logo-dav-116x55px

20.10.2020
17.11.2020

Bergvisionen 2020

Bergvisionen zuhause heißt es in diesem besonderen Jahr. Nichtsdestotrotz haben die Sektionen München & Oberland wieder ein faszinierendes Programm zusammengestellt. Ab 2021 sollen die Vorträge wieder im Augustinerkeller stattfinden – so es die Situation zulässt.

Von Reiz und Romantik des Bergsteigens

Die nächsten vier Vorträge werden aufgrund der aktuellen Coronalage als Livestream über Youtube gesendet. Dabei geht es nach Neuseeland, wo Annika Ananias sich am längsten Fernwanderweg Te Araroa Trail versucht. Von ihrer Tour bringt sie atemberaubende Berg-, Meer- und Waldaussichten mit. Und auch Marina Novikova lässt uns von der Ferne träumen: in Asien erklimmt sie in ihrer ehemaligen Heimat zwei mächtige Gebirgszüge, den Tien Shan und den Pamir. Die "7 Summits of the Alps" hat sich Gerda Pauler vorgenommen. Und berichtet von ihren Touren auf die jeweils höchsten Gipfel der sieben Alpenländer: Triglav, Großglockner, Zugspitze, Grauspitz, Dufourspitze, Gran Paradiso und Mont Blanc. Und Andi Dick testet Grenzen aus: Anhand mitreißender Bilder und Geschichten geht er dem Reiz von Romantik und Risiko auf den Grund, der viele Menschen in die Berge treibt.

 

Die Bergvisionen 2020 im Überblick:

 

So die Corona-Situation es zulässt, sind die Vorträge ab 19. Januar 2021 im Augustinerkeller in München geplant. Hierzu ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. 

 

Weitere Infos gibt es auf der Website der Sektion München & Oberland.