten und stattet zahlreiche Medaillengewinner aus. In den letzten Jahren hat sich die Marke auch im Freeski-Bereich etabliert. Seit der Saison 2016/2017 ist Atomic Partner der Deutschen Nationalmannschaft Skibergsteigen.

 

Weitere Infos unter: atomic.com

 

Kästle

Kästle ist ein 1924 gegründetes österreichisches Unternehmen, das auf die Entwicklung und Herstellung von Skier spezialisiert ist. Ausschließlich hochwertige Holzkerne, aufwendige Sandwich-Sidewall-Konstruktionen, Graphit-Sinter-Beläge und patentierte Technologien garantieren bei dem Traditionsunternehmen einzigartige Fahreigenschaften mit herausragender Performance. Viele bekannte Skifahrer haben mit Kästle-Skier Medaillen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen errungen.

 

Weitere Infos unter: kaestle.com

 

Plum

Plum ist ein Skibindungsspezialist aus Frankreich. Das Know-how als Spezialist für Präzisionsmechanik und Bardrehen, gepaart mit der Liebe zum Skifahren, hat die Gründer zur Skitourenbinderei geführt. 2008 entwickelte das Unternehmen seine erste Wettkampfausrüstung für das Skibergsteigen. Auch die DAV Nationalmannschaft profitiert seit der Saison 2018/2019 von den Produkten des französischen Unternehmens.

 

Weitere Infos unter: fixation-plum.com

 

PowerBar

PowerBar ist Spezialist für Sporternährung. Seit 1986 entwickelt das Unternehmen Produkte von Sportbegeisterten für Sportbegeisterte. Wichtig für die Entwicklung und Herstellung der Produkte ist die Synthese von qualitativ hochwertigen Zutaten und gutem Geschmack. Seit der Saison 2018/2019 ist PowerBar Ernährungspartner der Deutschen Nationalmannschaft Skibergsteigen.

 

Weitere Infos unter: powerbar.eu

 
06.02.2015 - 12.02.2015

Toni Palzer will Weltmeister werden

WM Skibergsteigen in Verbier, 6. bis 12.2.

Mehr erfahren
Vom 6.2. bis 12.2. finden in Verbier (Schweiz) die Weltmeisterschaften im Skibergsteigen statt. Toni Palzer startet wieder in Topform und mit großen Zielen - kann der DAV-Starter nachlegen? Vom 6.2. bis 12.2. finden in Verbier (Schweiz) die Weltmeisterschaften im Skibergsteigen statt. Toni Palzer startet wieder in Topform und mit großen Zielen: "Ich will in einer der Disiplinen Weltmeister werden", so der DAV-Starter aus Berchtesgaden. Die WM wird in den Disziplinen Sprint, Vertical, Individual, Team und Relay (Staffel) ausgetragen. Für den DAV sind neben dem Topfavoriten Palzer auch Toni Lautenbacher (Tölz), Cornelius Unger (Berchtesgaden), Alexander Schuster (Trostberg) und Sepp Rottmoser (Rosenheim) am Start.