logo-dav-116x55px
Bewirtschaftete Hütte / Kategorie I

Gernot Auer
Am Zugspitzplatt 1
82467 Garmisch-Partenkirchen

Inhaber

DAV Sektion München

Bewertungen
(65 Einzelbewertungen)

Informationen zum Bewertungssystem finden Sie hier.
  • Ergebnis einschränken

    Geschlecht:
    Alter:
    Unterwegs als:
Bewerteter Bereich Ergebnis
Gesamtbewertung
3.4
Eindruck zur Hütte
3.3
Hüttenteam (Freundlichkeit und Service)
4.0
Sauberkeit
3.4
Speisen (Qualität und Preis/Leistung)
3.3
Gemütlichkeit
3.5
Schlafplatz (Ausstattung und Stauraum)
3.1

Lob & Tadel

(62 Einträge)
Guter Schlafplatz, Verpflegung zu teuer - Bewertet am 14.09.2021 von Max

Ich fand die Hütte im allgemeinen sehr angenehm. Der Stauraum für Gepäck war leider zu wenig, weil trotz Corona viel zu viele Leute in der Hütte waren. Das Essen war auch leider zu teuer und von der Menge zu wenig. Die Regeln verbieten hier leider etwas zu kritisieren, aber leider ist das eine Meinung ohne Beleidigungen und Geschäftsschädigend ist es erst dann wenn man eine Bloßstellung, Bekleidung tätig. Wenn der DAV mir vorschreibt das ich am Ende nur alles gut schreiben soll, damit der zukünftige Gewinn nicht geschädigt wird ist das nicht das Problem der Besucher sondern das des DAV's. Für was ist dann eine Bewertung hier überhaupt gut ?

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer - Bewertet am 30.08.2021 von Oliver

Die Knorr-Hütte ist eine gut ausgestattete DAV-Hütte mit allem Zipp und Zapp. Die Ausstattung allein macht aber noch kein Hüttenerlebnis. Denn inmitten herrlicher Bergwelt begegnete uns ein Hüttenteam, das keine wirklichen Gastgeberqualitäten hat. Auf den „unterkühlten“ Empfang folgten ein frostiges Abendessen in Jacke und Mütze. Heizung Fehlanzeige, Ofen defekt. Mit unserem begnadeten Gitarristen Georg hätten wir gerne etwas Wärme in die Alpine Tristesse gebracht, doch die Bitte nach der Hütten-Gitarre blieb uns verwehrt. Stattdessen gab´s Hintergrundmusik vom Band - bis 22:00 Uhr. Punkt. Das alles hätte uns nicht so sehr enttäuscht, wenn wir nicht auch noch gepfefferte Preise für Unterkunft, Halbpension und Getränke gezahlt hätten. Und obwohl wir zu neunt an einem Abend mehr als 500 EUR Getränkeumsatz gemacht haben, scheute sich das Hüttenteam nicht, uns noch 10 EUR für den nicht erschienenen Wanderfreund als „No-Show“-Gebühr abzunehmen. Schade, die Knorr-Hütte könnte mehr.

Tolle Hütte - Bewertet am 21.06.2021 von Eva Streitberger

Freundliches Hüttenwirtpaar und Team, gutes Hygienekonzept (Speisekarten werden desinfiziert,..), super gute Küche mit Portionen die satt machen, neu sanierte WC Anlagen, bequeme Matratzen im Lager

Unpersönlich und teuer - Bewertet am 02.09.2020 von Karin

Die Getränke waren sehr teuer und der Service ist übermotiviert, man fühlte sich gestört durch das dauernde Nachfragen. Essen war ok auch die Menge war ausreichend.
Man hätte schon eine Seife erwartet auf der Toilette und nicht nur eine Aufforderung zur Flächendesinfektion. Der Männerwaschraum wurde renoviert, was ja sein muss, aber zu den Stoßzeiten morgens und abends wäre eine Reinigung vom Baudreck eigentlich zu erwarten.

