logo-dav-116x55px
Bewirtschaftete Hütte / Kategorie I

Kathleen Dammann
postlagernd
6283 Hippach

Inhaber

DAV

Bewertungen
(38 Einzelbewertungen)

Informationen zum Bewertungssystem finden Sie hier.
  • Ergebnis einschränken

    Geschlecht:
    Alter:
    Unterwegs als:
Bewerteter Bereich Ergebnis
Gesamtbewertung
4.0
Eindruck zur Hütte
3.9
Hüttenteam (Freundlichkeit und Service)
3.8
Sauberkeit
4.2
Speisen (Qualität und Preis/Leistung)
4.2
Gemütlichkeit
4.0
Schlafplatz (Ausstattung und Stauraum)
4.3
Mit Kindern auf Hütten
3.9

Lob & Tadel

(30 Einträge)
Kinder und Wanderer wirklich willkommen? - Bewertet am 08.09.2021 von Margit

Nach einer langen Wanderung kam ich mit einem 8-jährigen Kind an und wir wurden nur sehr dürftig begrüßt. Hüttenwirt(in) trat kaum in Erscheinung und es entstand der Eindruck, dass es hier nur ums Abkassieren ging. Eine heiße Schokolade für ein Kind ist in der Halbpension nicht vorgesehen fürs Frühstück wurde mir eher unfreundlich mitgeteilt. Das Spieleangebot für Kinder ist reichlich, wenngleich der Aufenthaltsraum für Kinder wenig einladend ist. Schade, denn die Hütte ist toll gelegen und ein schönes Wanderziel. Offensichtlich richtet man sich lieber an zahlungskräftige Champagnerkunden wie die Barausstattung vermuten lässt und Fleischkonsumenten (mächtige Grillstation). Viele Verbotsschilder machen es Gästen nicht leicht, sich willkommen zu fühlen. Schade, dass so die Bergsteiger der Zukunft keinen positiven Eindruck mit nach Hause nehmen können. Schade auch, dass eine tolle Hütte mit Holzverkleidung mit einer vollversiegelten Terrasse mit Edelstahlgeländer "verbaut" wurde.

Schön gelegene Hütte, leckeres Essen, aber leider nicht willkommen gefühlt - Bewertet am 31.08.2021 von Carolin

Wir waren mit Kind für 2 Nächte auf der Rastkogelhütte. Die Hütte besticht durch ihren tollen Weit-Blick ins Tal, selbstgemachte "Holler-Schorle" und wirklich leckeres Essen. Ein weiteres großes Plus ist der Spieleraum, der zwar etwas "stickig" anmutete, aber mit jeder Menge Beschäftigungsmöglichkeiten für die Klein(st)en aufwartete. Der Gastraum selbst ist hell und freundlich, das Haus selbst teils modernisiert und teils etwas in die Jahre gekommen. Der Grund, warum ich diese Hütte dennoch nicht weiterempfehlen würde: Leider haben wir uns überhaupt nicht willkommen gefühlt, im Gegenteil:
fast hatte ich aufgrund zahlloser kleiner Beispiele den Eindruck, als wären die Gäste den Wirten "lästig" (Mimik, Umgangston, keinerlei Kulanz bei Essenszeiten bzw. -mengen,...). Sicher ist der Job da oben hart - und doch ist es meine Erwartung, dass das nicht an den Gästen "ausgelassen" wird. Schlechte Schwingungen gibt es im Tal schon genug, bitte nicht auch noch auf dem Berg! :)

unlogische Regelungen, hohe Kosten, ungemütlich - Bewertet am 16.08.2021 von Sabine

Zu unserer großen Verwunderung wurde auf der Homepage der Hütte darauf hingewiesen, dass abweichend von den Corona-Regelungen des DAV ein Hüttenschlafsack statt eines gefütterten Schlafsacks mitzubringen ist. Daher haben wir zusätzlich zum Sommerschlafsack, der auf allen anderen Hütten gefordert ist, einen Hüttenschlafsack mitgenommen - zusätzliches Gewicht, völlig umsonst, da sich niemand um diese Regelung gekümmert hat. Bitte auf der Homepage anpassen entsprechend der allgemeinen DAV-Vorschriften. Es war die einzige Hütte, in der ein zusätzlicher Hygienebeitrag von 5 € verlangt wurde sowie Stornogebühr, für eine nicht erschienene Person unserer Gruppe, obwohl das Zimmer dennoch voll belegt wurde. Die Tischdecken im Gastraum stinken zum Himmel - da vergeht einem der Appetit, bitte einfach weglassen.

