logo-dav-116x55px

Ehemaliges Mitglied des DAV-Expedkaders im Interview: Josef Pfnür

"Wenn man in den Bergen unterwegs ist, sieht man oft Menschen, die nur noch auf ihr Handy starren."

Im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums des DAV-Expedkaders haben wir verschiedene ehemalige Kadermitglieder zum Interview getroffen. Einer unserer Interviewpartner ist Josef Pfnür.

Josef war im Jahr 2015 Teil des Expedkaders und ist Metallbau-Meister.

 

Das Internet startete Anfang der 2000er Jahre richtig durch – genau wie der Expedkader. Ab 2007 revolutionierte das Smartphone die Welt in allen Belangen. Wie hat der digitale Fortschritt beim Bergsteigen Einzug gefunden?

Meiner Meinung nach leider viel zu viel. Wenn man in den Bergen unterwegs ist, sieht man oft Menschen die nur noch auf ihr Handy starren. Oft kommt es einen so vor, die Berge und Natur werden gar nicht mehr wahrgenommen.

Oft ist es wichtiger ein gutes Foto für Instagram, Facebook und Co. zu machen als den Moment zu genießen.

Natürlich ist das Leben durch das Handy viel leichter geworden. Sei‘s beim Navigieren, Wetterchecken oder für den Notfall.

 

Ist ein Smartphone am Berg heutzutage Pflicht, oder eher Luxus?

Luxus? Ich denke 98% derjenigen die in die Berge gehen besitzen ein Handy. Kann man da noch von Luxus ausgehen?

 

 

Nutzt du auch noch analoge Tools wie Karten und Kompass?

Selbstverständlich benütze ich noch Karten. Schon alleine in der Bergführerausbildung wird man ständig mit analogen Karten konfrontiert. Meiner Meinung nach wird eine digitale Karte niemals eine analoge ersetzen. Für's Auge ist es einfach viel feiner.

 

Ohne hochwertige Ausrüstung ist das alpine Bergsteigen heutzutage nicht mehr denkbar. Kannst du uns sagen, was sich in deinen Augen in den letzte 20 Jahren ganz besonders stark weiterentwickelt hat und in wie fern?

Das Material ist definitiv leichter, kleiner, schmaler geworden. Die Orientierung via Handy ist in den Alpen extrem einfach. Im Winter bekommt man täglich neue Lawinenupdates. Sobald man Internetempfang hat, kann man auf sämtliche Wetterdaten zugreifen. Wenn man will, kann man in Echtzeit Bilder und Texte posten. Das Motto ist immer schneller höher und weiter.

 

Auf welche drei Ausrüstungsgegenstände würdest du niemals verzichten wollen?

Trinken, Warme Kleidung, Kletterseil

 

Die hochalpine Landschaft wird durch den Klimawandel ganz besonders stark beeinflusst. Wo fallen dir persönlich die größten Veränderungen der letzten 20 Jahre auf?

Definitiv auf den Gletschern. Wenn man nur mal bedenkt, wie viel schneller die Gletscher von Jahr zu Jahr mehr schmelzen. Wo es keine Gletscher mehr gibt, treten immer mehr Bergstürze auf. Die Welt ändert sich, immer mehr Müll und Schmutz gibt es. Die größte Schuld daran haben wir Menschen. Es ist schon traurig, dass wir Mutter Erde mit unseren Füßen treten.

 

Hat das veränderte Klima Auswirkungen auf die Art und Weise des Bergsteigens?

Ich denke schon. Ich persönlich meide es, im Hochsommer in Chamonix zum Bergsteigen zu gehen. Wenn die Heimischen Bergsteiger schon sagen „es wird von Jahr zu Jahr immer gefährlicher da alles auseinanderbricht“, dann hat dies was zu bedeuten. Es wird sich in den nächsten Jahren einiges ändern.

 

Der Sport wird zunehmend professioneller. Auch der Bergsport. Wie stehst du heute zum leistungsorientierten Bergsteigen und ist die Professionalisierung eher Fluch oder Segen?

Wird er wirklich professioneller?

Auf alle Fälle steht fest, als Profi wird es immer wichtiger sich richtig zu vermarkten. Die Leistungen, die man erbringt, muss man sofort auf soziale Kanäle stellen. Diese Posts sind doch mittlerweile wichtiger, als die Leistung selbst (Es wird auch von den Sponsoren verlangt). In meinen Augen ist es eher ein Fluch, als Segen. Denn wieso gehe ich in die Berge? Ich persönlich für mich, dass ich mit Freunde eine schöne Zeit hab und nicht jedem in dieser Welt zeigen muss, wie toll ich und diese Bergwelt ist.

 

Schnellfragerunde

Allrounder oder Spezialist? Allrounder

 

Alpen oder Berge der Welt? Beides heuer eher Alpen

 

Fels oder Eis? Beides je nach Jahreszeit

 

Topographische Karte oder Tourenapp? Topographische Karten

 

Reparieren oder neu kaufen? Reparieren

 

Damals oder heute? Heute, lebe im hier und jetzt