Abstandsregeln Corona - Bewertet am 19.08.2020 von Christoph Binder

Wir waren ziemlich erstaunt, dass die Knorrhütte zu Corona Zeit voll gebucht war. Das Problem stellt sich weniger in den Schlafräumen vielmehr in den Gasträumen. Beim Essen war dieser bis zum letzten Platz belegt, man saß eng zusammen, verschiedene Familien an einem Tisch und die Tische ohne Abstand zueinander. Gastronomen im Tal müssen sich auch an die Vorgaben halten. Vielleicht muss man die Buchungszahlen reduzieren oder im Schichtbetrieb essen. Hat den positiven Gesamteindruck stark beeinträchtigt

Beantwortet am 21.08.2020

Ein kleine Richtigstellung zu den Abstandsregeln: Die Knorrhütte verfügt über insgesamt 120 Schlafplätze. Um den C-19 Infektionsschutz zu gewährleisten, vergeben wir je nach Zusammensetzung der Gruppen maximal 75 der 120 möglichen Schlafplätze, um die Abstandsregeln einhalten zu können. Von "voll gebucht" kann hier also nicht die Rede sein. Wir appellieren hiermit noch mal an alle Gäste, auf den Eigenschutz zu achten und die in der Hütte herrschende Maskenpflicht und Abstandsregeln im Interesse von Pächter und Personal, insbesondere aber in Ihrem eigenen Interesse sehr Ernst zu nehmen.
Danke!

Berghütte im Stil einer Jugendherberge - Bewertet am 12.08.2020 von Thomas Rose

Sehr saubere und gepflegte Berghütte. Die Knorrhütte bietet neben div. Speisen auch die Buchung als HP an. Essen war top und ausreichend. Das Essen wird in einem sehr gemütlichen Gastraum serviert und auch die Schlafplätze sind sehr sauber und gepflegt. Das Personal ist hilfsbereit und freundlich.
Wer aber eine urige einsame Berghütte sucht, ist hier nicht richtig. Dadurch dass die Reintalroute recht einfach ist und auch stark bewandert wird, wirkt die Berghütte wie eine Jugendherberge mit unterschiedlichsten Übernachtungsgästen.
Die Berghütte ist aber absolut zu empfehlen, gerade für eine Zwischenübernachtung von oder zur Zugspitze.

Schlecht geschlafen zu enge Betten und dann die kleinen Blutsauger - Bewertet am 09.08.2020 von Willi Ernst

Leider waren in der Holzverkleidung Bettwanzen und als die erste am Kopf und Nacken ankam war es mit dem Schlaf vorbei.

Beantwortet am 13.08.2020

Kurzes Feedback zu der Meldung über Bettwanzen auf der Knorrhütte: Die Sektion München hat allein in 2020 bereits über € 4.000 für die Bettwanzenbekämpfung ausgegeben. Die Behandlungen sind immer sehr erfolgreich, da wir 4-5 Wochen nach den Behandlungen stets wanzenfrei sind. Das Problem ist hier der ständige Neueintrag von Bettwanzen über die Gäste: Insofern nochmals die ganz große Bitte an alle Übernachtungsgäste: Bitte nutzt vor der Übernachtung die bereitgestellten Mikrowellen, um Eure (Hütten-)Schlafsäcke wanzenfrei zu bekommen und damit keine Bettwanzen eingeschleppt werden. Und benutzt bitte die Mikrowellen auch noch mal vor (!) der Abreise, damit eingeschleppte Bettwanzen nicht mit nach Hause oder auf andere Hütten getragen werden. So schützen wir uns alle!

Tolle Lage als Ausgangspunkt zur Zugspitze, Lager gut, Essen gut - Bewertet am 06.08.2020 von KathrinZi

Wir waren zum ersten Mal mit unseren beiden Kindern da und waren mit einem anderen Wanderer in einem 7er Lager. Alles war sauber,von Bettwanzen Gott sei Dank keine Spur!!!! und es gab sogar eine warme Dusche. Das Bergsteigeressen war reichlich und lecker (Spaghetti mit Tomatensoße). Das sonstige Essen und die Getränke sind der Lage entsprechend eher teuer, aber das ist ok. Der Service war ein wenig übereifrig, aber ansonsten sehr freundlich. Wir kommen gerne wieder!!

