logo-dav-116x55px
Bewirtschaftete Hütte / Kategorie I

Markus Karlinger
Post Einödsbach
87561 Oberstdorf

Inhaber

DAV

Bewertungen
(63 Einzelbewertungen)

Die Einzelbewertungen (Gesamteindruck, Hüttenteam, Sauberkeit, Speisen, Gemütlichkeit und Schlafplatz) fließen erst seit dem Relaunch des Hüttentests 09/2016 in die Gesamtbewertung ein. Informationen zum Bewertungssystem finden Sie hier.
  • Ergebnis einschränken

    Geschlecht:
    Alter:
    Unterwegs als:
Bewerteter Bereich Ergebnis
Gesamtbewertung
4.5
Gesamteindruck zur Hütte
4.1
Hüttenteam (Freundlichkeit und Service)
4.0
Sauberkeit
4.8
Speisen (Qualität und Preis/Leistung)
4.3
Gemütlichkeit
4.5
Schlafplatz (Ausstattung und Stauraum)
4.7

Lob & Tadel

(57 Einträge)
Alles hat zwei Seiten - Bewertet am 03.10.2017 von Nicole

Alles in allem war es sehr schön. Die "Hütte" ist sehr ansprechend, da alles neu und sehr geschmackvoll eingerichtet ist. Was leider negativ in Erinnerung bleibt sind die horrenden Preise. Es ist mir durchaus bewusst, dass alles eingeflogen werden muss und bin auch bereit dafür etwas mehr zu zahlen, aber für eine Tasse Kaffee über 4 € oder aber 11 € für das Frühstück. Es war ausreichend in Anbetracht der Tatsache, dass es keine Materialbahn gibt. Den Preis von 11,00 € finde ich aber deutlich überzogen für das, was angeboten wurde. Das Müsli z.B. schmeckte gar nicht.
Auch, das Teewasser teurer ist als eine Duschmarke finde ich sonderbar. Scheinbar wird von vielen eine Berghütte mit einem Hotel verwechselt. Daher sollte dieser Luxus einer Dusche doch teurer sein, als 1 l Teewasser, oder nicht?!
Was aus hygienischer Sicht gefehlt hat war eine Seife in den Toiletten direkt neben der Gaststube. Das sollte in einer Hütte dieser Größenordnung "Standard" sein.
Das Abendessen war sehr gut!

Schöne, neue Unterkunft - Bewertet am 03.10.2017 von Mike

Es gibt sicherlich herzlichere Hüttenwirte. Die sehr netten Saisonmitarbeiter wussten das aber gut zu kompensieren. Der Neubau ist toll gelungen und bietet eine gute Mischung aus Moderne und Gemütlichkeit.

Ehrlich sein - Bewertet am 24.09.2017 von Bernd

Lieber Markus, deine interessante Wahrnehmung kann ich nicht so einfach stehen lassen, denn dein Satz "Gut kann ich mich noch daran erinnern wie du mit deinen Stöcken durch den Gastraum gingst, als wärst du im Abstieg von der Bockkarscharte. Auf mein Bitten , die Stöcke doch bitte draußen zu lassen, antwortest du mit einem unverständlichen Grinsen." zeigt, dass Du dich an nichts erinnerst. Die Stöcke hatte nur meine Frau, wir sind gar nicht gemeinsam in die Stube gekommen, da ich eher oben war. Als stiller Betrachter konnte ich die 'Begrüßung' meiner Frau erleben.
Und dein Antwort zur Speisekarte ist einfach falsch. Mathias weist am 06.09.17 auch darauf hin: " DAV Mitgliedern ist es gestattet sich selbst zu versorgen, man soll aber daran denken dass der Pächter von der Bewirtschaftung lebt " So in etwa steht es in der Karte. Vielleicht einfach selber nochmal nachlesen."
Vielleicht denkst Du mal da drüber nach.

