logo-dav-116x55px

Glücksmomente in der Vertikalen

27.01.2016, 13:56 Uhr

Die DAV Sektion Fulda hat in ihrem Kletterzentrum in Petersberg im Januar 2016 ein zweites Schnupperklettern für Menschen mit Handicap veranstaltet. Nun soll regelmäßig jeden Monat ein Kletternachmittag für Menschen mit Behinderung angeboten werden.

 

Egal wohin man im Kletterzentrum Fulda in Petersberg blickte, sah man in begeisterte Gesichter und hörte freudiges Lachen. Beim zweiten Schnupperklettern für Menschen mit Handicap der DAV Sektion Fulda hatten die mehr als zehn Teilnehmer sowie ihre Begleitungen sichtlich Freude an der Wand. Die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen mit unterschiedlichen Handicaps machten ihre ersten Erfahrungen in der Vertikalen und waren gleich vom Kletterfieber angesteckt. Immer an der Seite der Neulinge: die erfahrenen Kletterbetreuer von der DAV Sektion Fulda. „Es ist toll zu sehen, mit welchem Elan alle ans Klettern gehen. Man hat das Gefühl, da werden völlig neue Energien freigesetzt“, erzählt Matthias Schwob, Jugendleiter der DAV Sektion Fulda.

 

Gemeinsam mit Stefan Hartung, ebenfalls von der DAV Sektion Fulda, hat Matthias dieses spezielle Sportangebot für Menschen mit Handicap ins Leben gerufen. Und nach der durchweg positiven Resonanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer geht die Veranstaltung nun in Serie: Ab Februar 2016 bietet die Sektion Fulda monatlich das Klettern für Menschen mit Behinderung an.

 

Weitere Informationen gibt es auch unter: www.dav-fulda.de/Inklusive-Klettergruppe

 

Mehr zum Thema Inklusion im Deutsche Alpenverein finden Sie unter www.alpenverein.de/bergsport/inklusion