Aufenthalt - Bewertet am 01.08.2020 von Stephan Beckers

Trotz Corona war der Aufenthalt in Ordnung. Freundliches Team. Waschraum und Dusche sauber. Speisen entsprechend der Lage teuer.

Naja - Bewertet am 13.07.2020 von Mampf

Es ist trotz Corona relativ viel los auf der Hütte.

Im Bad + Klo kann es eng werden. Im Schuhraum hatte es auch nicht soviel Platz.

Ich wollte abends essen, zuerst gab es keine Plätze und dann war es zu spät. Preise tlw. Sehr hoch.

Dank - Bewertet am 11.07.2020 von J. Roth

Vielen Dank für die Beherbergung unserer Kindergruppe und des Teams!

Vorsicht - Leider extremer Bettwanzenbefall im Matratzenlager - Bewertet am 10.10.2019 von Andrea

Der Hüttenaufenthalt wurde leider durch die Parasiten im Matratzlager getrübt. Bereits in der Nacht "krabbelten" die Ungeziefer spürbar über den Körper. Bei einer Absuche am Morgen konnten im weißen Hüttenschlafsack (neuer, bis dato unbenutzt!) mehrere Bettwanzen festgestellt werden. Außerdem war mein Körper mit unzähligen Bissen heftigst übersäht, die auch ärztlich als Parasitenstraßen diagnostiziert wurden.

Bitte Vorsicht - ein sorgsamer Umgang bei der Reinigung der mitgeführten Kleidung/Gegenstände ist sehr zu empfehlen, um eine Einschleppung der Parasiten ins Eigenheim zu vermeiden.

Bettwanzen und überflutete Sanitärbereiche - Bewertet am 08.09.2019 von Markus S.

An der Wand sind nachts die Bettwanzen rauf- und runtergegrabbelt. Die Sanitärbereiche waren überschwemmt und die Hälfte der Klos gesperrt. Hütte erinnerte eher an eine Abfertigungsstation für die Zugspitze als an einen Berghütte mitten in der Natur. Man sollte die Hütte nach Möglichkeit meiden, da sie einen falschen Einblick in die wunderbare Hüttenwelt der Alpen wirft.

Enttäuschung - Bewertet am 07.09.2019 von Birgit

Zu viele Gäste auf kleinstem Raum - schmutzige eklige Matratzen im Vierbettzimmer, Toiletten sind eine Katastrophe- keine Seife zum Händewaschen, Preise für schlechtes Essen zu hoch, drei Stückchen Gulasch auf dem Teller. Wenn das Wetter nicht so schlecht gewesen wäre, hätte ich dort nicht übernachtet.

Schöne Lage, aber....... - Bewertet am 07.09.2019 von HaJo

Eigendlich nettes Team ..... hab online resaviert .... ist ok .
Essen ( Spagetti mit Fleischsosse ) trocken , lauwarm , ein einziger Klumpen im Teller ... Frühstück klein 9,50 Euro 2 Scheiben Brot , etwas Mamelarde und Butter , 1 Tasse Filterkaffee . Preise total überzogen ...auch wenn alles mit Heli angeliefert wird ... übertrieben . WC und Waschraum dreckig . Lager zu eng ...Hauptsache man hat genug Gäste zum Abzocken......

Top Hüttenunterkunft - Bewertet am 01.09.2019 von Simone

Ich war für eine Nacht mit 2 Kindern auf der Knorrhütte. Wir waren in einem 7er Zimmerlager, das nur mit 5 Personen belegt war. Es war auch alles sehr sauber und die Anmeldung ging wirklich schnell und unkompliziert.
Unser Essen war gut. Der Rest am Tisch hatte Halbpension und die mussten das Fleisch auf ihren Tellern schon suchen, das war sehr spärlich bemessen. Dafür war die Portion Käsespätze aus der Karte mehr als reichlich.
Alles in allen eine super Hütte und dass obwohl die Hütte im Hochgebirge ist und mit dem Helikopter versorgt wird.

