logo-dav-116x55px

Klettersteiggehen: Balance am Drahtseil

Ohne gleich perfekt klettern können zu müssen, kann man auf Klettersteigen die faszinierende vertikale Welt steiler Felswände und schroffer Bergspitzen erleben.

Klettersteige eignen sich auch für Anfänger, die Freude am Fels, die nötige Ausrüstung und das Grundwissen zur Ausübung des Sports mitbringen: Dank moderner und anwenderfreundlicher Bergsportausrüstung ist die Sicherung einfach zu erlernen und das Erlebnis insgesamt relativ risikoarm.

 

Die Merkmale auf einen Blick:

  • Abwechslungsreiche muskuläre Beanspruchung
  • Hoch wirksame Kraftausdauerreize
  • Spannung und Nervenkitzel ohne zu überfordern
  • Blockierung durch Selbstüberschätzung
  • Absturzgefahr in Folge von Leichtsinn
 

So geht das: Mit Stil am Steig!

Kraftsparendes Steigen auf Klettersteigen

Mehr erfahren
Klettersteige sind weiterhin am Boomen. Sie werden immer steiler und sportlicher, erfordern mehr Geschick und Kraftaufwand. Wer die Ferrata genießen möchte, sollte außer Kraft auch Technik in die Waagschale werfen können, um Blockaden oder gefährliche Stürze ins Klettersteigset zu vermeiden. hr.first-paragraph-separator { display: none !important; }  

Bergsteigerhelme: Stärken, Schwächen, Unterschiede

Mehr erfahren
Bergsteigerhelme schützen ziemlich gut vor Steinschlag. Bewahren sie den Kopf aber auch vor den Folgen von Sturz und Anprall? Dazu liefert eine amerikanische Studie interessante Erkenntnisse.

Klettersteiggehen

Was ist das und wie geht das?

Mehr erfahren
Ohne extremer Kletterer zu sein, kann man steile Felswände und Bergspitzen erklettern - interessiert?