logo-dav-116x55px
Bewirtschaftete Hütte / Kategorie I

Manfred Gruber jun.
Pfaffing 22
5760 Saalfelden

Inhaber

DAV

Bewertungen
(30 Einzelbewertungen)

Informationen zum Bewertungssystem finden Sie hier.
  • Ergebnis einschränken

    Geschlecht:
    Alter:
    Unterwegs als:
Bewerteter Bereich Ergebnis
Gesamtbewertung
3.2
Eindruck zur Hütte
2.7
Hüttenteam (Freundlichkeit und Service)
2.8
Sauberkeit
3.8
Speisen (Qualität und Preis/Leistung)
3.5
Gemütlichkeit
2.9
Schlafplatz (Ausstattung und Stauraum)
3.4

Lob & Tadel

(26 Einträge)
Service verbesserungswürdig - Bewertet am 28.10.2019 von Chris

Bei einer Dusche für die ganze Hütte und der zeitlichen Beschränkung (17:00-08:00) führt das leider zu erheblichen Engpässen, auch zu den Essenszeiten.
Es gibt Durchflussregler (einstellbar z.B. 20l) für Duschen, wodurch der Wasserverbrauch gesteuert werden kann. Bei Wassermangel sind diese eine echt gute Alternative, ohne die Gäste zu beschränken.
Ich habe in keiner anderen Hütte so wenig Service erlebt. Essen muss geholt und Geschirr wieder aufgeräumt werden. Trinkwasser in Plastikflaschen sind nicht mehr zeitgemäß, es könnte auch ein größerer Behälter (Kanister) hochbefördert werden.

Mit Hund kein Problem - Verstehe die Kritiken nicht?! - Bewertet am 23.09.2019 von Simmerlin

Haben zu 2.+Hund gebucht u. kamen mit 3.Person im Gepäck,die kurz entschlossen mitging. Wurden nett empfangen u.3.Person wurde auf die Warteliste gesetzt.Erfuhr später, dass sie bei uns im Lager unterkommen kann.Richtig, dass Hunde nicht in den Gastraum dürfen,nur ins Außenlager zum Schlafen.Jedoch auf Nachfrage wo ich ihn hintun darf, während wir im Gastraum sind hat mich die Hüttenwirtin ganz nett begleitet in einen Schuppen bei der Materialseilbahn und dort eine Decke für unseren Vierbeiner bereitsgelegt.Wenn ein Hund so gar nicht alleine bleiben kann, ist die Hütte eher nichts, oder nur im Hochsommer, wenn man bis spät draußen sitzen kann.Alles sauber, Essen lecker - Warteschlangen ja, aber dennoch zügig. Kein Trinkwasser zum Auffüllen und 1,5 Liter Flasche Wasser 4€ ist schon hoch gegriffen, das ist richtig. Aber sonst - jederzeit wieder!

Wanderer mit Hunden trotz Übernachtungsangebot nicht gerne gesehen - Bewertet am 06.09.2019 von der michi

Wie im Internet beschrieben haben wir uns mit dem Hüttenwirt in Verbindung gesetzt und daraufhin eine Übernachtung mit Halpension mit Hund im Aussenlager gebucht. Wie sich erst nach dem Aufstieg herausstellte, dürfen Hunde aber gar nicht in den Gastraum (ins Haupthaus). Bedeutet: Bei schlechtem Wetter kann man nicht draussen sitzen und man muss den Hund beim Essen oder in geselliger Abendrunde vor dem Haus stundenlang alleine lassen und anbinden. Selbst bei Nebel, Frost und Schnee. Dafür wird eine Pauschale von 7,- € genommen. Das ist für Hundebsitzer nicht akzeptabel - man sollte doch lieber gleich sagen, dass man keine Hunde will. Dann weis der Gast woran er ist.

Gastronomie könnte besser laufen - Bewertet am 26.08.2019 von Bergtour_Steinernes_Meer

Auf Nachfrage, ob das Hauptgericht bei Halbpension vergessen wurde, wurde mir erklärt, dass das Essen erst gekocht werden muss und ich es ja roh essen könnte. Ich hätte eine nettere Antwort erwartet. Die Schlange in der Früh für die Abholung fürs Frühstück ging bis nach draußen um das Haus herum. Schlechte Gastronomie.

Schlange stehen - Bewertet am 13.08.2019 von MS

Ein "Counter" für alles, Schlange beim Frühstück 15m lang ...
Qualität der verwendeten Zutaten für die Halbpension zum Gutteil "Unterkante".
Schöne Lage
Ungünstige Flächennutzungsplan bei der Gestaltung des Hauses und Phantasielosigkeit im Umgang damit passen irgendwie zusammen.

