logo-dav-116x55px

Versicherungskammer Bayern

Als langjähriger Partner im Bereich „Hütten, Wege und Naturschutz“ kooperiert die Versicherungskammer Bayern bereits seit 1997 mit dem DAV und hat seitdem eine Vielzahl von Projekten gefördert. Schwerpunkt der Kooperation ist die Sicherung des Wegenetzes in den deutschen Alpen. Jedes Jahr investiert die Versicherungskammer Bayern einen beachtlichen Betrag in die Sanierung von Wanderwegen, Klettersteigen und -routen, die durch Witterung, Steinschläge, Muren u.ä. beschädigt werden - insgesamt schon rund 2,5 Mio Euro. Eine Informationstafel an Beginn und Ende des Weges sowie kleine Hinweisschilder unterwegs weisen auf die Förderung durch die Versicherungskammer Bayern als DAV-Partner hin.

 

Des Weiteren unterstützt die Versicherungskammer Bayern auch die DAV Hüttensuche sowie den Service Alpines Wetter, der auf den Internetseiten des DAV die Bergwanderer im Vorfeld ihrer Tour über die aktuelle Wetterlage informiert.

 

Weitere Infos unter versicherungskammer-bayern.de.

 

Hüttenwirte kochen in Casinos der DAV Partner

Mehr erfahren
Bei der DAV-Hüttenwirte-Aktion Anfang April stand ein besonderes Schmankerl auf der Speisekarte. Unter dem Motto „So schmecken die Berge“ stand bei der DAV-Hüttenwirte-Aktion Anfang April ein besonderes Schmankerl auf der Speisekarte der DB Regio Bayern und der Versicherungskammer Bayern.   Das Hüttenwirtspaar Regina und Sepp König vom Purtschellerhaus servierten wieder ihre begehrten, hausgemachte Kaspressknödel bei der DB Regio Bayern. Bei zünftiger Musik gingen rund 200 Portionen der Knödel mit Sauerkraut oder als Suppeneinlage über die Theke.   Vom Hallerangerhaus im Kawendelgebirge brachte das Hüttenwirtspaar Kerstin und Thomas Lehner ihr Knödel-Tris. Die drei Knödelvarianten - Spinat, Speck oder Käse brachten einen Hauch von Bergwelt ins Casino der Versicherungskammer Bayern.   Probieren kann man beide Gerichte auch auf den beiden Alpenvereinshütten. Am 11. Mai fällt der Startschuss für den Sommerbetrieb auf dem Purtschellerhaus der Sektion Sonneberg am Hohen Göll bei Berchtesgaden. Das Hallerangerhaus der Sektion Schwaben öffnet für Sie die Türen voraussichtlich ab dem 25. Mai 2016.   Wer bis dahin nicht warten will, der kann die Rezepte im „Original Hütten-Kochbuch“ (zu erwerben im DAV-Shop) finden und dazu viele weitere Rezepte, Geschichten und Informationen rund um ausgewählte Alpenvereinshütten.   

Einsatz in den Bergen: Trainees der Versicherungskammer Bayern helfen beim Wegebau

Ehrenamtlicher Einsatz für sichere Wege

Mehr erfahren
Gemeinsam aktiv für die Sicherheit der Wege: Trainees der Versicherungskammer Bayern halfen beim Wegbau rund um die Gufferthütte. Acht Trainees der Versicherungskammer Bayern haben Mitte September gezeigt, was mit ehrenamtlichem Engagement und einer guten Partnerschaft alles möglich ist. Statt ins Büro ging es für drei Tage in die Berge zu Sanierungsarbeiten am  Wegenetz der DAV-Sektion Kaufering. Rund um die Gufferthütte besserten die Trainees unter Anleitung des Wegereferenten der Sektion Kaufering, Georg Steiner, dem ehemaligen Sektionsvorstand Willy Augustin und Helfer Peter Linnert die Wege und Steige aus. Im moorigen Gelände setzt die Beweidung durch Kühe und Schafe den Wegen zu. Aufgabe war nun, besonders sumpfige Stellen durch Einbringen von Steinen wieder begehbar zu machen und so den Untergrund vor weiterer Beschädigung zu schützen.   Die auf 1.475 Metern gelegene Gufferthütte im Rofangebirge war für drei Tage und zwei Nächte Wohnstätte der Trainees und Helfer. Das Hüttenwirtspaar Petra und Thomas Meyer verwöhnte die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer mit ihren kulinarischen Spezialitäten und berichtete von den Herausforderungen einer Alpenvereinshütte.  Krönender Abschluss der dreitägigen Aktion war der Aufstieg auf den Abendstein (1.596 m) von dem die Trainees den Ausblick genießen und ihren Besuch in das Gipfelbuch eintragen konnten. 

DAV verlängert Partnerschaft mit Versicherungskammer Bayern

Partner 2014-2017

Mehr erfahren
Die erfolgreiche Partnerschaft mit der Versicherungskammer Bayern gilt vor allem dem Wegebau. Kurz vor dem Fest machten sich der DAV und die Versicherungskammer Bayern ein Vor-Weihnachtsgeschenk. Dr. Frank Walthes, Vorstandsvorsitzender der Versicherungskammer Bayern, und DAV-Hauptgeschäftsführer Olaf Tabor unterschrieben den Vertrag, der die seit 1997 währende Partnerschaft um drei Jahre verlängert. Die Kooperation im Bereich Hütten, Wege und Naturschutz gilt vor allem zahlreichen Wegebaumaßnahmen: Weit über 1,5 Millionen Euro hat die Versicherungskammer bislang in die Sanierung von Wegen und Steigen investiert. Sie engagiert sich aber auch für andere Aufgaben des DAV, wie etwa den Brandschutz auf Hütten. Tradition hat inzwischen schon die Wegebauaktion der Versicherungskammer-Trainees. Im Sommer 2014 werden zum fünften Mal junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Laptops gegen Schaufel, Harke und Eimer tauschen und diesmal die Münchner Sektion Turner Alpenkränzchen bei der Wegsanierung rund um die Rotwand unterstützen.