logo-dav-116x55px

Tour der Woche: Zwieselbacher Rosskogel

14.02.2019, 09:27 Uhr

Da es in den kommenden Tagen ziemlich sonning und warm wird und daher die Gefahr von Gleitschneelawinen in tieferen Lagen ansteigt (siehe Bergbericht) , machen am Wochenende möglichst hoch gelegene und nordseitige Skitouren am meisten Sinn.

 

Eine solche führt von Haggen im  Sellraintal aus durch ein beeindruckendes, teilweise sehr eng eingeschnittenes Tal auf den Zwieselbacher Rosskogel. Dass diese Tour, an schönen Wochenenden sehr beliebt ist, trägt übrigens zu einem meist günstigen Schneedeckenaufbau bei.

 

Allerdings sind eine gute Kondition und Technik (sowohl beim Aufstieg wie bei der Abfahrt durch die "Obere und Untere Zwing") für diese Tour erforderlich.

 

Da der Zwieselbacher Rosskogel als Tagestour zu weit ist, bietet es sich an, sich im Sellraintal einzumieten und am nächsten Tag noch eine Skitour von Kühtai oder dem Lüsenser Tal aus anzuhängen. Oder aber man übernachtet auf dem Winterraum der Pforzheimer Hütte (diese macht erst im März auf), von wo man ebenfals auf den Zwieselbacher Rosskogel aufsteigen und von dort nach Haggen abfahren kann.


Übrigens ist das Sellraintal auch perfekt mit öffentlichen Verkehrsmitten (und zwar mit Buslinie 4166 von Innsbruck Hbf.) zu erreichen.

 

Gerade jetzt wäre es wieder interessant für die Touren-Community, welche Bedingungen Sie vorgefunden haben. Lassen Sie die Community daran teilhaben und posten Sie eine aktuelle Bedingung - am besten direkt zur Tour. Dauert nicht lange und viele Tourenfreunde freuen sich über die Information!

 

 

 

 

Bergbericht - So wird´s am Wochenende

15. bis 17. Februar 2019

Mehr erfahren
Eine hohe Schneelage und viel, viel Sonne … das kommende Wochenende schaut in Sachen Skitouren sehr vielversprechend aus. Allerdings muss man sich wegen der hohen Temperaturen gut überlegen, wo und wann man unterwegs ist.