Super Hütte - Bewertet am 11.09.2017 von Markus

Der Neubau ist sehr schön gelungen, sehr gutes Essen, freundlicher und aufmerksamer Service, helle und saubere Zimmer/Lager, Sanitäranlagen sehr sauber und absolut ausreichend, Trockenraum mit Hüttenschlappen ... und natürlich eine klasse Lage. Wenn man manche Kommentare hört und liest, scheint nicht jedem klar zu sein, dass das Waltenberger Haus immer noch eine Berghütte ist. Hoffentlich bleibt das so.

Hinweis auf Selbstversorgung - Bewertet am 06.09.2017 von Mathias

Lieber Markus.
Wir waren vor kurzem auch bei Dir auf der Hütte und haben ebenfalls den Hinweis mit der Selbstversorgung gelesen.

" DAV Mitgliedern ist es gestattet sich selbst zu versorgen, man soll aber daran denken dass der Pächter von der Bewirtschaftung lebt "

So in etwa steht es in der Karte.
Vielleicht einfach selber nochmal nachlesen.

Überteuert - Bewertet am 05.09.2017 von Fee

Sprachlos - sicherlich eine tolle "Hütte" - eher fast wie Hotel und keine Schutzhütte mehr. Irgendwie geht der Sinn der Schutzhütten verloren. Und die Preise in der Hütte sind enorm. Ein kleiner Kaiserschmarrn sage und schreibe 12.-- €. Sicher, die Hütte ist eine Hubi-Hütte, aber ich war schon auf so vielen Hubi-Hütten, aber der Preis und die Leistung toppten alles. Auch der Pott Kaffee für 4,20 € ist absolut oberste Kategorie. Ich komme sicherlich nicht wieder. 3,2 Millionen Euro für ein Schutz-Hotel müssen erst mal erwirtschaftet werden. Ohne mich.

Eingeschneit - Bewertet am 03.09.2017 von Susanne

War im Waltenbergerhaus eingeschneit. Urgemütlich wenn da der Ofen brennt. Und er brannte !!!
Das Waltenbergerhaus ...
... erst Nachzügler
... jetzt Vorreiter.
Team und Hütte sind spitze. Alles TOP !!!

Einfach Wunderbar - Bewertet am 30.08.2017 von Andreas

Sehr gut geführte Hütte, mit einem Hüttenwirt der sagt was Sache ist. Man wird aber trotzdem höflich und zuvorkommend behandelt. Extrem schneller Service durch die witzigen Wirtskinder. Da flitzte das Bier nur so daher.
Komme auf jeden Fall wieder.

Top Hüttenteam - Bewertet am 29.08.2017 von Klaus

Sehr kompetentes Team. Toller Neubau. Trotz voller Hütte sehr freundliche Mitarbeiter und Wirt. Hat an nichts gefehlt. Komme jederzeit gerne wieder!!

Tolle Hütte&Team - Bewertet am 29.08.2017 von Georg

Unglaublich engagiertes und freundliches Team. Hervorragende Ausstattung und sehr gut gelungener Umbau dieser Traditionshütte. Analog zum Wandel der Bekleidung/Ausstattung von uns Bergfreunden war auch dieser Neubau angezeigt
Besonders hervorzuheben: zwar waren viele offenbar mit dem Hüttenwirt gut bekannte Leute da, das hat aber der Freundlichkeit, Service und Zuwendung uns gegenüber nicht geschadet, ganz im Gegenteil.
Großes Kompliment an das Team des WBH!