Sehr gemütliche Hütte in super Lage - Bewertet am 26.07.2021 von Jenny A.

Freundliches Hüttenteam, gutes Essen, ausgesprochen gutes Frühstück, und dazu 2-3 schöne Gipfelziele. Ideal fuer 2Tage,1 Übernachtung :-)!!

Perfekt! - Bewertet am 03.07.2021 von Moritz und Heiko

Ich war vor vielen vielen Jahren einmal auf der Rastkogelhütte und hatte diese als sehr nüchternen zweckmäßigen Bau ohne Charme in Erinnerung. Gänzlich anders präsentiert sich die Hütte heute. Von außen, wie auch von innen. Der alte, wie auch der neu angebaute Gastraum haben Stil. Die großformatigen Fotos von Sebastian Wehrle sind schon alleine einen Hüttenbesuch wert. Die Schlaf- und Sanitärräume sind hüttenmäßig schlicht - aber man erwartet ja auch kein 4*-Hotel. Toll war die Gastfreundschaft der Wirtsleute Kathleen und Steffen. Das Essen war sehr gut und doch freuen wir uns auf einen Hüttenbesuch, wenn der riesen "Smoker" in Betrieb geht. Alles in allem: Ein toller Aufenthalt! Herzlichen Dank!

Ziel nicht erreicht, aber tolle Tage auf Hütte erlebt - Bewertet am 17.02.2020 von Burghart Stefan

Das letzte Wochenende war echt gelungen, auch wenn Wetterbedingt nicht alles (Bauchgefühl, Wind und Lawinenlage) so ging wie gepant. Das Hütten-Team hatte, trotz Personalmangel durch Krankheit, sein bestes gegeben. Wir fühlten uns sehr wohl und hatten einen gelungenen Hüttenaufenthalt bei euch. Macht weiter so!
Ein Spiel-Raum für Kinder ist auch da und auch die näheren Gipfel sind Kindertauglich.
Fazit: wir kommen gerne wieder!!! Das ist keine Drohung ;) Wir freuen uns schon.
Lieber Steffen, dir und deinem Team ein ganz perönlichen Dank für den angenehmen Aufenthalt bei euch

Was war das denn?? - Bewertet am 14.02.2020 von Waltraud G.

Oh oh oh, so was habe ich noch nie erlebt, xxx (Anm.d.Red.: Verstoß gegen die Bewertungsregeln). Das Verhalten uns und den anderen Gästen war eine Zumutung. Bitte etwas Freundlicher!!

Freundliche Hütte mit toller Bewirtung - Bewertet am 19.01.2020 von Bertl

Kathi und Stefan wissen worauf es für Gäste ankommt. Die Zimmer sind ins sehr sauberen Zustand und das Abendessen sowie das Frühstück ausreichend mit Auswahl auch für Vegetarier. Das Essen wird frisch zubereitet und die Getränkekarte lässt keine Wünsche offen.

An Freundlichkeit arbeiten - Bewertet am 17.11.2019 von Willi

Leider konnte man nicht duschen - die Wirtin sagte, dass der Lüfter defekt ist und deswegen der Raum verschimmelt sei und sich die Sektion nicht darum kümmert.

Die Wirtin klagte über Personalmangel, aber so wie Sie mit Ihrem Personal umgesprungen ist, kein Wunder.

An der Freundlichkeit gegenüber den Gästen muss sehr gearbeitet werden.

super Bewirtung - Bewertet am 15.10.2019 von Florian

wir wurden von Steffen super bewirtet und hatten einen unvergesslichen Abend. Nochmals Danke dafür

Tolle Hütte - Bewertet am 01.10.2019 von Anne und Bernhard

Wir hatten eine unvergessliche Zeit auf der Rastkogelhütte. Danke für den schönen Abend. LG

