logo-dav-116x55px

SAC-Expeditionsteam: Erstbesteigungen auf Baffin Island

30.08.2019, 08:53 Uhr

Erfolgreich im Norden Kanadas: Das vierköpfige Expeditions-Team des Schweizer Alpen-Club (SAC) hat auf Baffin Island zwei Gipfel erstbestiegen und fünf Routen eröffnet.

800 Meter hohe Granitwände

Die Nachwuchs-Alpinisten Mathias Ulrich (22), Johannes Konrad (23), Louis Jacques (24) und Pierre Bétrisey (21) brachen Mitte Juli 2019 gemeinsam mit dem Lead-Guide Denis Burdet und dem Teamarzt Sebastian Zurbriggen vom Dorf Pangnirtung auf Baffin Island ins Basislager auf. 500 Kilogramm Material musste über vier Tage in die einsame, unwirtliche Bergregion der kanadisch-arktischen Insel getragen werden. An den gigantischen Granitwänden von bis zu 800 Metern Höhe eröffneten die über zweieinhalb Jahre ausgebildeten Bergsteiger fünf neue Kletterrouten. Jede Route hatte ihren speziellen Charakter und wurde in einem eigenen Kletterstil begangen - mal wurden mehr, mal weniger Hilfsmittel zur Fortbewegung eingesetzt. Die Krönung der Expedition waren zwei Erstbesteigungen. Die Gipfel tauften die Protagonisten „Willen’s Peak“ und „Valkyrie Peak“.

 

Hin als Team, zurück als beste Freunde

Am 21. August kehrte das Team Heim in die Schweiz. "Wir sind aufgebrochen, um nach Abenteuer zu suchen, Erstbegehungen zu machen und um unser erworbenes Wissen anzuwenden. All diese Erwartungen an die Expedition wurden um ein Vielfaches übertroffen", erzählt Johannes Konrad. "Wir haben die Reise als Team angetreten und sind als beste Freunde zurückgekommen. Niemand hätte sich erdenken können, dass die Expedition ein solcher Erfolg werden würde."