renovierte Hütte, unrenovierte Freundlichkeit - Bewertet am 29.08.2017 von Bernd

Das Waltenberger Haus liegt landschaftlich toll. Auch der Neubau passt sich der Umgebung an und sieht schön aus. Trotzdem hat mich diese Hütte das letzte Mal unter dem Personal gesehen.
Statt einer freundlichen Begrüßung hieß es erst mal: "Raus mit den Wanderstöcken". Nachdem das erledigt war hatten wir uns kaum gesetzt und schon kam alle zwei Minuten jemand, um endlich eine Bestellung aufzunehmen. Aber schon in der Speisekarte wird ja verklausuliert drauf hingewiesen, das der Wirt von etwas leben muss und deshalb auch ein DAV Mitglied besser bestellt statt eigenes Essen auszupacken.
Bei allem Verständnis für die Lage der Hütte, die Belieferung per Hubschrauber usw, das erklärt und erlaubt nicht die allgemeine Unfreundlichkeit und über-überhöhte Preise. Bei meinem letzten Besuch 2014 war es als DAV Mitglied schon nicht gewünscht eigene Speisen zu sich zu nehmen (trotz Getränkebestellung).
Fazit: Diese Hütte sollte nicht als DAV-Hütte ausgewiesen werden, sondern als Privathotel.

Beantwortet am 30.11.-0001

Lieber Bernd

Gut kann ich mich noch daran erinnern wie du mit deinen Stöcken durch den Gastraum gingst, als wärst du im Abstieg von der Bockkarscharte. Auf mein Bitten , die Stöcke doch bitte draußen zu lassen, antwortest du mit einem unverständlichen Grinsen.

Dass ich dich frage ob du was möchtest gehört bei uns einfach zum Service, da wir keine Selbstbedienung haben.

Ich weiß gar nicht wie du darauf kommst, das in der Speisekarte irgendwie direkt oder auch indirekt darauf hingewiesen wird, das der Gast was zu bestellen hat und das wir davon leben. In meiner Speisekarte stehen einfach unsere Gerichte und Getränke.

Vielleicht bist du nur als ganz normaler Wanderer behandelt worden und nicht als Gast in einem Privathotel?!

Place to be!! - Bewertet am 28.08.2017 von Manu und Timo

Auf unserer 3tägigen Hüttentour rund um den Heilbronner Weg waren wir auch im Waltenberger Haus zu Gast. Zu den Höhepunkten hier gehörten neben der wunderschönen neu erbauten Hütte auch der Ausblick, die Zimmer, die Steinböcke und natürlich die Gastfreundschaft des Hirtenwirtes mit seinem gesamten Team. Wir haben abends in gemütlicher Runde durch ihn viel über das Hüttenleben erfahren und gelernt. Wir haben uns sehr wohl gefühlt, so dass wir diese Hütte in unserer nächsten Tour wieder mit einplanen werden.
Das Nepali Dal auf der Speisekarte sollte man unbedingt probieren!

Bis zum nächsten Mal!!!

Da geht noch mehr - Bewertet am 28.08.2017 von Jens Bühmann

- Es war untersagt, die Wanderstöcke auf die Zimmer mitzunehmen. Uns wurden bereits 2x die Stöcke entwendet.
- Um 19 Uhr wurde für eine halbe Stunde nicht bedient, da das Personal gemeinsames Abendessen hatte.
- Das Frühstücksbuffet war von 06.30 - 07.30 Uhr sehr knapp bemessen. Der Kaffee wurde pünktlich um 07.30 Uhr abgeräumt.
- Die Einhaltung der Hüttenruhe (22 Uhr) wurde sehr streng verfolgt, indem es nicht mehr erlaubt war, das letzte Getränk im Gastraum auszutrinken. man musste nach Draußen ausweichen.

Beantwortet am 30.11.-0001

Lieber Jens

Natürlich ist es untersagt die Stöcke auf unserer neuen Hütte mit ins Zimmer zu nehmen. Schließlich bist du nicht mit ihnen verheiratet.

Nachdem alle Gäste gegessen haben fragen wir ausdrücklich nochmal in die Runde, ob jemand noch einen Wunsch hat, da wir jetzt selbst für 30 min.
essen werden. Vielleicht hast du vergessen etwas zu bestellen.

