logo-dav-116x55px
Bewirtschaftete Hütte / Kategorie I

Margot Lickert
Eben 1
6215 Hinterriß

Inhaber

DAV

Bewertungen
(14 Einzelbewertungen)

Die Einzelbewertungen (Gesamteindruck, Hüttenteam, Sauberkeit, Speisen, Gemütlichkeit und Schlafplatz) fließen erst seit dem Relaunch des Hüttentests 09/2016 in die Gesamtbewertung ein. Informationen zum Bewertungssystem finden Sie hier.
  • Ergebnis einschränken

    Geschlecht:
    Alter:
    Unterwegs als:
Bewerteter Bereich Ergebnis
Gesamtbewertung
3.8
Eindruck zur Hütte
3.7
Hüttenteam (Freundlichkeit und Service)
3.0
Sauberkeit
4.8
Speisen (Qualität und Preis/Leistung)
4.0
Gemütlichkeit
3.5
Schlafplatz (Ausstattung und Stauraum)
4.5

Lob & Tadel

(11 Einträge)
nette Hütte mit leckerem Frühstück - Bewertet am 10.10.2018 von Stefan

Eine gemütliche Hütte mit ausreichend großen Essensportionen. Insbesondere das Frühstück ist sehr lecker und es gibt eine gute Auswahl.

Nicht so schlecht - Bewertet am 21.07.2018 von Woiddeifi

Besuch als Tagesgast.
Alles in Ordnung, nettes Personal. Essen war sehr gut und nicht zu teuer.

Habe ich so noch nicht erlebt - Bewertet am 05.07.2017 von Ulli

Wir kamen verspätet (hatten angerufen) wegen eines kräftigen Gewitters an 19.15 Uhr. Auf unsere Frage ob es noch etwas zu Essen gäbe, wurde uns nur eine Kartoffelsuppe mit Würstel angeboten, die soweit okay war. Nur auf wiederholte Frage hätten wir noch ein paar Landjäger mit Brot haben können. Ich kann nachvollziehen, dass die warme Küche irgendwann zu macht, aber nach ettlichen Jahrzehnten mit weit über hundert Hüttenbesuchen ist es mir noch nicht passiert, dass man nicht einmal eine Brotzeit oder ein Käsebrot bekommt --- UM 19.15 !!!
Mir war nicht bewußt, dass man mitgebrachten Gipfelschnaps nicht auf der Hütte trinken darf: Unfreundlicher Kommentar vom Wirt: "Schnaps schenke hier nur ich aus". Hätte er uns freundlich einen seiner Schnäpse angeboten, hätten wir Ihn sicher genommen, und er hätte Umsatz gemacht. So aber nicht - schade irgendwie, denn die Hütte selbst und die Gegend ist wunderbar. Ich denke ich werde dort erst wieder hochlaufen wenn es einen freundlicheren Wirt gibt.

Hund geht nicht - Bewertet am 31.05.2017 von Kalle

Nach einem Sturz beim Aufstieg wurde meine Schürfwunde desinfiziert. Leider war übernachten mit Hund nicht möglich obwohl wir die einzigen Gäste waren. Unten am Einstieg ist ein Schild mit Hunden erlaubt. Gemüseeintopf war eher eine dünne Glutamatbrühe. Knödel mit Sauerkraut in Ordnung. Recht mäßig freundlich.

Beantwortet am 30.11.-0001

Hallo Kalle,
das Übernachten mit Hund ist bei uns generell nicht möglich. Dies steht auch so auf unserer Homepage.Eine Tafel beim ‚Einstieg‘ zu diesem Thema ist uns nicht bekannt. Es gibt nur die Tafeln des Naturparks Karwendel mit den Verhaltensregeln für Naturparkbesucher. Dort wird unter anderem darauf hingewiesen, dass Hunde an der Leine zu führen sind. Diese Info steht in keinem Zusammenhang mit der Tölzer Hütte. Das Einkehren mit Hund ist bei uns auch kein Problem. Dass dir die Suppe nicht geschmeckt hat bedauern wir. In so einem Fall wäre es besser, sich direkt an uns zu wenden, dann können wir eine Alternative anbieten. Am Glutamat kann es nicht gelegen haben. Wir verwenden generell keines. Für den Eintopf dünsten wir das Gemüse an und würzen mit Salz, Pfeffer, Muskat und Kräutern, Knorr & Co waren hier nicht beteiligt.

Margot Lickert, Hüttenwirtin

Bewertet am 08.08.2016

Meine Kinder haben gelernt: Die Berge sind freundlicher als das Hüttenpersonal. Laut Auskunft der Hüttenwirtin besteht die Familienfreundlichkeit der Hütte ausschließlich im Vorhandensein von Gesellschaftsspielen. Spielen dürfen Kinder diese aber nicht, jedenfalls nicht im Lager, auch nicht in gesitteter Weise. Diese Hütte sieht uns ganz sicher nicht mehr.