Petra - Bewertet am 27.09.2019 von Petra & Andreas

Trotz Voranmeldung wurden wir auf der Hütte sehr unfreundlich empfangen.
Mit den Worten: "Zimmer gibt es erst um 17.00 Uhr." Das Hüttenteam gab einem das Gefühl, dass wir nicht willkommen waren. Bei jeder Bestellung hatte man das Gefühl es war zuviel oder passte nicht ins Zeitfenster! Die Auswahl für ein vegetarisches Essen war nicht möglich, zu wenig vorhanden/geplant!
In der Hütte gab es mehre Waschräume für Frauen und Männer. Es war jeweils nur 1 offen, obwohl die Hütte ausgebucht war. Duschen waren ebenfalls abgeschlossen, mit der Begründung der Ventilator ist defekt. So lange diese Pächter auf der Hütte sind, wird uns die Rastkogelhütte nicht mehr sehen... Sehr schade, da die Hütter wunderschön liegt und zur Runde vom Inntaler Höhenweg gehört.

Lehrer und Schüler unerwünscht... - Bewertet am 18.09.2019 von Andreas

Trotz Voranmeldung wurden wir auf der Hütte sehr unfreundlich empfangen.
Preise für Hütte ok (0,5 l Holundersirup mit Wasser € 3,80).
Speisenauswahl fast nicht vorhanden. Aber bevor wir bestellen konnten, wurden wir mit den Worten: "Wenn es uns nicht passt, wissen wir sicher den Weg ins Tal!" aus der Hütte (Terrasse) geworfen. Alleine unsere Anwesenheit hat wohl in den Augen der Pächter das "Tagesgeschäft" gestört... Wir hätten auch gerne etwas konsumiert, gingen dann aber weiter zur nächsten Hütte!
Solange diese Pächter auf der Hütte sind, wird uns die Rastkogelhütte nicht mehr sehen... Schade...

P.S.:
Über die Schlafplätze kann ich nichts sagen, da wir nicht übernachtet haben, daher diese Bewertung.

Gerne wieder - Bewertet am 02.04.2019 von R. Lener

Die Rastkogelhütte war Ziel eines Firmenausflugs im September 2018. Wir wurden herzlich aufgenommen und haben uns rundum versorgt gefühlt. Überdurchschnittliches Frühstück. Diese Saison kommen wir wieder:) Danke an "Steffen" und sein Team :).

Ein tolles Team in einer super Huette - Bewertet am 24.03.2019 von Henning Meyer

Wir hatten zu viert die Gelegenheit die Huette, die Berge drumherum und das Huettenteam waehrend 3 Tagen kennenzulernen. Wir sind rumdherum begeistert - das Einzige was dieses Trio (Rastkogelhuette, Kati und Steffen) uebertreffen kann ist die wunderschoene Natur dort oben.

Perfekt - sehr nette Wirtsleute und excellentes Essen - Bewertet am 11.02.2019 von Fabian

Wir haben mit einer Gruppe von 4 Leuten die Tuxer Alpen durchquert und die Rastkogelhütte war unsere letzte Station:
Die Hütte hat uns durch eine außerordentlich gute Küche überrascht. Selbstgemachte Nudeln, selbstgemachte gefüllte Mini-Knödel und vieles mehr. Wirklich großen Respekt für solch gutes Essen auf einer Hütte!!!
Die Wirtsleute waren ebenfalls sehr nett, hilfsbereit und zuvorkommend. Vom Service eine der besten Hütten, die ich jemals besucht habe.
Die restliche Hütten-Ausstattung (Betten, Waschräume, Trockenraum etc.) war sauber und unseren Erwartungen entsprechend. Der Gastraum ist ebenfalls schön eingerichtet.
Zum Schluss nochmal ein großes Lob an die Wirtsleute, vielen Dank und weiter so.

Great hut with excellent food - Bewertet am 19.10.2018 von Almu

Newly renowated guest area and toilets gave a good first impresssion. The food was excellent and the staff was really welcoming. Definitly thumbs up

nach 14 Jahren wieder mal besucht - Bewertet am 17.09.2018 von nach 14 Jahren wieder mal besucht