Bis jetzt waren alle Gäste mit unserem Frühstückbufett zufrieden. Wenn wir merken das kein Gast mehr einen Kaffee nimmt oder sich kein Brot mehr schmiert, fangen wir natürlich an das Bufett aufzulösen, da wir ja keinen Brunch daraus machen wollen.

Komisch das dir die Enhaltung der Hüttenruhe gegen den Strich geht. Die meisten Bergwanderer stehen halt gern früh auf um ihre Tour zu machen.
Das du dein Bier draussen trinken durftest war ein Entgegenkommen von mir.

Schick aber wenig herzlich - Bewertet am 22.08.2017 von Kirsten und Julian

Die "Hütte" besticht durch großartige Panoramafenster und modernes Flair. Schlafplätze und Waschraum erinnern eher an ein Berghotel.
Leider ist damit das Ambiente der alten urigen Hütte und die Herzlichkeit des Personals verloren gegangen.
Dass Essen und Getränke aufgrund der Logistik teurer sind, ist nachvollziehbar. Der Preis für das Frühstücksbuffet oder eine Tasse Kaffee hat uns jedoch geärgert. Hierbei wäre ein Alternativangebot für den Gast mit weniger Hunger wünschenswert (z. B. 2 Scheiben Brot mit Marmelade). So bleibt nur die Möglichkeit, das Geld auszugeben oder gar nichts zu frühstücken.
Insgesamt hat uns das typische Ambiente, das man auf Berghütten bekommt, auf dem Waltenberger Haus etwas gefehlt.

Wohlfühlhütte - Bewertet am 21.08.2017 von Gisela

Die Ausstattung der Hütte läßt keine Wünsche offen, da muss man sich einfach wohl fühlen. Das Essen ... super gut. Sehr entspannte Atmosphäre, die das Team und der Hüttenwirt vermittelt.

Einfach TOP - Bewertet am 18.08.2017 von Jens Casper

Professionell geführte Hütte. Alles auf´s Beste bestellt.
TOP Hütte mit einem TOP Team !!!
Gratuliere !

"Wohlfühlhütte" - Bewertet am 16.08.2017 von Hilde Steffens

Tat mal wieder richtig gut in eine allgäuer Hütte zu kommen, wo eine angenehme und relaxte Atmosphäre herrscht. Trotz regem Betrieb wird man hier zuvorkommend und freundlich behandelt.
Die Lage der Hütte ist einfach spektakulär.
Das Essen ist hervorragend und reichhaltig.
Die Ausstattung der Hütte ist genau auf den Bergwanderer angepasst. Grosses Kompliment an die Sektion.
Ein gelungenes Objekt mit dem passenden Hüttenwirt samt Team.

Hütte oder Berghotel? - Bewertet am 09.08.2017 von Maximilian Biber

Ich war 2 Tage auf dem neuen Waltenbergerhaus und konnte diese Hütte auf Herz und Nieren testen und genießen.
Großzügige Zimmer, hell und freundlich. Der Gastraum gemütlich mit viel Platz. Ein Trockenraum der funktioniert. In den Zimmern ... Haken, Ablagen und Rucksackboxen ... super durchdacht. Tolle Matratzen und Decken ... sind ja auch neu.
Freundlichkeit wird hier oben ganz groß geschrieben und der Service war fast wie in einem Hotel. Ausnahmsweise durfte ich sogar das WLAN benutzen was ich sehr zuvorkommend bewerte.
Das Frühstücksbuffet und das Abendessen waren hervorragend mit akzeptablen Preisen.
FAZIT: Hammerhütte mit einem TOP-Team !!!

