logo-dav-116x55px

31.08.2019
03.10.2019
Allgäu, Chiemgau, Berchtesgaden

Almabtrieb in den Bayerischen Alpen

Im September, spätestens im Oktober, endet auf vielen Almen in den Bayerischen Alpen die Sommersaison. Die Almabtriebe sind ein Brauchtum, das Jahr für Jahr viele Besucher anlockt.

Geschmückt oder ungeschmückt? - Es kommt darauf an.

Jedes Jahr, bevor der Schnee kommt, wird es Zeit, die Kühe ins Tal zu treiben, damit sie ihr Winterquartier im Stall beziehen können. Der Almabtrieb - im Allgäu auch Alpabtrieb oder Viehscheid genannt - ist eine Jahrhunderte alte Tradition und wird vielerorts mit großen Festen gefeiert.

 

Den ganzen Bergsommer über, mehr als hundert Tage, verbringen die Jungtiere auf der Alm. Wenn alle Tiere diese Zeit wohl überstanden haben, werden sie am Tag des Abtriebs festlich geschmückt. Im Berchtesgadener Land heißt der traditionelle Kopfschmuck „Fuikln“ und wird in über die Generationen überlieferter Handarbeit hergestellt. Im Allgäu wiederum werden nicht alle Kühe geschmückt. Nur die „Kranzkuh“, welche die Herde anführt, trägt einen Kranz aus Alpenblumen.

 

Ob geschmückt oder nicht geschmückt: Mit lautem Gebimmel ziehen die Herden beim Almabtrieb in die Dörfer, wo am Scheidplatz die Hirten die Tiere ihren Besitzern übergeben.

 

Ein Schiff voller Kühe

Ein ganz spezieller Almabtrieb ist der am Königssee: Von der Saletalm und der Fischunkelalm, die im Nationalpark, am Südufer des fjordartigen Sees bewirtschaftet werden, führt der einfachste Weg zu den Bauern am Nordufer des Sees über das Wasser.

 

So werden auch in diesem Jahr, voraussichtlich Anfang Oktober, die Kühe auf hölzerne Transportschiffe geladen und eine einstündige Bootsfahrt unternehmen.

 

Neben den Rindern verlassen auch Ziegen- und Schafsherden im Herbst die hochgelegenen Weideorte, was sich insbesondere in Mittenwald verfolgen lässt. 

 

Der Almabtrieb ist an vielen Orten ein beliebtes touristisches Spektakel. Autofahrer, die an den nächsten Wochenenden in den Bergen unterwegs sind, müssen sich eventuell auf längere Wartezeiten einstellen. Denn es gilt natürlich „Vorfahrt für die Kuh“.

 

Ausgewählte Termine

Allgäu

Weitere Termine unter www.allgaeu-viehscheid.de.

 

Werdenfelser Land

Weitere Termine und Infos unter www.alpenwelt-karwendel.de.

 

Chiemgau

 

Berchtesgadener Land

Weitere Termine und Infos rund um den Almsommer unter www.berchtesgadener-land.com.

 

Bitte beachten, dass aufgrund der Witterung die Termine auch kurzfristig verschoben werden können.