logo-dav-116x55px

Deutsche Bahn - Regio Bayern

Die Deutsche Bahn zählt mit Ihren Maßnahmen und Innovationen zu den Vorreitern im Klimaschutz. So steht DB Regio Bayern für umweltfreundliche Mobilität und der Schienenverkehr in der Öko-Bilanz weit vorne. DB Regio und der DAV sind daher ideale Partner. Gemeinsam wollen DB Regio Bayern und der DAV einen großen Teil dazu beitragen, Bergsportler für das Thema „naturverträgliche Mobilität“ zu sensibilisieren und in Zukunft noch mehr Mitglieder und Kunden zur Anreise „Mit der Bahn in die Berge“ zu bewegen. Denn Zugfahren ist klimafreundlich und das knapp 34.000 km lange Streckennetz der Deutschen Bahn bietet jedem die Möglichkeit attraktive Bergregionen schnell und einfach zu erreichen.

 

 

Als Botschafterin für klimafreundliche Mobilität war von 2011 bis 2015 eine DAV-Lok auf Bayerns Schienennetz unterwegs. 

 

Übrigens: unter bahn.de besteht die Möglichkeit, sich direkt die Verbindung von der Haus- bis zur Hüttentür anzeigen zu lassen!

 

Zusätzlich gibt es unter bahn.de/wandern jede Menge nützlicher Informationen zu günstigen Tickets und hilfreiche Tipps zu tollen Ausflugszielen in Bayern.

 

Hüttenwirte kochen in Casinos der DAV Partner

Mehr erfahren
Bei der DAV-Hüttenwirte-Aktion Anfang April stand ein besonderes Schmankerl auf der Speisekarte. Unter dem Motto „So schmecken die Berge“ stand bei der DAV-Hüttenwirte-Aktion Anfang April ein besonderes Schmankerl auf der Speisekarte der DB Regio Bayern und der Versicherungskammer Bayern.   Das Hüttenwirtspaar Regina und Sepp König vom Purtschellerhaus servierten wieder ihre begehrten, hausgemachte Kaspressknödel bei der DB Regio Bayern. Bei zünftiger Musik gingen rund 200 Portionen der Knödel mit Sauerkraut oder als Suppeneinlage über die Theke.   Vom Hallerangerhaus im Kawendelgebirge brachte das Hüttenwirtspaar Kerstin und Thomas Lehner ihr Knödel-Tris. Die drei Knödelvarianten - Spinat, Speck oder Käse brachten einen Hauch von Bergwelt ins Casino der Versicherungskammer Bayern.   Probieren kann man beide Gerichte auch auf den beiden Alpenvereinshütten. Am 11. Mai fällt der Startschuss für den Sommerbetrieb auf dem Purtschellerhaus der Sektion Sonneberg am Hohen Göll bei Berchtesgaden. Das Hallerangerhaus der Sektion Schwaben öffnet für Sie die Türen voraussichtlich ab dem 25. Mai 2016.   Wer bis dahin nicht warten will, der kann die Rezepte im „Original Hütten-Kochbuch“ (zu erwerben im DAV-Shop) finden und dazu viele weitere Rezepte, Geschichten und Informationen rund um ausgewählte Alpenvereinshütten.