Neu, aber nicht unbedingt zweckmäßig - Bewertet am 06.08.2017 von Irma

Wir war in einem 4er Zimmer untergebracht, die 2 Betten unten waren schon belegt. So mussten wir die 2 Lagerplätze oben nehmen, d. h. man muss eine 3 m hohe steile Leiter hoch steigen. Wer an der Wand liegt, muss zu dem über den anderen drüber klettern. Es war so warm, dass die Decken viel zu dick waren, es ist auch mit offenem Fenster nicht abgekühlt.
Die Toiletten und Duschen haben Milchglastüren, aber für Haken hat anscheinend das Geld nicht mehr gereicht, es gibt keinen einzigen.
Das Essen ist lecker, aber zu wenig. Ich hatte den nepalesichen Linseneintopf, der als Hauptspeise angeboten und abgerechnet wird, aber die Schüssel war gerade mal halb voll.
Die Gaststube ist zu modern, mir fehlt das Hüttenfeeling. Toll sind die großen Panoramafenster.
Es gibt zwei Terrassen, die am Nachmittag in voller Sonne liegen, mit viel zu wenig Sonnenschirmen. Der einzige Tisch, der voll im Schatten steht ist "privat". Hier darf nur das Hüttenteam sitzen.

Beantwortet am 30.11.-0001

Liebe Irma

Deine Berwertung scheint sehr subjektiv zu sein. Das es einfach ein heißer Tag war ... dafür kann ja bei Gott die Hütte nichts dafür.
Hättest du mich gefragt wäre ich der letzte der dir keinen Sonnenschirm mehr gibt. Leider hatte ich keine mehr, da an jedem Tisch bereits einer stand. Mehr hab ich halt nicht.

Das deine Schüssel nur halb voll war glaube ich auch nicht, da wir unsere Speisen seit 20 Jahren immer gleich bereiten und dei Portionen ebenfalls immer gleich sind.

defekte Dusche, bis Mitternacht laut gefeiert - Bewertet am 01.08.2017 von Astrid

Außer über einen unfreundlichen Wirt, habe ich mich sehr darüber geärgert, dass die defekte Dusche (angeblich nicht mal kalt) als das Natürlichste der Welt verkauft wurde ohne eine kleine Entschuldigung. Außerdem wurde bis Mitternacht lautstark gefeiert (eine große Gruppe, scheinbar teilweise Freunde des Wirts, feierte Geburtstag und bekam 21.30 Uhr Kaiserschmarrn serviert, von dem es 18 Uhr noch hieß, dass er "aus" sei.)
Frühstück gab es trotzdem nur bis halb 8.

Da hilft auch der schöne Neubau nicht...

Ich habe schon auf mehreren Hütten des DAV übernachtet. Mir ist auch klar, dass man nicht im Hotel übernachtet, dass mal was defekt sein kann und nicht alles nach Plan laufen kann, aber mit der Art und Weise, wie es auf / im Waltenberger Haus gehandhabt wird, bin ich sehr unzufrieden.

Beantwortet am 08.08.2017

Liebe Astrid

Ich kann mich noch genau an dich erinnern, wie du spät an der Hütte ankamst. Du sahst ziemlich erschöpft aus. Das die Dusche nicht funktioniert hat lag nicht am Wasser, sondern einfach daran das sich die Halterung von der Wand löste ... deshalb auch "defekt", ansonsten würde ja "kein Wasser" draufstehen.

Wir bereiten unser Abendessen zw. 17.00 und 19.00 Uhr vor. In dieser Zeit gibt es keinen Kaiserschmarren, wegen Platzmangel am Herd, deshalb wirst du auch kein Kaiserschmarren bekommen haben. "Aus" war er zu keiner Zeit. Nach 19.00 Uhr bekommt nämlich jeder wieder Kaiserschmarren so viel er will.

Das deine Nachtruhe gestört wurde tut mir natürlich leid. Falsch ist es das wir bis Mitternacht feierten. Es war 11.20 Uhr bis der letzte Gast ins Bett ging, also gerade mal 20 min. über der Hüttenruhe.