Meine Frau und ich waren als Tagesbesucher auf der Hütte. Anfangs noch guter Dinge freuten wir uns auf ein Getränk. Doch nach einigen Minuten verging uns sogar der Durst. Trotz eines lauten "Grüss Gott" meinerseits wurden wir nicht wahrgenommen obwohl jemand in der Küche war. Das einzige was man wahrgenommen hat war Geschrei aus der hinteren Küche. Meinem Anschein nach hatten die Pächter einen Streit. Nach sage und schreibe 12 Minuten war es uns zu bunt und wir gingen wieder. Das Gebirgswasser am Wegesrand war dann unsere Erfrischung. Was wir so gesehen haben scheint die Sauberkeit auch nicht oberste Priorität zu haben. Hier könnte mal ein Staubsauger Abhilfe verschaffen. Normalerweise sind wir auf Hütten nicht so kleinlich aber wenn man im Gang schon mehr Dreck als Boden sieht, dann möchte ich nicht wissen wie es in der Küche aussieht. Ich finde es schade, dass man eine eigentlich so schöne Hütte so wenig pflegt. Schade eigentlich.

Angenehmer Hüttenabend - Bewertet am 17.09.2018 von Swen

Sehr moderne und doch auch noch urige Hütte mit einem gewissen Extra.

Gemütliche Hütte, Gutes Essen, Nette Leute alles Gut - Bewertet am 02.09.2018 von Sigi

Wir waren mit einer Gruppe aus 12 Personen da.
Alle Wünsche wurden zufriedengestellt.
Mir hat es so gut gefallen, dass ich meine Frau auf eine Hüttenrunde 3 Wochen später auch nochmal hergeführt habe.

"familienfreundlich" mag stimmen - wanderfreundlich keinesfalls!! - Bewertet am 25.08.2018 von Gerhard Zit aus Bad Vöslau

Entgegen allen meinen bisherigen Erfahrungen: egal wie früh man ankommt - keine Schlafplatzzuteilung (trotz Reservierung) vor 17 Uhr -keine Duscherlaubnis vor 17:00 - kein Frühstück vor 7:30! Man teilt seine Wanderung nach der Länge der Wege und vor allem den Wettervorhersagen ein und hat bei anderen Hütten immer die Möglichkeit ein früheres Frühstück zu erbitten! Da die "freundliche" Chefin erst ab 7:30 kassiert kommt man auch bei Verzicht auf FST nicht weg!!
Durch Termin "ab 17:00" sind Staus bei Bettenbelegung und Duschen vorprogrammiert!!

Schulz - Bewertet am 15.08.2018 von Schulz

Die Hütte ist in einem sehr guten Zustand. Sehr geräumig und gemütlich. Die Ausstattung ist für eine Schutzhütte auch überdurchschnittlich.
Das Prädikat Kinderfreundlich hat sie leider nicht verdient. Liegt aber eher an dem Pächterpaar.
Die Gastfreundlichkeit lässt in der Summe Platz nach oben. XXX (Anm. d. Redaktion: Verstoß gegen die Bewertungsregeln).
Jedoch konnten wir darüber hinweg sehen, da wir uns auf unserer Tour nicht davon beeinflussen liessen.

Beantwortet am 20.08.2018

Sehr geehrte Frau Schulz!

Das Prädikat kinderfreundliche Hütte bezieht sich laut DAV auf:

Qualitätskriterien
Die Familienhütten zeichnen sich aus durch:

• Altersgemäße Touren-, Erlebnismöglichkeiten
• Zustieg altersgemäß gestaffelt
• Hüttenumfeld geeignet für (Naturerlebnis-)Spiele
• Familienfreundliche Gastlichkeit
• Verpflegung in Preis und Zubereitung kinderfreundlich
• Ausstattung kindgerecht (Spiel- und Lesematerial, Tagesraum für Familien, Hochstühle, etc.)
Leider gehört auch dazu, dass auch auf diesen Hütten von allen Gästen Regeln eingehalten werden müssen. Spielen die Kleinen im Steingarten und zertreten dabei Pflanzen, stoßen sie die Steinmandl um, spielen sie im gekennzeichneten Wirtschafts-/Gefahrenbereichen, bringen sie sich in Gefahr, beschädigen sie Einrichtungen, wie zum Beispiel Türen oder deren Feststelleinrichtungen, dann werde ich als Hüttenwirt selbstverständlich die Eltern darauf hinweisen, diese Tätigkeiten unserer kleinen Gäste, durch ihr elterliches Einwirken zu unterbinden und ihren Kindern zu erklären, warum sie dies nicht machen sollten. Wenn Sie sich durch meine Bitte unangenehm berührt fühlen, ich vielleicht nicht ganz erfreud war oder Sie die Hüttenordnung und die Qualitätskriterien anders auslegen, möchte ich mich entschuldigen, aber bitte bedenken Sie dabei, das wir als Hüttenwirte auch Gefahren von unseren jüngsten Gästen abwenden und auf das Eigentum des DAV achten müssen.

