logo-dav-116x55px

Erstbegehung im Schüsselkar von Xari und Andi

21.07.2015, 17:48 Uhr

 

“4 GEWINNT” (140m, 8+) – Erstbegehung im Schüsselkar (Wettersteingebirge)

 

Vor zwei Jahren “entdeckten” Andi und ich die Linie am Panterkopf, unterhalb der Schüsselkarspitze. Bald darauf rückten wir mit jeder Menge Cams, Keilen und anderer Spielsachen an, um einen Erstbegehungsversuch zu starten. Auch eine Bohrmaschine war im Gepäck. Ziel war es aber, möglichst auf Bolts zu verzichten.

 

gelaende xari
Geländeblick. Foto: Xari Mayr
Das Ergebnis des ersten Tages in der Wand konnte sich sehen lassen. Drei Seillängen waren geschafft, und bis auf die Stände und einen Bolt als Zwischensicherung blieb alles sauber. Von der Kletterei waren wir vom ersten Meter weg begeistert. Steile Risse, extrem rauer Fels, kein einziger lockerer Stein in der Wand!

Trotzdem vergingen zwei Jahre, bis wir unser “Projekt” zu Ende brachten. Es gab ja noch jede Menge andere coole Ziele… . Im halbjährlichen Abstand ging es aber trotzdem mal bei Regen, mal bei Schneefall zur Tour. Es kam eine vierte Seillänge hinzu, die Crux. Hier stößt man ebenfalls auf genialste Kletterei und einen “scharfen” Hand- und Faustriss, dafür empfiehlt es sich unbedingt die Hände zu tapen!

andi action
Andi in Aktion. Foto: Xari Mayr
Als der Wetterbericht dann endlich wieder beständigeres und schön warmes Wetter vorhersagte, starteten wir voll motiviert vor ein paar Wochen einen ernsthaften Rotpunktversuch. Der Start sah nicht gerade vielversprechend aus, denn in der zweiten Seillänge flog ich raus. Nachdem der Andi die dritte Seillänge geklettert war, ging es für mich in die Vierte, die Schlüssellänge. Diesmal lief es top und nach einem kurzen Kampf stand ich oben. Yeah, klarer Fall von Alzheimer onsight :) . Aber noch war´s nicht geschaft, wir seilten ab und ich kletterte die ersten drei Seillängen nochmals im Vorstieg.

 

Viel Spaß beim Wiederholen wünschen

 

Xari und Andi

 

Wer sich das Topo anschauen will, kann gern folgende Datei downloaden: 4 GEWINNT TOPO.pdf , 563 kb