Es waren auch nicht meine Freunde sondern eine Gruppe von Rettungsärzten, Bergwachtlern, Rettungssanitätern einschließlich der Piloten des Rettungshubschraubers "Christoph 17", die hier oben feierten. Hoffentlich wirst du diese nie brauchen.

Vielleicht war es dein Gesamtzustand, das dir dies alles ein wenig zu viel war, und vielleicht auch der Umstand das ihr zu zweit auf der Galerie schlafen musstest, was dir ja auch nicht gefallen hat.

Klasse Hütte - Bewertet am 25.07.2017 von Stefan Baueregger

Bin trotz schlechtem Wetter aufgestiegen, da ich neugierig auf die neue Hütte war. Der Hammer ... einfach spitze. Total durchnässte Sachen waren in dem großen Trockenraum am nächsten Tag trocken ... top. Die Ausstattung der Hütte läßt keine Wünsche offen ... naja bis auf die in den Zimmern angebrachten Galerien :-(
Konnte in den 2 Tagen die Hütte genießen. Draußen kalt heizte der Wirt den Gastraum auf gefühlte 28 Grad. Essensauswahl war mehr als ausreichend und auch für Vegetarier empfehlenswert. Ich fand den Kaiserschmarren total irre. Preise waren für eine Hubschrauberversorgung fair. Man fühlt sich sehr gut aufgehoben und umsorgt. Sehr relaxte Atmosphäre.

Unübertrefflich - Bewertet am 22.07.2017 von Marie

Das neue Waltenberger Haus ist eine unübertreffliche Hütte, die in einer spektakulären Lage im Allgäuer Hauptkamm zu finden ist. Nicht nur das Essen, die Sauberkeit sondern auch das Hüttenpersonal spiegeln das Hauptergbnis von 5 Sternen wieder. Kann ich nur jedem empfehlen, der etwas besonderes sucht.

Toller Aufenthalt in Wahnsinnshütte - Bewertet am 09.07.2017 von Bernd

Ich war am 5. Tag der Neueröffnung der Hütte dort. Das Gebäude ist der totale Hammer. Großes 2-Personen-Zimmer, tolle Sanitärräume. Die Hüttenwirte sehr nett. Abendessen lecker, ein Frühstücksbüffet das diesen Namen auch wirklich verdient. Die Preise fand ich angesichts der Hubschrauberversorgung günstig. Abends lief eine große Steinbockherde an der Hütte vorbei. Danke - ich komme wieder!

Klasse neu Hütte - Bewertet am 03.07.2017 von Stehr Jürgen

Essen und Unterkunft alles Super

Bewertet am 17.09.2015

Gott sei Dank durften wir die alte Hütte noch einmal erleben, und das sogar am letzten Abend. Es hat alles gepasst. Essen hervorragend. Urgemütliche Stube, die es bald nicht mehr gibt.

Bewertet am 04.09.2015

Wollte mich noch von dem alten Waltenbergerhaus verabschieden. Jammerschade das dieses Haus abgerissen wird. Hüttenteam mitsamt dem Chef sehr freundlich. Essen sehr schmackhaft. Auf Wiedersehen...

Bewertet am 02.09.2015

Toll gelegene Hütte mit viel Charme. Schade das sie neu gebaut wird.

Bewertet am 28.08.2015

Kreative abzocke, viel zu teuer (speziell das Frühstück), sehr kleinlich und ein überheblicher Hüttenwirt.

Beantwortet am 01.09.2015

Schade das du dich nicht bei mir gemeldet hast. Wahrscheinlich ist dir das bitter aufgestoßen, das ich dir das Vollkornbrot nicht umgetauscht habe. Wir tragen unser Graubrot auf die Hütte... und das wiegt wie Gold.

Bewertet am 28.08.2015

Gemütliche Hütte. In den Lagern fehlt jegliche Form einer Ablage von Dingen; keine Haken etc. Hoffentlich wird das in der neuen Hütte besser. Die Hüttenwirtskinder waren der Hit. Riccardo und Fabrizio sind auf "ZACK", geschäftstüchtig und überaus witzig. Essen hervorragend, Service gut. Werden auf jeden Fall die neue Hütte besuchen.