Beantwortet am 09.08.2016

Euere Gruppe von 11 Personen war vom 29. bis 31. August für zwei Nächte bei uns zu Gast. Ihr wart in einem Lager untergebracht, in dem auch andere Gäste waren. Gleich bei euerer Ankunft habe ich die Gruppenleiterin darauf hingewiesen, dass das Spielen in den Lagern und Fluren aus Rücksicht auf die anderen Gäste nicht möglich ist, da unsere Hütte sehr hellhörig ist. Zum Spielen stehen das Hüttenumfeld und die Gaststuben zur Verfügung.
Dies hat am ersten Abend funktioniert.
Am zweiten Abend tobten euere Kinder so im Lager rum – sie spielten nach eigener Aussage Dönner-Zombie, bei dem man sich jagen und festhalten muss – so dass unsere Mitrbeiterin hoch ging. Die Kinder benutzten u. a. die einzelnen Fächer der Rucksackregale als Unterschlupf, dafür sind die Fachböden nicht ausgelegt. Das ist kein 'gesittetes spielen' mehr. Nachdem sie aufgefordert wurden im Freien bzw. der Gaststube zu spielen war es eine kurze Zeit ruhig. Bald aber hörte man die Kinder wieder oben im Lager spielen. Inzwischen hatten sich andere Gäste und Familien mit ihren Kindern bereits zum schlafen gelegt und so ist es aus unserer Sicht erst recht notwendig, dass Rücksicht genommen wird. Deshalb haben wir die Kinder wieder zum spielen in die Gaststube geschickt. So hatten auch die anderen Gäste die in dem Lager untergebracht waren, die Chance sich zurückzuziehen. Sicher gilt die Hüttenruhe erst ab 23.00 Uhr aber Rücksicht auf andere sollte man die gesamte Zeit während des Hüttenaufenthaltes nehmen.
Die Einträge/Kommentare euerer Kinder in unserem Gästebuch wurden von anderen Gästen kommentiert (was sonst nie vorkommt): 'Es gibt halt Regeln auf der Hütte! Und man ist nicht allein und zu Hause.'
Wieso ihr glaubt, dass wir familienfreundlich nur auf unsere reichhaltige Spielesammlung beziehen,wisse wir nicht.
Die Kriterien für eine familienfreundliche Hütte stehen in der AV-Broschüre 'Mit Kindern auf Hütten'. Toben/spielen in den Lagern ist da nicht aufgelistet.

Margot Lickert, Hüttenwirtin

Bewertet am 30.07.2016

Wir haben die Hütte mit unseren drei Kindern und zwei Bekannten besucht. Die Lage der Hütte ist sehr schön.
Wir sind den Leckbachweg zur Hütte gewandert. Dieser ist ein guter Zustieg zur Hütte und wurde den Kindern auch nicht langweilig.
Für den Aufstieg die Aufstiegsrallye mitnehmen.
Wir haben uns sehr wohl gefühlt und können die Hütte empfehlen.

Bewertet am 19.06.2016

Wir kamen bei strömenden regen mittags an, freuten uns auf eine warme gemütliche Hütte, aber weit gefehlt, keiner der Gasträume wurde geheizt obwohl ein Kachelofen vorhanden :(( nach dem umziehen haben wir beim Essen gefroren und die Synthetik Decken dann zum zudecken genommen, das hat nichts mit Hüttengemütlichkeit zum tun, Wirtsleute sehr reserviert!

Beantwortet am 12.07.2016

Wir bedauern dass ihr gefroren habt.
Da wir vermuten, dass ihr am 19.Juni bei uns wart, können wir versichern, dass die Gaststube beim Schank beheizt wurde. Allerdings erreichen wir nie die Temperaturen, die eine Heizung im Tal erzielt.
Der Kachelofen können wir bei diesen Wetterbedingungen nicht einsetzten, da die Stube leider schlecht isoliert ist und der Raum nicht warm wird. Deshalb heizen wir die Stube beim Ausschank ein, die gleichzeitig auch der Aufenthaltsbereich für unsere Mitarbeiter und uns ist.
Da die Problematik bekannt ist, hat die Sektion extra die grünen Alpenvereinsdecken angeschafft, damit sich die Gäste damit bei Bedarf wärmen können.

Margot Lickert, Hüttenwirtin

Bewertet am 30.08.2015

Uns wurde der mitgebrachte likör im flachmann, den wir vor der Hütte trinken wollten vom hüttenwirt weggenommen und erst nach dem Bezahlen wieder zurück gegeben. Generell war das Team unfreundlich und wir wurden blöd von der seite angemacht.

Bewertet am 18.08.2015

Wir hatten den Eindruck, als Gäste stören wir die gewünschte Ruhe wenn nicht gar den Selbstfindungstrip der Wirtsleutgruppe

Bewertet am 11.08.2015

Schöne, aussichtsreiche Terrasse, leckere Knödel, preislich alles OK; Lager in kleinere Einheiten aufgeteilt; Hüttenruhe wurde nicht eingehalten und nach 22:00 noch Schnapps und Maßkrüge ausgeschenkt ; Nachtruhe im Lager dementsprechend gestört

Beantwortet am 16.08.2015

Die Hüttenruhe ist bei uns um 23.00 Uhr. Die AV-Hüttenordnung in der dies geregelt ist hängt im Gastraum aus.

Bewertet am 06.06.2015

netter, wenn auch etwas "reservierter/ruhiger" Hüttenwirt; freundliches Hüttenteam