Logo-DAV-116x55px

Fabian Hagenauer

Name:

Fabian Hagenauer

 

Geburtstag:

01.04.1994

 

Wohnort:

Oberaudorf

 

Beruf/Schule/Studienrichtung:

Metallbauer/Baumpfleger

 

Engagement im DAV? (Jugendleiter o.ä.) 

Noch keines.

 

 

Was hast du bisher gemacht? Was sind deine Highlighttouren oder Sportkettereien?

Freie Begehung des zentralen Freney-Pfeilers auf den Mont Blanc;

Freie Begehung der Route „El Nino“ am El Capitan im Yosemite;

3. Wiederholung der Route „Odyssee“ 9- E6- an der Fleischbank, Wilder Kaiser

 

 

Fabian über sich und die Welt

Was sagen Deine Familie/Partner/Freunde zu Deinem Bergsport? Gibt es Kritik oder Bedenken?

Sie freuen sich für mich dass ich meine Leidenschaft so ausüben kann und unterstützen mich wo sie können.

 

Welche Hobbys / Interessen hast Du abseits der Berge?

Das meiste spielt sich in den Bergen ab aber ansonsten hänge ich einfach mit Freunden ab.

 

Wie finanzierst Du Dich?

Durch Arbeiten.

 

Was magst Du an Menschen? Was regt Dich auf?

Offenheit, Sympathisch, und Lockerheit.

Unnötige Streitereien.

 

Was braucht es für einen guten Tag am Berg?

geile Wand

guada Spezel

stabiles Wetter

im Bach gekühltes Bier.

 

Was kannst Du am Berg überhaupt nicht vertragen?

Stress mit der Freundin!

 

Was sind Deine Stärken? Was sind Deine Schwächen?

Stärke: Motivation.

Schwäche: Haushalt.

 

Hast du aktuell bergsportliche Pläne, über die du reden magst? Hast du besondere Ziele?

Ich will auf dem Dru oben stehen, bevor er ganz zusammenfällt.

 

Wie hast Du mit dem Bergsport angefangen?

Mit Freunden, ohne Ahnung, an den heimischen Felswänden im Toprope.

 

Wie hast du dein jetziges Niveau erreicht, das dich in den Expedkader gebracht hat?

Klettern, Klettern, Klettern!

 

Woher kommt Deine Motivation? (Was treibt Dich die Berge hinauf?)

Aus Spaß an der Freid in de Berg!

 

Was ist dein witzigstes, spannendstes oder denkwürdigstes Erlebnis in den Bergen?

An einem von den Desert Towers in Moab haben wir uns mal mit der Abseilstrecke verschätzt und mussten sitzend auf einem gelandeten Felsrücken das Seil abziehen und rechts und links davon mit dem Partner als Gegengewicht den Rest abseilen mit der untergehenden Sonne im Rücken. Als wir auf dem Rücken gesessen sind und unseren Schatten in der Gegenwand gesehen haben mussten wir eine Weile herzhaft lachen.

 

Hast Du Vorbilder?

Der Enthusiasmus der Seilschaft Nico Favresse und Sean Villanueva mit Crew.