Bewertet am 25.08.2015

Toll gelegene Hütte in aussichtsreicher Lage, die bis spät am Abend Sonne bietet.... sehr angenehm. Hier hat wirklich alles gepasst. Weiter so.

Bewertet am 15.08.2015

Tolle gemütliche Atmosphäre. Das Essen war hervorragend. Am Abend bekamen wir einen super Wetterbericht. Der Wirt war sehr hilfsbereit und auskunftsfreudig. Gerade wegen dem Umbau´s. Viele Infos. Für eine Hubschrauber versorgte Hütte waren die Preise o.k. Schade das dieses Hütte verschwindet.

Bewertet am 13.08.2015

Super Hütte!!! Gemütlich, super Team, leckeres Essen.... Wir hatten eine schöne Zeit

Bewertet am 10.08.2015

Freundlichster Hüttenwirt den ich je getroffen habe. Schade das es nicht mehr von solchen gibt. Trotz Überfüllung hatte das Team alles im Griff und die Stimmung war bombig. Total entspannte Atmosphäre und keine Hektik. Super... weiter so.

Bewertet am 09.08.2015

Super Atmosphäre, urig, tolles und aufmerksames Team, Dal hervorragend. Leckerer Kaiserschmarren.

Bewertet am 02.08.2015

Wir sind bei schlechtestem Wetter angekommen und wurden als erstes mit einem Schnaps begrüßt. In der urgemütlichen, eingeheizten Stube waren alle Strapazen vergessen. Dann noch der weltbeste Kaiserschmarren und unser Glück war perfekt. Wir werden auf alle Fälle wieder kommen... bei Sonne.

Bewertet am 30.07.2015

Das Hüttenteam ist sehr freundlich und aufmerksam. Markus hat für uns sogar den Stall aufgemacht und die Steinböcke rausgelassen. Die Arrabiata... überragend. Die besten die ich je gegessen habe. Sehr urige Hütte.

Bewertet am 23.07.2015

Wir wurden freundlichst aufgenommen. Heimelige Atmosphäre. Einen Extra Pluspunkt bekommt ihr für eure vegetarische Küche.

Bewertet am 18.07.2015

Die Freundlichkeit ist fast nicht mehr zu übertreffen. Wir bräuchten mehr von der Sorte. Weiter so. Essen super, besonders das Daal war hervoragend.

Bewertet am 17.07.2015

Die Hütte ist super auf Vegetarier eingestellt. Das Dhaal mit Reis... ein Traum.

Bewertet am 13.07.2015

Superfreundliches Hüttenteam trotz Überfüllung. Das Dhaal war einfach Spitze. Endlich mal was anderes. Beste Hütte im Allgäu.

Bewertet am 12.07.2015

Jetzt kann ich verstehen warum das Waltenbergerhaus umgebaut wird. Lager extrem eng. Weltbester Kaiserschmarrrn. Geli hatte alle im Griff.

Bewertet am 09.07.2015

Urige Hütte mit viel Flair. Geli danke für alles! Zünftig war´s dank Sigi.

Bewertet am 03.07.2015

Freundlichste Hütte im Allgäu; schade nur das die Hütte umgebaut wird. Die Steinböcke waren der Wahnsinn.

Bewertet am 28.06.2015

Superfreundliches Hüttenteam. Extrem urige Hütte. Schade das dieses Unikum umgebaut wird.

Bewertet am 25.06.2015

Bin als Anfänger auf die Hütte gekommen. Sehr viel Info durch den Wirt. Essen super! Besonders die Arrabiata. Am Abend regelrechte "Verkaufsveranstaltung" einer Mitgliedschaft. War o.k. Bin dann eingetreten. Super Hütte!

