Logo-DAV-116x55px

SKIMO Events Deutschland

Wettkämpfe im Winter 22/23

Mehr erfahren
Eine Infosammlung zu Skitourenrennen in Deutschland im Winter 22/23. Infos zu den Deutschen Meisterschaften welche auch in Österreich stattfinden findet ihr bei den Wettkampf News. Mountain King & Queen Balderschwang Skimo Kids Camp  Soul of the Mountain Mittag Race Jennersteir Steigfellmetzelei  

Die Deutsche Meisterschaft Vertical 2023

Mehr erfahren
Zu Gast im Immenstadt. Die deutsche Meisterschaft im Vertical steht an. Auf 680 Hm und 3,5km werden am 05. Februar die schnellsten Skibergsteiger*innen für den Deutschen Meistertitel an den Start gehen.  Zusammen mit den Profis, können auch Einsteiger & Hobbyathlet*innen um die beste Zeit im Aufsieg kämpfen. Unter Ausrichtung der DAV Sektion Allgäu-Kempten sowie des Ski-Club Immenstadt sind außerdem von U14 bis Senior Master alle Altersklassen vertreten. 

Finn Hösch und Tatjana Paller sind Deutsche Meister*in im Sprint

Mehr erfahren
Am vergangenen Wochenende haben die Deutschen & Österreichischen Meisterschaften im Sprint in Schladming den Start der nationalen Wettkampfsaison eingeleutet. Knapp 100Höhenmeter, eine lange Tragepassage und eine eisige Abfahrt bewätigten die besten in unter fünf Minuten. Die geringe Schneelage fordert die Athlet*innen 2023 besondern. Nach zwei kurzfirstigen Verschiebungen der Wettkampfstätte von Viehhofen auf Fieberbrunn und letztendlich auf Schladming, müssen die Teilnehmer*innen sowohl in ihrer Vorbereitung wie auch ihren gewohnten Wettkampfabläufen Spontanität zeigen.  Mit knapp 100Höhenmetern, einer langen Tragepassage und einer anspruchsvollen Abfahrt zeigen die Ahlet*innen ab der U18 ihr Stehvermögen und die Besten setzten sich auch 2023 trotz der außergwöhnlichen Bedingungen erneut durch.  Mit einer leicht verkürzten Strecke für die U16 und U14 konnte auch der Nachwuchs mit Zeiten um die fünf Minuten ins Ziel einfahren.    

Die Deutsche Meisterschaft Sprint 2023

Mehr erfahren
Die Deutsche Meisterschaft in Sprint 2023 steht an! Am 07.01.2023 steht das erste nationale Kräftemessen der besten Athlet*innen auf der schnellsten aller Skimo Disziplinen an. Achtung: Auf Grund des Schneemangels hat sich der Ort der Veranstaltung von Viehhofen auf Schladming geändert! Weitere Infos auch hier.     Am Samstag, dem 07.01.2023 werden in Planai die Österreichischen und Deutschen Meisterschaften im olympischen Sprint ausgetragen.  Ab der Planai Mittelstation geht es in Rund 3 min und auf ca 70Hm um den Titel zum schnellsten Skimo Athleten bzw. Athletin 2023. Je nach Schneelage kann es zu Anpassungen kommen: siehe hier. 

Der nationale Wettkampfkalender 22/23

Drei Locations & vier DMs

Mehr erfahren
Hier gibt es den nationalen Wettkampfkalender des DAV Die Deutschen Meisterschaften stellen auch diese Saison das nationale Highlight im Skibergsteigen dar. Mit drei Wettkampfwochenenden in den Disziplinen Vertical, Sprint, Individual und Mixed Relay sind alle Spielarten nach ISMF Vorbild abgedeckt.  Neu im nationalen Wettkampfkalender ist dabei das Mixed Relay, welches nach Olympischem Vorbild 2026 mit dem Jennerstier auch ein Zuhause in Deutschland gefunden hat.  Mit Immenstadt, Berchtesgarden und Saalbach hat der DAV drei erfahrene Partner und Austragungsorte für die Saison 22 &23 an der Hand. Hier gibt es den Überblick über den nationalen Wettkampfkalender:    

Die ISMF Wettkampfkalender 2022/23

Wo Was Wann - die Übersicht

Mehr erfahren
Hier gibt es die Wettkampfkalender der ISMF

DAV Regelwerke für Skimo Wettkämpfe

Mehr erfahren
Als Download stehen folgende aktualisierte DAV Regewerke für Skimo Wettkämpfe zuer Verfgügung:    Basisregelwerk Skibergsteigen Sportliches Regelwerk Skibergsteigen Organisatorisches Regelwerk Skibergsteigen  

Der alpine Allrounder für den Bergsport

DAV Tourenrucksack alpin

Mehr erfahren

Notruf und Rettung in den Alpen

Alle wichtigen Rufnummern

Mehr erfahren
Wer in den Bergen unterwegs ist, sollte wissen, welche Nummer man in Notsituationen und bei Unfällen wählt. Wir bieten hier eine Übersicht der europäischen Rettungsdienste. Europaweiter Notruf: 112   Unter der Nummer 112 können Menschen in Notsituationen in allen EU-Mitgliedsstaaten gebührenfrei anrufen, um die Notrufzentralen der Rettungsdienste, Feuerwehr oder Polizei zu erreichen. Auch alle Bergsportler*innen wählen unterwegs diese Nummer. Wenn das Handy keinen Empfang hat, kann man es abschalten und neustarten, dann statt der PIN die Nummer 112 eingeben. Zusätzlich zur 112 gibt es in verschiedenen Ländern und Regionen spezielle Bergrettungs-Notrufnummern. Damit erreicht man die jeweilige Bergrettung direkt und nicht über allgemeine Rettungsleitstellen.   Deutschland: Einheitlicher Notruf: 112 Bergwacht Österreich: Alpin-Notruf Bergrettungsdienst Österreich aus dem Inland: 140 Aus dem Ausland mit Vorwahl 0043-512 z.B. für Innsbruck Italien und Südtirol: Einheitlicher Notruf: 112 Bergrettung CNSAS Bergrettung Südtirol Bayern, Österreich und Südtirol: Notfall-App SOS-EU-ALP Schweiz: Alpine Rettung Schweiz und Rettungsflugwacht Rega mit SIM-Karte eines schweizerischen Netzbetreibers: 1414 Mit SIM-Karte eines nicht-schweizerischen Netzbetreibers: 0041-333-333 333 Rettungsorganisation KWRO für Rettungen im Kanton Wallis: 144 Rega-App alarmiert mit einem Wisch die Einsatzzentrale und sendet automatisch die Positionsdaten Frankreich: Zentraler Notruf aus dem Inland: 112 Rettungsleitstelle Chamonix (PGHM) mit SIM-Karte eines nicht-französischen Netzbetreibers oder aus dem Ausland: 0033-450-53 16 89 Liechtenstein Bergrettung aus dem Inland: 117 Slowenien: Einheitlicher Notruf: 112 Bergrettung  

Weitere Inhalte laden