Da ich in der letzten Zeit unter Schulz keine Reservierung finde und somit nicht den genauen Tag und die entsprechenden Begleitumstände Ihrer Beschwerde rekonstruieren kann, möchte ich Sie bitten, mir freundlicher weise Ihr Unbehagen unter der E Mail Adresse rastkogelhütte@t-online.de schildern.

Mit freundlichen Grüßen

Steffen Dammann

Leider nicht wie erwartet - Bewertet am 15.08.2018 von Susanne

wir waren etwas enttäuscht vor allem nach all den wirklich sehr guten Hütten welche wir auf dem Inntaler Höhenweg kennenlernen durften. Obwohl die Hütte fast leer war (es waren nur noch 5 andere Wanderer da) sollten wir in dem Lager mit den schmalsten Matratzen schlafen. Andere Räume mit mehr Platz waren viele vorhanden, aber nein, auch auf Nachfrage, sollte es zusammen mit den anderen 5 Wanderern der Raum mit den kleinsten Matratzen sein. Da es dann sehr eng wurde, haben wir den Aufpreis für Zimmer bezahlt, sahen uns aber regelrecht genötigt dazu. Ist eine Hütte total voll, kein Problem aber so war es schade, daß kein Verständnis vorhanden war. Auch das Essen entsprach leider in keiner Hinsicht dem, was wir sonst erlebt haben, sowohl geschmacklich als auch in der Qualität und Quantität. Auch die Freundlichkeit liess etwas zu wünschen übrig - schade, es bleibt uns nicht in guter Erinnerung...

Beantwortet am 20.08.2018

Liebe Susanne!

Die Hütte ist bereits seit Wochen mit nicht unter 20 Nächtler belegt. Tatsächlich liegen wir nachweislich täglich zwischen gut 25 und 67 Übernachtungen. Alle Matratzen in den Lagern und Zimmern haben die selbe Länge und Breite. Da die obere Etage mit den übrigen Matratzenlagern bei kleiner Belegung verschlossen sind, können Sie den Vergleich zu anderen Lagern eigentlich nur mutmaßen. Da fast alle Reservierungen mittlerweile über das HRS Buchungssystem des DAV laufen, haben die Gäste im Vorfeld bereits die Wahl zwischen Lager und Zimmer (so weit noch verfügbar). Wart Ihr wirklich auf der Rastkogelhütte? Um den 15.08.2018? Der Wortlaut über "die kleinsten Matratzen in Bezug auf aufgezwungene Zimmer" kommt mir aus einer Bewertung vor einigen Jahren sehr bekannt vor, lediglich der Rest ist neu dazugekommen. Sollte es eine Neuauflage einer alten Bewertung sein?

Grundsätzlich bekommt der Gast ein Lager, wenn er das wünscht, passt ihm das Lager nicht und es sind Zimmer frei hat er die Wahl zwischen Lager/Zimmer, aber es ist und bleibt auf Hütten üblich, dass andere Gäste die selben Lager und Zimmer mit belegen. Dies ist kein Grund zur Beschwerde. Steffen Dammann

Sehr freundliche Hüttenwirte, klasse Essen, gerne kommen wir wieder - Bewertet am 06.03.2018 von Gerhard Gompf

Trotz eher bescheidenem Wetter am 1. Tag aber guten Verhältnissen am 2. Tag hatten wir ein super Wochenende auf der Rastkogelhütte, dank Steffen und Kathi.