Naja... - Bewertet am 24.08.2019 von M*

...die Bewirtung war zügig das Personal nett. Viele der schon geschriebenen Kritikpunkte habe ich auch festgestellt. Zu den Preisen der Speisen wurde schon genug geschrieben - teilweise ist es wirklich übertrieben teuer. Verbesserungsvorschläge der anderen Bewertungen sehe ich leider nicht umgesetzt. Es sind immer noch sehr viele Schlafplätze in zu kleinen Lagern. Das Notlager sah für mich angenehmer aus als mein Schlafplatz ganz oben in der dritten Etage mit dem Kopf an den Füßen einer anderen Person. Es war zu heiß und zu stickig, schlafen war nicht möglich. Ich war froh, als die Nacht vorbei war.
Es gibt noch immer zu wenig Stauraum für das Gepäck.
Gemütlichkeit kommt bei dieser Massenschleuse leider nicht auf. Ein paar Schlafplätze weniger würden dieser Hütte guttun. Handseife oder Desinfektionsmittel auf den Toiletten wäre wünschenswert.

leider so nicht zu empfehlen - Bewertet am 18.08.2019 von Fred

Personal sehr bemüht und bei überfüllter Hütte auch relativ freundlich. Essen ist auf den HÜtten ja teurer, aber die Qualität war leider sehr traurig. Knödel ausgetrocknet und auf Dosensalat der essigsauer ungeniessbar war. Es wäre doch schön, wenn die Spaghetti frisch wären und nicht alt wie das Brot. Ein Urinal gesperrt, das andere lief über, Dreck und Schimmel und Klopapier bis auf die Gänge. Sorry, aber ein Minimum an Sauberkeit wäre wünschenswert. Bitte bringt mehr Haken an den Wänden an, denn unser 7er Lager war so klein und unzureichend Platz für Rucksäcke und Bekleidung. Trockenraum o.k.

Bewertet 18.8.2019 - Bewertet am 18.08.2019 von Ziegler

Wir hatten 2018 die Knorrhütte für 3 Personen und 2 Hunde gebucht. Hier hatten wir auch die Schriftliche Bestätigung des Hüttenwirt. Konnten dann 2018 die Tour wegen eines Unfalls nicht machen. Haben dann 2019 an die damalige Mail angeknüpft und haben keinerlei Rückmeldung, auf Mails und Anrufe, bekommen. So haben wir dann das Lager online, wie im Internet erwünscht unter der Woche gebucht. Auf der Hütte ankekommen wurden wir dann wegen des Hundes ins Notlager einquartiert. Abgerechnet wurde uns aber der volle Preis von 27€ fürs Lager anstatt 6,50€ fürs Notlager. Hüttenwirt war trotz schriftlichem Nachweis nicht kompromissbereit. Personal freundlich und Essen war gut. Trockenraum zu klein bei der Anzahl Personen nach Dauerregen.

Kein zweites Mal - Bewertet am 17.08.2019 von Udo

Unfreundlicher Hüttenwirt, von 3 Toiletten war 1 defekt, von 2 Pissoirs war eines defekt, kein Platz um Kleider zu trocknen ( völlig überfüllt). Kein Stauraum im Lager bzw. 7 Bett Zimmer. Kein Licht im Zimmer. Essen war nicht gut Service am Abend war in Ordnung. Unangemessene Preise ( auch wenn alles per Hubschrauber angeliefert werden muss) Bsp. : 3 Scheiben Brot, Marmelade, etwas Wurst und Käse und 1 Tasse Kaffee 12,50€??

Ja, aber...... - Bewertet am 16.08.2019 von Jürgen

Wir haben eine Nacht auf dem Weg zur Zugspitze verbracht. Zuerst die positiven Eindrücke: Das Hüttenteam war sehr freundlich. Die negativen Kommentare über die Preise kann ich nicht verstehen. Die halbe Bier kostet nördlich von Bayern auch schon mal locker 5 EUR oder mehr und das ohne Hubschrauberversorgung. Also Preise sind angemessen. Das Abendessen (Halbpension) war ok und ausreichend.
Frühstück war nicht so toll, aber das ist Geschmacksache, frisches Brot gibt es halt auf der Hütte nicht. Nun zu den negativen Eindrücken: Der Gastraum ist sehr klein, die Hütte war voll, teilweise waren Gäste draußen, weil drinnen kein Platz war. Das Bettenlager ist unterirdisch. Schlafen ist fast unmöglich, da nur 60 cm in der Breite zur Verfügung stehen. Weiterhin müssen die Personen in der oberen Bettenetage nachts über andere drüberkrabbeln um die Leiter zu erreichen... Die "Schnarcher" sind das geringste Problem. Ich hätte mir mehr Platz gewünscht.

