logo-dav-116x55px

DAV trauert um Expedkader-Mitglied

Am 26. August ist Lorenz Gahse, ein Mitglied des DAV-Expeditionskaders, tödlich verunglückt. Der 17-jährige Nachwuchsbergsteiger kam an der über 1000 Meter hohen Westwand des Schneefernerkopfes im Zugspitzmassiv ums Leben. Er stürzte aus ungeklärter Ursache im unteren Bereich der Wand rund 10 Meter tief auf ein Band. Der Unfall ereignete sich in der 3. Seillänge der Route „Via Corona“. In dieser Passage ist die Schwierigkeit mit dem fünften Grad angegeben, maximal weist die Route den oberen sechsten Schwierigkeitsgrad auf. „Wir waren sehr schockiert, als wir die Todesnachricht erhielten“, sagte Dr. Wolfgang Wabel vom Deutschen Alpenverein. „Unsere tiefe Anteilnahme gilt der Familie und den Freundinnen und Freunden des Verstorbenen.“

 

Der DAV-Expeditionkader ist ein Förderprogramm des Deutschen Alpenvereins. Innerhalb von drei Jahren lernen junge Nachwuchsbergsteigerinnen und –Bergsteiger in regelmäßigen Trainings-Maßnahmen alles Wichtige für große alpinistische Unternehmungen. Den aktuellen Herren-Expeditionskader gibt es erst seit wenigen Wochen, den Damen-Kader gibt es seit letztem Jahr. Informationen zum Exped-Kader gibt es unter alpenverein.de/Bergsport/Expeditionen/Expeditions-Kader-Teams/