Hüttenatmosphäre, wie man sie nur noch selten findet - Bewertet am 06.03.2018 von Edgar Krapp

Das war sicher auch der geringen Belegung zu verdanken: außer unserer Skitourengruppe nur noch 5 Ü-Gäste an einem sonnigen Winterwochenende. Also : gemütlich, kein Lärm, kein Platzproblem, keine Massenabfertigung wie oft üblich. Ankunft Fr 20 Uhr, dann als Bergsteigeressen Gnocchi mit einem Gedicht von Sosse, (nicht nur ein roter Klacks auf zu weichen Nudeln) Auch die HP am Sa (Gulasch/ Spinatknödel) waren mit so sorgfältig ausgewählten Zutaten bereitet, dass es ein kulinarisches Vergnügen und Erlebnis war. Zeit für längere Unterhaltung mit den Wirtsleuten Kathi/Steffen war auch: ihre Freuden und Sorgen, Probleme und Zukunftspläne waren für uns interessante Themen.
Spontanes Resumee der Gruppe: wir kommen wieder!

Genial !!! - Bewertet am 29.01.2018 von Wulfseng

Tolle Hüttenwirte, klasse Getränkeauswahl, Service 1a, tolle Lage... gerne wieder

Herzliche Gastwirte und gemütliche Hütte - Bewertet am 29.01.2018 von Sonja

Wir haben uns hier rundum wohl gefühlt! Kathi und Steffen sind sehr herzliche Gastwirte und haben uns hervorragend verwöhnt. Im gemütlichen Gastraum lässt sich wunderbar das tolle Bergpanorama beim Frühstück und Abendessen bewundern. Wir kommen wieder!

alles ok.... - Bewertet am 22.10.2017 von Claus

....das ist das Wichtigste ! Die Hütte ist sehr groß, somit ist die Gemütlichkeit begrenzt. Essen ist gut. Hüttenpersonal sehr bemüht, aber auch sehr unpersönlich. Sanitäranlagen ok, Trockenraum auch gut (war an dem 03.07. bitter notwendig)

Unfreundliche und xxx (Anm. d. Redaktion: Verstoß gegen die Bewertungsregeln) Wirtsleute - Bewertet am 08.10.2017 von Martin

-10 Personen angemeldet: 1 Kind krank: Statt des zugesagten separaten Raums wurden uns nun 2 4er Lager angeboten. Nach Diskussion bekamen wir zumindest 9 Lager. Die Hütte war halb belegt.
-Formal richtig: Kaution für Schlafen wurde einbehalten aber bei halb belegter Hütte seltsam. Kaution für Halbpension wurde einbehalten aber bei Bestellung des Essens am Nachmittag kann man nicht davon ausgehen, dass ein Schaden entstand
- Essen a la carte wurde nur bis 17:00 angeboten
- Die Portionen im Rahmen der Halbpension sind sehr klein. Kein Hinweis auf einen Nachschlag: Fleischanteil von kleiner 80g im Reis mit Geschnetzeltem - kein Preis-Leistungs Verhältnis.
- Frühstück: Um 08:45 wurde man darauf hingewiesen dass das Lager bis 09:30 zu räumen sei und es wurde begonnen den Raum zu reinigen. Draussen hat es geschneit.
- Kein Leihen/Kaufen eines Hüttenschlafsacks
- Für Reinigung Laken 5€ gegeben. Keine Nachfrage welches Bett benutzt wurde
- Getränkebestellung schwierig

Zwiegespalten - Bewertet am 25.09.2017 von Elsa

Nur 1000 Zeichen erlaubt, daher knapp:
Eine Übernachtung in der Rastkogelhütte im August.
+ Stube an sich sehr gemütlich
+ einladende Terasse
+ traumhafte Landschaft
+ relativ gut ausgestattetes Spieleregal
- Schimmel im gesamten (einzigen) Duschraum
- Abendessen: Kinderportionen, geschmacklich mäßig
- laut streitende Hüttenwirte, bei denen der eine nicht weiß/ahnt, was der andere mit den Gästen abspricht
-- auf Nachfrage, ob wir unsere im Vorfeld angezahlte Halbpension auch mit anderem Essen verrechnen und das Frühstück entfallen lassen könnten, da wir früh loswollten, raunzte Kathleen nur "Schau'n wir mal". Wir aßen dann nicht das für die HP angedachte Essen, sondern entschieden uns für jeweils völlig andere Gerichte. Beim Bezahlen morgens gab es dann die unangenehme Überraschung, dass Kathleen uns das Essen in normaler Höhe berechnete und die Anzahlung für die HP einbehielt anstatt es zu verrechnen - nicht ohne Beleidigungen und Anmaßungen uns gegenüber.