Sehr freundlicher Empfang und gute Verpflegung auf 2.051 Metern - Bewertet am 12.08.2019 von Wanderer aus Süddeutschland

Für uns hat alles super gut gepasst. Gernot und sein Team waren vorbildlich!!
Das Essen war gut und das Personal freundlich und zuvorkommend. Wir hatten einen tollen Aufenthalt bei euch. Vielen Dank dafür.

Trockenraum - Bewertet am 06.08.2019 von Hans-Jörg Hosch

Die Möglichkeiten des Trockenraums waren bei voller Hütte und heftigem Regen draußen doch recht eingeschränkt. Die Trocknungsmöglichkeiten reichten nur für einen Teil der Gäste. Sonst war die Hütte gut.

Gute Lage sonst .... - Bewertet am 05.08.2019 von Mario

Habe die Knorr Hütte nach einer Zugspitzbesteigung über den Höllentalgletscher wegen der günstigen Lage ausgesucht.
Hier in kürze einige positive und negative Stichpunkt.
- Buchung und Empfang sehr gut
- Bedienung freundlich und aufmerksam
- Essen für eine Hütte dieser Lage in Ordnung
- Schlafräume zu klein und viel zu überfüllt (13 Schlafplätze in einem kleinen Raum mit Dachschräge. Schlafplätze in 3 Etagen )
- Plätze im Flur für Rucksäcke nicht ausreichend, Durchgänge dadurch sehr beengt und somit unsicher.
- Sanitäranlage im Männer WC defekt 2 Toiletten nur nutzbar für die Menge an Personen)
- warme Dusche ist für eine Hütte dieser Lage eigentlich nicht zu erwarten und somit in Ordnung.
- Gastraum zu klein für die Menge an möglichen übernachtenden Personen (112 Schlafplätze)
Fazit: schöne Lage ansonsten heillos überfüllt. weniger Schlafplätze würden dieser schönen Hütte stark aufwerten. Weniger ist manchmal mehr.

Nicht zu empfehlen - Bewertet am 05.08.2019 von Stefan

Kleine Matratzenlager
Kleine Gaststube bei Vollbelegung
Essen und Getränke ok aber total überteuert
Sanitäre Anlagen eine Frechheit,zwei WC und zwei defekte Urinale

Zugspitzaufstieg - Bewertet am 02.08.2019 von E. u. G.

Familiärer Empfang, gute Betreuung, und ein hervorragender Service! Wie auch in 2018 einfach eine Runde Sache. Gerne kommen wir wieder.

Überfüllte und überteuerte Hütte - Bewertet am 15.07.2019 von Axel

Uns ist bewusst, daß wir uns auf über 2000m im Hochgebvirge befinden, und wir kamen mit 8 Personen zur Zugspitzbesteigung auf die Knorrhütte. Der Service war in Ordnung und gut, das Personal freundlich, es gibt eine warme Dusche, das war aber leider auch schon das Positive. Die Hütte ist völlig überbelegt, die Lager viel zu klein (da wurde irgendwann "nachverdichtet"). Die Matratzen und Kissen muffelig, ebenso die WC-Anlagen. Der Innenbereich zu klein um für Alle einen Sitzplatz zu gewährleisten. Das Abendessen lieblos und wenig, das Preis-Leistungsverhältnis beim Frühstück stimmte in keinster Weise (2 Scheiben Brot, 4 Scheiben Wurst und 2 Scheiben Käse, 1 Kleks Marmelade und 1 Minibutter für 12,50 €!). Wahrscheinlich ist die Hütte aufgrund der Lage an der Zugspitze ein Selbstläufer, um etwas mehr Qualität braucht man sich dann nicht mehr kümmern, sehr schade.

zufriedene (ältere) Wandersleute, eine Danke an das Team der Knorrhütte - Bewertet am 06.07.2019 von Karsten Schuch

