logo-dav-116x55px

Bergbericht - So wird´s am Wochenende

21. bis 23. September 2018

20.09.2018, 14:58 Uhr

So wie es ausschaut, setzen kühlere Herbsttage dem schönen Spätsommerwetter ein Ende. Das Wochenende zuhause verbringen müssen Bergsteiger und Wanderer deswegen aber noch lange nicht.

Tourenverhältnisse

Durch die vergangene recht trockene Witterungsperiode sind auch Erdpfade und Wiesenflanken in den letzten Tagen abgetrocknet und gut zu gehen. Gleiches gilt für alpine Kletterrouten. Im Hochtourengelände sind (wie z.B. in der Silvretta Gruppe oder im Wallis) die Gletscherflächen wieder überwiegend schneefrei und somit aper, was ab einer gewissen Hangneigung entsprechende Sicherungsmaßnahmen erfordert.
Dafür sind auch in den oft anschließenden Graten die meisten Felsen meist so gut wie schneefrei.
Diese trockenen Verhältnisse werden aber gebietsweise wohl Vergangenheit sein, wenn die Wetterprognosen recht behalten.

 

Wochenendwetter

Abgesehen von hohen Wolken verläuft der Freitag in den Ostalpen noch sonnig und mild. Von Südwesten her nimmt der Wind zu und mit aufkommenden Föhn kommen aus Westen dichtere Wolken heran. Es herrschen jedoch bis Sonnenuntergang noch sehr gute Verhältnisse. Am Abend künden im Westen erste Schauer und Gewitter einen nächtlichen Wettersturz an. Am Wochenende steht sehr windiges und kühles Bergwetter an. Am Samstag ist es stark bewölkt mit Regenschauern, die sich auf der Alpensüdseite östlich der Karnischen Alpen den ganzen Tag halten können. Im Norden und Westen lockern die Wolken hingegen auf. Am Sonntag wird es überall wieder sonnig, es bleibt aber sehr windig.
In den Westalpen setzt die starke Bewölkung bereits am Freitag Nachmittag und erste Schauer am Abend ein. Ansonsten sind die Verhältnisse vergleichbar.

 

Fazit

Für große Hochtouren ist das kommende Wochenende mit Sicherheit nicht geeignet. Eine noch trockene alpine Klettertour würde sich am Freitag aber in den Ostalpen noch ausgehen.
Ansonsten könnte man durchaus den Samstag Nachmittag für einen Hüttenzustieg nutzen und am wohl sonnigen Sonntag einen größeren Berg besteigen. Man muss aber darauf achten, dass höher gelegene Hütten teilweise bereits geschlossen sind und sich wegen des kalten Windes ausreichend vor Kälte schützen.
Für eine Tagestour ist der Sonntag der beste Tag und da er im Westen etwas sonniger als im Osten verlaufen könnte, empfehlen wir als Tour der Woche die Rundtour auf Ponten und Bschießer in den Allgäuer Alpen.
 

 

Tour der Woche: Ponten und Bschießer

Tour zum 21. bis 23. September 2018

Mehr erfahren
Die kommenden Tage versprechen zwar nicht mehr so schönes Bergwetter wie in den vergangenen Tagen, doch es zumindest in den Nordalpen sind keine größeren Niederschläge zu erwarten (siehe Bergbericht). Der bessere der beiden Wochenendtage wird mit großer Sicherheit der Sonntag sein. Eine wunderschöne und wegen ihres südexponierten Anftiegs gerade für Herbst sehr empfehlenswerte Rundtour führt von Hinterstein aus über die urige Willersalpe auf Ponten und Bschießer. Gute Kondition und Trittsicherheit sollte man für diese nicht ganz kurze Tour jedoch mitbringen. Und wenn es am Samstag geregnet haben sollte, sind Teleskopstöcke mit Sicherheit ein wertvolles Hilfsmittel. Wegen der deutlichen Abkühlung sollte man ausreichend warme Bekleidung mit in den Rucksack stecken.   Gerade jetzt wäre es wieder interessant für die Touren-Community, welche Bedingungen Sie vorgefunden haben. Lassen Sie die Community daran teilhaben und posten Sie eine aktuelle Bedingung - am besten direkt zur Tour. Dauert nicht lange und viele Tourenfreunde freuen sich über die Information!