Bewertet am 24.06.2015

Trotz des schlechten Wetters aufgestiegen. Wir durften unsere nassen Klamotten in der urigen Gaststube trockenen. Überaus wirksam! Essen lecker, alles ein wenig italienisch angehaucht, bis auf den Kaiserschmarren. Atmosphäre sehr relaxed. Gerne wieder.

Bewertet am 12.10.2014

Urige Hütte ohne Schnickschnack (duschen kann man daheim,Wasser aus dem Hahnen reicht völlig:-) ),gemütlich und sauber. Bedienungen sehr freundlich und flink! Essen oberlecker+reichlich(weltbester Kaiserschmarrn)! Preise aufgrund der Heliversorgung angemessen. Gute Gelände-+Wetterinfo erhalten. Steinbockgarantie! Komme sehr gerne wieder!

Bewertet am 30.09.2014

Chance ergriffen um endlich mal da oben, auf der alten Hütte, übernachten zu können. Echt urig, wenn viel los ist, sicher eng. Alle waren freundlich, aufmerksam. Die Betten waren dann doch arg knarzend, denen weint wohl niemand nach. 2015 ist noch ein Besuch der alten Hütte möglich, 2016 wird dann die neue errichtet.

Bewertet am 21.09.2014

Super, gemütliche Hütte mit netten Hüttenteam und Wirt. Bei dem Preis-Leistungs-Verhältnis sollte man sich bewusst sein dass alles entweder mit dem Hubschrauber oder aber auch hochgetragen werden muss. Kulinarischer Tipp: LinsenDal und Kaiserschmarren !!! Aber auch Käsbrot etc. sind reichlich und lecker Wir hatten einen super Abend

Bewertet am 01.09.2014

Sehr nettes Hüttenteam, Leider wird die urige Hütte Ende nächste Saison abgerissen und durch eine neue Hütte ersetzt. Also unbedingt vorher noch mal hoch zum WH.

Bewertet am 09.08.2014

Sehr schöne kleine Hütte, wegen Feiertag hoffnungsvoll überfüllt aber Neubau 2016 geplant mit größerer Hütte, wegen Hubschrauber etwas teurer als anderswo, Matrazenlager etwas klein, ansonsten sehr freundliches Team und lustiger und engagierter Hüttenwirt, keine Duschen vorhanden

Bewertet am 09.08.2014

Servus Markus, schön war´s bei euch. Ein unvergesslicher Abend und Tag.

Bewertet am 28.07.2014

Hüttenwirt ist überfordert bei geringer Auslastung, unfreundlich und militärische Regelung. Bedienung versuchte zu vermitteln, war sehr flink und freundlich.

Bewertet am 22.07.2014

Wenig Leute daher herrlich angenehm. Bedienung und Aussicht sowie Abendessen super lecker. HP rechnet sich für hungrige Leute in jedem Fall. Schlafplätze wie bei anderen Hütten. Komfort besser als von mir erwartet (historische kleine Hütte) und daher völlig ausreichend. Das Frühstück ist wie auf allen anderen Hütten. Vielen Dank !! Gerne wieder!!

Bewertet am 14.07.2014

Gemütliche, einfache Berghütte mit sehr freundlichem Personal, zum Glück etwas abseits der großen Massenhütten. Traumhafte Abendstimmungen und Steinböcke hautnah.

Bewertet am 14.07.2014

Mir drü vor der Schwiiz, Potrick, Kevin und I, send doane cho, Ond hends huere lostig zeme gha! Der Kaiserschmarre esch mega guet gsi ond d´Schnäpsli vom Hüttewirt send supper lecker gsi, daraufhin hemmer ganz guet gschloffe! Mer chömme secher s´ nögste johr nomol!

Bewertet am 01.12.2013

Es hat Spass gemacht, Essen prima, die Hüttenmannschaft auch und es war ruhig.