logo-dav-116x55px
Bewirtschaftete Hütte / Kategorie I

Georg Baumgartner

9900 Debanttal

Bewertungen
(7 Einzelbewertungen)

Die Einzelbewertungen (Gesamteindruck, Hüttenteam, Sauberkeit, Speisen, Gemütlichkeit und Schlafplatz) fließen erst seit dem Relaunch des Hüttentests 09/2016 in die Gesamtbewertung ein. Informationen zum Bewertungssystem finden Sie hier.
  • Ergebnis einschränken

    Geschlecht:
    Alter:
    Unterwegs als:
Bewerteter Bereich Ergebnis
Gesamtbewertung
3.3
Gesamteindruck zur Hütte
2.3
Hüttenteam (Freundlichkeit und Service)
2.3
Sauberkeit
3.0
Speisen (Qualität und Preis/Leistung)
2.3
Gemütlichkeit
3.0
Schlafplatz (Ausstattung und Stauraum)
4.0

Lob & Tadel

(6 Einträge)
Nette Hütte mit kurzem Zustieg - Bewertet am 11.10.2017 von RubiCapra

Die Hütte mit ihrem kurzen Zustieg ist als Übernachtungsmöglichkeit für den Auftakt einer "Schoberrunde" gut geeignet. Wir waren bereits zum zweiten Mal da.
Trotz früher Buchung (und Bestätigung) eines Zimmers mussten wir ins Lager umziehen - dafür gab´s dann ein Schnapserl. Und schief gehen kann schließlich immer mal etwas.

Unglaublich. - Bewertet am 17.11.2016 von Wetterfrosch1

Die Hütte war leer, Umzug auf zwei Einzelzimmer war ein großes Problem.
Bergsteigeressen wurde nicht angeboten. Am zweiten Tag haben wir auf Nachfrage Bergsteigeressen erhalten. Haben den ganzen Parmesan gegessen, dass geht ja gar nicht, die bösen Bergsteiger. Bei der Abreise mussten wir für zwei Nächte das Doppelzimmer und die Einzelzimmer bezahlen. Hatten ein defektes Auto im Tal stehen und sind früher ins Tal gegangen wegen Reparatur.
Hilfe von der Wirtin Fehlanzeige. Nach über 10 Jahren in den Bergen habe ich so etwas noch nicht erlebt.

Bewertet am 23.08.2016

Gemütliche Unterkunft in schöner Umgebung. Leckeres Essen. Viel Auslauf und Spielspaß für Kinder im direkten Hüttenumfeld.

Bewertet am 16.08.2016

Tagsüber eher Ausflugslokal, am Abend dann richtige Hüttenatmosphäre.

Bewertet am 11.08.2014

leicht erreichbare Hütte mit guten Essen und riesigem Spielplatz. Der kleine Trockenraum war völlig unbrauchbar, die filigranen Heizstäbe waren maximal lauwarm oder kalt, die Schuhe nach 20 Stunden fast unverändert nass. Frühstück war obligatorisch, dies sei für das Überleben der Hütte notwendig. Eher für Familienausflug tauglich als für Alpinisten.

Bewertet am 02.08.2014

Hüttenwirte hatten zum WM-Finale einen Internetfernseher organisiert.