Sehr gemütliche Hütte - Bewertet am 01.08.2019 von Fritz Hammer

Haben uns auf der Hütte sehr willkommen gefühlt. Es hat alles gestimmt, keine Massenabfertigung, extrem freundliches Personal und ein hervorragendes Essen. Waschräume und Betten waren sehr sauber.

gemütliches haus - Bewertet am 11.07.2019 von Karin

wir (3 wanderbegeisterte damen) nächtigten 1 nacht am riemannhaus. wir wurden freundlich empfangen und die lager rasch zugewiesen. eine überbuchung eines lagerplatzes wurde kompetent von einer mitarbeiterin gelöst und das essen schmeckte gut.
jedoch versperrte ein großes schneefeld einen teil des zustiegs. wir und viele andere mussten dieses schneefeld über eine nicht gesicherte schutthalde umgehen, da ein sicheres queren mit einer durchschnittlichen wanderausrüstung nicht möglich war!
schade, das hat uns beim auf- und absteigen viele nerven und zeit gekostet!
viele wanderer waren völlig überfordert!

unfreundlich und schlecht organisiert - Bewertet am 10.09.2018 von Ina

Wir hatten ursprünglich über das Buchungsportal 6 Lager bestellt, mit jeweils 10 Euro Anzahlung. 2 Lager wurden 14 Tage vor dem geplanten Aufenthalt zurückgegeben. Wir kamen zu viert gegen 14:00 an und wurden vom Hüttenwirt sehr unfreundlich empfangen. Er kassierte als erstes die Übernachtungsgebühr und rechnete dabei nur 40 Euro gegen, die anderen 20 würden verfallen. Meinen Nachweis der rechtzeitigen Änderung ignorierte er. Er bedurfte 6 maligem Nachfragens, ehe ich um 21:30 endlich die 20 Euro zurückbekam.
Die Organisation der Hütte ist schlicht gesagt chaotisch: Trotz Vorbestellung musste die Halbpension unmittelbar vor dem Essen nochmal bestellt werden, dabei wurden mir gleich 4 Suppen und 4 mal Salat hingestellt, die ich jetzt doch bitte mitnehmen soll. Zu dieser Zeit stand so ziemlich jeder Gast an der Theke an! Für alles gilt Selbstbedienung, und da alle einzeln und sofort bezahlt wird, dauert es ewig! Die Notlagermatratzen, die alles versperrten, wurden nicht belegt. Usw.usw.

Super Aufenthalt - Bewertet am 03.08.2018 von Thomas

Ein super Hüttenteam wir hatten ein super Hüttenaufenthalt auf dem Riemannhaus und haben den Blutmond erlebt,ein ganz großes Lob an die Hüttenmanschschaft macht weiter so.Kann die Kritiken nicht verstehen, alles bestens gewesen,eine Berghütte ist kein Hotel.Wenn ich überlege was im Tal gezahlt wird für manche Speißen und die haben weniger Aufwand,da finde ich die Preise nicht teuer.

Fast alles top! - Bewertet am 07.07.2018 von Daniel

Wir waren zu fünft mit drei Kindern auf der Hütte, hatten reserviert umd angezahlt. Schlafplätze waren gut, das Personal freundlich und der Hüttenwirt ging sogar auf Extrawünsche beim Essen ein.
Das angebotene Wasser in den PET Flaschen schmeckt allerdings grottig...
Dies war mein zweiter Besuch im Riemannhaus und ich bin durchaus zufrieden.
Vielleicht alles eine Frage der Kommunikation.

bleibender Eindruck - Bewertet am 01.10.2017 von Eva, Angi, Sarah

Sehr sehr liebes Personal. Vorallem der Hüttenwirt ist unglaublich verständnisvoll und freundlich. Wir hatten einen unvergesslichen Hüttenabend und mehr Muskelkater vom vielen lachen als von der Bergtour. Nochmals ein herzliches Danke! Wir kommen auf alle Fälle wieder.

Die Mädls mit dem guadn Schnaps.

streß pur am berg, gegend schön, hütte nicht zu empfehlen - Bewertet am 01.09.2017 von wol&elfi

Wer am Ankunftstag bis um16h keine Bestätigung gemacht hat, verliert den Hüttenplatz, falls Du im Steineren Meer keine Mobiltelefonverbindung hast - Pech gehabt!
Alles ist so organisiert, dass man dauern Schlange stehen muß beim Essen, Duschen und warten auf den möglichen Schlafplatz. Man fühlt sich im Riemannhaus immer als Bittsteller! darf aber kräftig zahlen - eine Flasche Mineralwasser EUR 2,-, normales Wasser gibt es sowieso nicht, auch nicht gegen Bezahlung, nur in Kunststoffflaschen mit Sprudel! der Wirt schreit/kommandiert gerne mit Personal und Gästen herum.

