Logo-DAV-116x55px

Geißalm-Spätzle

Wer braucht schon Goji-Beeren, Chia-Samen und Co., wenn gesundheitsfördernde Wildkräuter direkt vor der Haustüre wachsen? Nicht nur die Berge, sondern auch die heimischen Wälder und Wiesen haben in Sachen Kräutern Einiges zu bieten. Mit diesem Rezept werden aus Wildpflanzen wahre Genuss-Momente.

Für dieses Gericht werden frische Triebe der Lärche benötigt. Die Lärche ist ein Kieferngewächs und kommt in den nördlichen Urwäldern und in Wirtschaftswäldern vor. Jetzt müsst ihr schnell sein: Die jungen Triebe können nur von April bis ca. Juni gesammelt werden. Also ab in den Wald und die Augen offen halten.

 

Viel Spaß beim Sammeln.

 

Rezept für 4 Personen

Die Wildpflanze

  • Lärche (Larix decidua)
  • Sammelzeit April – Juni

 

Die Zutaten 

  • 400 g frische Spätzle
  • 200 g geriebenen Ziegen-Hartkäse
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Handvoll frische Lärchentriebe
  • einige Blüten zur Verzierung nach Wahl (z.B. Persischer Ehrenpreis)
  • Salz und weißer Pfeffer

 

Die Zubereitung

  • Spätzle mit Zwiebeln und Gewürzen anbraten, Bergkäse und Lärchentriebe unterheben und mit Deckel auf abgeschalteter Herdplatte durchziehen lassen
  • direkt vor dem Servieren mit Blüten dekorieren
 

Tipp

Frische Lärchentriebe haben einen fein-säuerlich-würzigen Geschmack und eignen sich zum Frischverzehr, ältere Lärchennadeln können getrocknet und zu einem kräftigen Würzpulver gemahlen werden.

 

 

 

 

 

Gemeinsam mit unserem Partner Bergader setzt sich der DAV im Rahmen der Kampagne Spüre Dich selbst für einen gesundheitsorientierten Lebensstil und Achtsamkeit für das eigene Körpergefühl ein – in den Bergen wie auch Zuhause. Genuss und Ernährung spielen dabei eine wesentliche Rolle.

 

Weitere Informationen zu den Produkten und weitere Rezepte gibt es bei Bergader.