Wir hatten vorher einige Kommentare gelesen, die wir nach unserer Wanderung durch das Reintal zu Sonnalpin, so nicht stehen lassen können. Kommentieren möchte ich die negativen Bewertungen in keiner Weise.
Nach einer für uns anstrengenden aber wunderschönen Wanderung wurden wir in der Hütte sehr freundlich aufgenommen.
Das Einchecken und die Bewirtung klappten einwandfrei. Das Matratzenlager hinterließ einen sehr gepflegten Eindruck. Das hier und da mal etwas kaputt geht und in einer Hütte auf 2000 Meter nicht sofort repariert werden kann, ist nachzuvollziehen (der Klempner wohnt nicht um die Ecke).
Die Preise sind natürlich höher (schwierige Versorgung) aber unserer Meinung nach noch akzeptabel.
Nochmals vielen Dank an das gesamte Team der Knorrhütte, die solche Wanderungen und andere Aktivitäten, mit ihrem Enthusiasmus erst ermöglichen.

Ein Gesamtpaket, das passt... - Bewertet am 24.09.2018 von Thomas

Man wird hier herzlichst empfangen und fühlt sich wie daheim.
Das Team ist äußerst aufmerksam, professionell, fix und immer für einen Spaß zu haben - alles ohne Hektik.
Auf der Hütte ist man von A bis Z top organisiert, alles super eingespielt und dennoch entspannt. Den Gast freut es.
Der Trockenraum -inkl. genügend Bügeln- verdient seinen Namen.
Alle Räume sind wirklich gut gepflegt und hergerichtet.
Das Speisen-/Getränkeangebot ist groß und gut, HP war gut abgestimmt.
Wir hatten einen wunderbaren Hüttenabend in lustiger Runde.
Ich komme gewiss wieder.

Ordentlich geführte Hütte, jedoch sehr voll und recht teuer - Bewertet am 21.09.2018 von Sascha

Wir haben die Hütte angesteuert, um die Zugspitze übers Gatterl in 2 Tagen entspannt zu besteigen. Die Reservierung und der Ablauf sind gut organisiert und vor Ort hat alles geklappt.
Die Hütte ist stark frequentiert. Obwohl unter der Woche war zum Essen der Gastraum überfüllt und man musste schon nach draußen ausweichen. Beim Essen ist generell drauf zu achten, dass man bei HP zu späteren Zeiten mit essen anfangen kann, als die a la Carte Besteller.
Generell ist die HP recht umfangreich gewesen, weswegen bei der Art der Versorgung (Hubschrauber) der Preis gerade noch so tolerabel ist. Ich persönlich würde daher beim nächsten Mal a la Carte (Flexibler) essen.
Beim Essen wird offensichtlich ein hoher Vorfertigungsgrad verwendet (Dosen, etc.) Auch bei schwieriger Versorgung haben wir dies schon besser erlebt, indem lange haltbare Zutaten frisch verarbeitet werden (Bsp. Brot frisch backen), Fleisch einfrieren und Gulasch direkt zubereiten...
Schlafraum ist recht eng, Hüttenruhe war ok

Hüttenleben - Bewertet am 14.09.2018 von erich

Einchecken und Bewirtung ohne Tadel

Warnung - Bewertet am 06.09.2018 von Lukas

Zweibettzimmer gebucht, waren ein Zimmer mit 7 Matratzen ohne Abstand je ca. 60cm
1 Duschkabine für 3min 3Euro für alle Männer
2 Toiletten, 1 Pissoir für alle Männer
Trocken- und Schuhraum abgeschaltet, defekt, Kleidung nass
Essen XXX (Red.: Kürzung wegen Regelverstoß) + überteuert, z.B. 18 € für 1 kleinen Teller Gullasch mit 4 Fleischstücken
keine Seife in einzigem WC
Wasser fast gefroren
Hütte überfüllt, Gäste passen nicht in Gastraum
Bedienungen überfordert, schlecht gelaunt
Schimmel an Holzwänden, gesundheitsgefahr!
3 Spinnen waren im Zimmer

nichts war gut

Kritik - Bewertet am 06.09.2018 von Haas

Bettenbreite im angeblichen mehrbettzimmer zu klein .zimmer nr 1 Ist ein matrazenlager mit schimmel im holz. Essensportion und frühstück viel zu wenig. Keine seife auf den toiletten. Bei vollbelegung eine zumutung, weil die sanitäreinrichtungen, zimmer, räume allgemein zu klein sind.

