logo-dav-116x55px

Raus in den Winter

Aktivitäten mit Kindern

Von wegen Winterruhe! – Auch (und vor allem) im Schnee haben Kinder viel Spaß. Wie das aussehen kann? Einige Tipps:

HINWEIS - Unterwegs am Berg in Corona-Zeiten: In Corona-Zeiten sind wir auch als Familie am Berg dazu aufgefordert, uns rücksichtsvoll, vorsichtig und überlegt zu verhalten – mehr noch als normalerweise. Dabei gilt es einerseits, allgemeine Regeln des Infektionsschutzes auf den Bergsport zu übertragen. Andererseits erfordert die Dynamik der Pandemie immer wieder Anpassungen im Handeln. Eine Übersicht aller wichtiger Informationen, zum Beispiel ob und wenn ja: welche Hütten aktuell überhaupt geöffnet sind, finden sich auf der Seite Bergsport in Coronazeiten. Gerade mit (kleinen) Kindern gilt es, noch bedachter als sonst zu planen.   

 

Wandern, eine Schneeballschlacht machen, rodeln – gleich drei Ideen, die einen Wintertag in den Bergen ausfüllen und für bleibende Erinnerungen für die ganze Familie sorgen.

 

Für (ganz) kleine Kinder bedeuten Winterausflüge viele neue Eindrücke und Erfahrungen: der erste Schnee und der erste daraus gebaute Schneemann. Eiszapfen, die in der Sonne glitzernd von einem Hüttendach hängen … Größere Kinder können in der Winterwelt neue Fähigkeiten erproben, sei es das selbständige Rodeln oder erste Gehversuche auf Langlaufski.

 

Für Eltern bedeutet die kalte Jahreszeit einen gewissen Mehraufwand. Zu beachten ist vor allem:

  • (Noch) Mehr Zeitbedarf als sonst einkalkulieren, bis es richtig los geht: Schneeanzug, Winterstiefel, Handschuhe und Mütze. – Alles will angezogen sein und gut sitzen.
  • Kürzere Unternehmungen planen: Besonders im Dezember und Januar, aber auch noch im Spätwinter machen sich die kurzen Tage bemerkbar.
  • Aufwärmpausen einplanen: Eine DAV-Hütte kann ein wunderbares Ziel eines Winterausflugs sein. Ideal zum Aufwärmen, Umziehen, Energietanken, bevor es zu neuen Abenteuern hinaus geht.
 

Drei – Zwei – Winterspaß

Winterwandern: Wie auch bei Sommerwanderungen ist es wichtig, die Unternehmung kurzweilig zu gestalten. – Tierspuren suchen und bestimmen und bei der Winterfütterung vorbeischauen, den vereisten Wasserfall bewundern oder filigran verreifte Sträucher.

Eine breite Auswahl familienfreundlicher Winterwanderungen gibt es auf dem DAV-Tourenportal alpenvereinaktiv.com. Auch Vorschläge für die ganz besonders kurzen Dezembertage können gefiltert werden.

 

Rodeln und Schlittenfahren: Einige DAV-Hütten wie die Hörnehütte, das Brünnsteinhaus oder auch die Priener Hütte sind ideale Ziele, wenn es später wieder auf zwei Kufen ins Tal gehen soll. Erst die Pause in der warmen Hütte genießen … und dann: ab die Post.

Kinder fahren mit den Eltern auf dem Schlitten; alternativ einen einfachen Schneerutscher für den Schneehügel vor der Hütte oder für kurze Strecken mitnehmen. Je nach Rodelstrecke können sich ältere Kinder selbst im Lenken und Gleiten probieren.

 

  • Einige (Rodel-)Hüttentipps gibt es hier und hier.
  • Außerdem: 10 DAV-Empfehlungen zum Rodeln.
  • Verschiedene Rodelführer (für jedes Alter) gibt es auch im DAV-Shop.

 

Schneeballschlacht und Schneemannbauen: Wanderungen, vor allem aber Aufenthalte auf der Hütte – sei es ein paar Stunden oder mehrere Tage – werden für Kinder kurzweiliger bei einer ausgelassenen Schneeballschlacht oder beim Bauen eines Schneemanns. Schneeengel und Schneeadler lassen sich besonders gut in unberührtem Neuschnee kreieren. Und wenn es ganz besonders viel Schnee gibt, kann der Nachwuchs (mit Hilfe) sogar der Bau einer Schneehöhle oder gar eines kleinen Iglus angehen.

 

Skilanglauf, Schneeschuhgehen & Skitourengehen: Ob es das erste Herumrutschen oder schon echte Gleitversuche auf Langlaufski sind – schon im Vorschulalter können Kinder spielerisch an den Skilanglauf herangeführt werden; manche sind schon im Alter von drei, vier Jahren auf den langen Latten.

Ausgefeiltere für das Langlaufen, Schnee- und vor allem auch Skitourengehen notwendigen koordinativen Fähigkeiten erlernen die Kinder in der Regel ab dem Grundschulalter. Hier gilt ganz besonders: gemeinsame Unternehmungen klein beginnen.

Hüttentipp: rund um die familienfreundlich Albert-Link-Hütte werden im Winter mehrere Loipen gelegt.