xxx (Anm. d. Red.: Verstoß gegen die Bewertungsregeln) - Bewertet am 29.08.2017 von Miriam

xxx (Anm. d. Red.: Verstoß gegen die Bewertungsregeln) Schade, dass so ein wundervoller Platz so eine Geldgier und Unfreundlichkeit durch Menschenhand aufweist. Zum Glück war es nicht die erste und auch nicht unsere letzte Hütte auf unserer 5 Tagestour. Der Chef verbreiterte eine ungute Stimmung und das Team schien dadurch verunsichert. Wir kamen ca. 15 Uhr an und fragten nach unseren reservierten Schlafplätzen. Wir wurden mehrmals vertröstet, dass sie keine Zeit hätten. Bis 21 Uhr haben wir gewartet und das ständige Nachfragen war uns schon zu wider. Unfreundliche Antworten, in Fett schwimmende Bratkartoffeln, enge Lager(da alle Notlager aufgebaut waren), gemischte Waschräume mit engen Zeiträumen der Nutzung(haben wir durch die späte Vergabe der Zimmer nicht nutzen können), obwohl 2 Räume verfügbar. Alles in allem würde ich, wenn möglich keinen Stern vergeben. Ich hoffe, dass der Alpenverein da mal ein Wort mit dem Wirt reden wird!

Organisation, Selbstbedienung und Schlafplatzvergabe - Bewertet am 16.08.2017 von Eidloth Christian

Lieber Hüttenwirt, die Orga Deiner Hütte lässt sehr stark zu wünschen übrig! Beengte SB für alles (Schlafplatzvergabe, Duschmarken, Getränke, Speisen und Frühstück) ist das Eine. Die bestehenden straffen Zeiten fürs Duschen, Abendessen und Frühstück kann man tolerieren. Dass Du aber Wanderern Unterkunft verweigerst, weil die Hütte angeblich voll ist, kann nicht sein (wie z.B. 13./14.08.) - im Lager 1 waren mind. 5 Plätze frei -. Wir (4 Personen) wollten am 14.08. abreisen (hatten am 13.08. jedoch 2 zwei Nächte bezahlt) und ich habe Dich darauf angesprochen eine Nacht zu verkürzen und den Betrag zurück zu erhalten. Du hast mich mittags auf die Zeit zwischen 14:15 und 15:00 verwiesen, wo Du die Zimmervergabe regelst. Meinen Hinweis, dass während des Anstehens bereits andere Wanderer nur noch auf Notlager angenommen wurden, hast Du negiert. Überdenke mal Dein Agieren; wir mussten um 13 Uhr Absteigen oder hätten bleiben müssen. Das darf bei der Nachfrage an Schlafplätzen nicht sein !!!

Achtung: xxx (Anm. d. Red.: Verstoß gegen die Bewertungsregeln) - Bewertet am 15.08.2017 von Gerti und Anja

Als erfahrene Bergler wissen wir, dass auf Hütten oft ein rauher Ton herrscht.
Was wir aber bei der Ankunft auf dem Riemannhaus erlebten, übersteigt wirklich jede Vorstellung.
Trotz telefonischer Vorbrstellung bekamen wir nicht die uns zugesicherten Betten.
Der Wirt bezeichbeteuns als Deppertnd wurde dermaßen aggressiv, dass wir nach 7 ständiger Tour wirklich um 17.00 regelrecht das Weite suchten, um dann nach erneutem 2 ständigem Abstieg das Kärlingerhaus erreichten, wo wir ohne Reservierung liebevoll aufgenommen wurden und 2 Lager bekamen.
Fazit: der Wirt vom Riemannhaus ist völlig inkompetent Probleme zu lösen, er wird aggressiv und man muss flüchten am Abend, weil man Angst hat er wird um sich schlagen.

Es ginge besser - Bewertet am 12.08.2017 von Renate und Walter

Die Lage der Hütte ist sicher ausgezeichnet, aber alles andere kann besser gemacht werden - irgendwie zieht sich die Lieblosigkeit durch alle Bereiche; ein Waschraum für Männer und Frauen - das muss wirklich nicht sein; Waschen nicht vor,..... wenn ich ankomme, möchte ich mich gerne auswaschen; das Frühstück ist zweckmäßig - aber mehr nicht; hier ist die Zeit stehen geblieben; trotzdem guter Stützpunkt

Schlechte Unterbringung - Bewertet am 30.07.2017 von Gunther Thon

Ich habe selten auf einer Hütte so ein schlechtes und teures Frühstück bekommen.
Wenn man morgens aufsteht und in einen dermaßen kalten Gastraum kommt um sein Frühstück zu sich zu nehmen fühlt man sich nicht sehr geborgen. Habe mit einem erfahrenen Wanderer gesprochen der hat so etwas auch noch nicht erlebt selbst in Nepal nicht. Soll schon was heißen. Man hat auch das Gefühl gehabt kein qualifiziertes Hüttenpersonal gehabt zuhaben.