Absolut ÜBERTEUERT!!! - Bewertet am 06.09.2018 von Jürgen

Absolut überteuerte Hütte.
Halbpension für 35€ für:
a) ein 3-Gang Abendessen (versalzene Backerbsensuppe, Gulasch (mit 4!! Stückchen Fleisch - habs mitgezählt, einen starken Löffel lieblosen Schokopudding) --> machte absolut nicht satt
b) Ein Frühstück mit 2 Scheiben Brot - 4 Scheiben Wurst und 2 Scheiben Käse, dazu Minibutter und etwas Marmelade und eine Tasse Heißgetränk.
Auch wenn Helibelieferung - XXX (Red.: Kürzung wegen Regelverstoß)
Ähnliches bei den Getränken - fast unbezahlbar.
Leider nicht zu empfehlen und dringender Handlungsbedarf beim DAV.
So vergrault man seine Mitglieder!

Zu Teuer - Bewertet am 02.09.2018 von MS

Ich kam mit meinen beiden KIndern von der Wiener-Neustädter-Hütte und Zugspitze auf dem Weg zurück nach Ehrwald über das Gatterl vorbei. Eine kleine Portion Kaiserschmarrn fast 15.- Euro? Das ist einfach zu teuer!

tolles Erlebnis - Bewertet am 27.08.2018 von rasch

schön gelegene Hütte unterhalb der Zugspitze. gutes Essen mit überaschend guter Kuchenauswahl!

Holaus - Bewertet am 27.08.2018 von Madeleine

Wirklich eine sehr gute küche, nettes Personal, und eine tolle Atmosphäre, die hüttenwirte Romana und Gernot sind sehr Gastfreundlich.
Auf jedenfall eine Tour wert. Das Gaterl ist sehr empfehlenswert zum gehn.
Traumhafte aussicht.

Strasser - Bewertet am 27.08.2018 von Selina

Gutes Essen, freundliches Personal, alles sehr sauber, preislich in Ordnung.

Schöne Hütte in super Lage, aber mittlerweile zu teuer - Bewertet am 20.08.2018 von A. K.

Die Knorrhütte liegt super schön auf über 2000 Metern und ist an sich auch sehr sauber. Es gibt eine Dusche, saubere Waschräume und eine nette Gaststube. Die Schlafplätze (Lager) waren bei uns in Ordnung. Allerdings haben sich die Preise seit den neuen Pächtern drastisch erhöht, was ich nicht nachvollziehen kann. Auch vorher wurde die Hütte mit Helikopter beliefert und die Portionen sind eher kleiner geworden. Frühstück mit 12,50€, Kuchen 4,90, Viertel Wein 8€ und Schweinegulasch mit Reis für 18,90€ ist für eine DAV-Hütte meiner Meinung nach einfach zu teuer. Auch sind die Angebote (Teewasser, Bergsteigeressen und Bergsteigergetränk) nicht einmal mehr auf der Karte zu finden, wie in jeder anderen DAV-Hütte. Auf Nachfrage wurde eher ablehnend reagiert. Sehr schade bei der schönen Lage!

Schlafstätte - Bewertet am 19.08.2018 von Schmid

Unsere Schlafstätte war sehr sehr beschränkt. Hatten im Schlafraum xxx (Anm. d. Red.: Verstoß gegen die Bewertungsregeln), konnten nicht mal aufrecht sitzen bzw uns bewegen. Diese Plätze dürften meiner Meinung nach max. als Not Unterkunft für max 1-2 Personen vergeben werden. Wir übernachteten schon auf einigen Hütten im Lager, das war aber der Abschuss. Sonst war im Großen und ganzen alles recht ordentlich.

