logo-dav-116x55px

Sicher Freeriden: die neue DAV-Snowcard ist da!

11.02.2013, 09:05 Uhr

Die DAV-Snowcard gehört zu den Standards beim Risikomanagement für Skitourengeher, Schneeschuhwanderer und Snowboarder. Auf Basis des aktuellen Lawinenlageberichts erlaubt die Snowcard einen schnellen und einfachen Risiko-Check. Sie ist seit 12 Jahren Lehrmethode bei den meisten Alpin-Verbänden. Die DAV-Snowcard und das informative Begleitheft sind ab sofort in einer Neuauflage im DAV-Shop erhältlich.

"Wir haben die DAV-Snowcard an die gemeinsame Lawinenkunde der deutschen Alpin-Verbände angepasst", so Florian Hellberg von der DAV-Sicherheitsforschung. Dabei werden nun Exposition und Geländeform gleichermaßen beim Check berücksichtigt. Des weiteren wurde die Snowcard in den "Beurteilungs- und Entscheidungsrahmen 3x3" eingeordnet, wie er im Flyer "Achtung Lawinen" publiziert wurde. Im Begleitheft werden zusätzlich zu den Erklärungen der DAV-Snowcard die typischen Lawinenprobleme in Form von den Mustern Neu-, Trieb, Nass- und Altschnee erläutert. Ein Hangneigungsmesser mit 25 m Äquidistanz ist nun ebenfalls auf der Snowcard vorhanden, um den italienischen Tabacco-Karten gerecht zu werden.

 

Sie können die DAV-Snowcard zum Preis von 10,80 (Mitglieder) bzw. 12,80 Euro (Nichtmitglieder) bestellen.


Direkt zur Bestellung der DAV-Snowcard