Idealer Ausgangspunkt für Touren beim Steinernen Meer - Bewertet am 27.07.2017 von Bri

Gemütliche Gasträume trotz Anbauten. Obwohl die Hütte relativ groß ausgebaut ist, gibt es nur einen gemischten Waschraum für Damen und Herren (und die Damentoilette im ersten Stock war geschlossen). Das habe ich so noch auf keiner Hütte erlebt. (Habe mich zwar in kleinen Hütten schon am Brunnen vor der Hütte gewaschen - doch eine große und recht kommerzielle Hütte und ein gemischter Waschraum?!).

Guter Standard in einzigartiger Lage - Bewertet am 21.07.2017 von Ingemaus

Seid meinem letzten Besuch im Juni 2013 hat sich hier viel getan. Ein tolles, freundliches Team sorgt für das leibliche Wohl der Gäste, alles ist sauber und ordentlich. Das Matratzenlager ist zwar etwas eng, aber insgesamt gut organisiert. Einziger, kleiner Kritikpunkt war der nicht eingeschaltete Schuhtrockner im Trockenraum. Sonst hat alles gepasst.

Schöner Aufenthalt in der Nähe der Wunderquelle - Bewertet am 09.12.2016 von Georg T.

Uns hat es sehr gut gefallen; auch das Hüttenteam war sehr freundlich. In der Gaststube war Selbstbedienung angesagt; einige hat dies gestört, ich fand dies unproblematisch.
@Hüttenwirt: Hast Du nun die Wunderquelle (in Hüttennähe) international vermarktet (wir scherzten darüber)? :-)

Gerne wieder! Ich hatte den Eindruck, dass die älteren, schlechten Bewertungen mit dem neuen Team hinfällig geworden sind!

Zum Glück... - Bewertet am 19.11.2016 von Kruse

...war das nicht die erste Berghütte, in der ich jemals übernachtet habe. Ich hätte ein vollkommen falsches Bild bekommen. Denn die meisten Berghütten sind gemütlich und familiär - und vor allen Dingen eins: fair. Hier hatte ich ein anderes Bild: Reservierungen wurden ignoriert, Notlager erst spät zur Verfügung gestellt (xxx (Anmerkung der Redaktion: Lob & Tadel geändert, da Verstoß gegen Bewertungsregeln).). Den Vogel abgeschossen hat der Hüttenwirt mit Billigwasser, dass er zu Wahnsinnspreisen verkauft. Schade eigentlich, denn die Hütte ist sonst sehr schön und liegt auch gut.

Reservierung nicht bindend, unfreundlich - Bewertet am 16.11.2016 von Schmidt

Es wurde 3 Monate vor Anreise gebucht, 2 Wochen vor der Anreise bestätigt und 2 Tage vor der Anreise nochmals die Buchung eines Doppelzimmers bestätigt. Trotzdem wurde uns bei der Ankunft mitgeteilt, dass wir an diesem Tag nicht nochmals angerufen haben (technisch nicht möglich, da von Wasseralm bis Riemannhaus kein Handy Empfang) und daher kein Zimmer mehr für uns zur Verfügung stehen würde. Wir mussten bis 20:45 warten, bis die Lagerplätze verteilt wurden und mussten dann im Außenlager übernachten.
Der Wirt war äußerst unfreundlich.

Service mangelhaft - Bewertet am 23.10.2016 von Thomas

Hüttenchef wirkte überfordert und zeichnete sich durch unfreundlichen/ rauen Ton aus (sowohl gegenüber Gästen, als auch seinem Personal);
dadurch fühlten wir uns nicht wohl und werden die Hütte zukünftig meiden

Bewertet am 29.08.2016

Tolle Hütte mit einem netten Team. Haben uns sehr wohl gefühlt.

Bewertet am 11.07.2016

Das Riemannhaus ist nicht so ganz gemütlich, aber hat eine fantastische Lage. Derzeit wird renoviert, was bei früher Ankunft zu ziemlichen Lärm führt. Die Lager wurden dadurch auch erst später vergeben. Personal war freundlich, das Essen gut, die Lager auch.

Bewertet am 04.03.2016

Wir waren fast alleine auf der Hütte. Der Trockenraum wurde trotz hoher Schneelage nicht eingeschaltet. Frühstück gab es erst ab 9:00 Uhr. In meinen Augen viel zu spät für eine Wanderhütte. Die Toiletten waren eingefroren ( aber da kann der Wirt ja nichts für). Die Bewirtung war ansonsten O.k. und die Mitarbeiter sehr freundlich.