Teuer aber zweckmässig - Bewertet am 17.08.2018 von Esther und Julika

Die Schlafgelegenheiten waren angenehm. Kleine Lager mit relativ breiten Matratzen. Nachtruhe wurde eingehalten. Die gastronomische Versorgung war sehr teuer. Frühstück noch dazu rationiert, wenig Auswahl und viel zu teuer für die Mahlzeit. Auch für Teewasser gab es einen Aufpreis. Abendessen war ok.

XXX (Anm. d. Redaktion: Verstoß gegen die Bewertungsregeln) ohne Herz - Bewertet am 16.08.2018 von Harry

In dieser Hütte sind die Preise sehr hoch. Das gemütliche, familiäre Hüttenflair kommt hier sehr kurz. Eine Tasse Kaffee kostet 4,90€, ein Frühstück mit zwei Scheiben Brot, 4 Scheiben einfacher Wurst, 2 Scheiben Käse, einem Stück Butter, einem Dipp mit Marmelade und einer Tasse Kaffee kostet 12,-€. Ich habe mich nicht als Gast, sondern als Kunde gefühlt, XXX.
Ich wünschte der DAV würde die Hütten strenger reglementieren.

Bei Hubschrauberversorgung .... - Bewertet am 10.08.2018 von Godot

.... kann man keine günstigen Preise erwarten, aber deswegen muss nicht so miserables Essen serviert werden. Denn wenn der Transport schon teuer ist, kann man auch ein paar Cent in die Qualität der Lebensmittel investieren. Und ganz so eng müssten die Lager auch nicht sein. Ansonsten aber: traumhafte Lage und trotz des großen Andrangs gut organisierte Abläufe.

Zugspitz Tage mit Tourengruppe - Bewertet am 08.08.2018 von Alpenverein TK Linz

Ob dieser vielen unverständlichen Kritikpunkte?? unser Kommentar.
Wir waren überaus zufrieden auf der Knorrhütte. Das Team ist äusserst freundlich und erfahren in einem ausgebuchten Haus, die Gäste toll bei Laune zu halten und den Hunger und Durst zu stillen ((-: Hut ab dem Hüttenwirt der Drittältesten DAV ALPENVEREINSHÜTTE vor so einer Organisation!!
Dass nicht immer alles auf ***Niveau wie im Tal oder !!!igit am Gipfel!!! der Zugspitze sein kann, ist für Bergsteiger wie wir es sind völlig normal, ist ja organisatorisch gar nicht möglich. (teurer Hubschraubertransport!!!) Wir haben uns sehr wohl gefühlt und sind gerne wieder einmal dabei, diese schöne Gegend und vor allem die Knorrhütte zu besuchen....aufi geht`s boid wieda....danke, die aktive Bergsteigergruppe des ÖAV TK-Linz

Knorrhütte im Juli 2018 - Bewertet am 06.08.2018 von Bianca

Das Hüttenteam war sehr nett. Leider war die Hütte sehr überfüllt. Im Schlafsaal mussten wir ganz oben im dritten Stock schlafen. Dort gab es keine Fenster mehr und die Luft war sehr schlecht. Meine Freundin hatte sich daher entschieden lieber auf dem Gang als im Zimmer zu schlafen.
Das Essen am Abend war lecker und wurde schnell gebracht. Das Frühstück war allerdings überteuert und nicht besonders reichhaltig.

Unverschämt Teuer....XXX (Anmerk. d. Redaktion: Verstoß gegen die Bewertungsregeln) - Bewertet am 06.08.2018 von Josef

ich war schon in vielen Hütten...Hütten wo man auch alles mit dem Hubschrauber liefern muss ..XXX ..ungenießbar und VIEL...VIEL zu teuer !..die Wirtin XXX und unfreundlich...die Hütte selbst hat ja tolle Lage...XXX (Anmer. d. Redaktion: Verstoß gegen die Bewertungsregeln).

Unverschämt schlechte Hütte - Bewertet am 31.07.2018 von Angela

Selten so eine mies geführte Hütte erlebt:
Das Essen war fast ungeniesbar (xxx, Nudeln mit irgendwas, das noch xxx schmeckt, Pudding mit Wasser gemacht, das Frühstück eine Zumutung) und das Preis-Leistungsverhältnis sehr schlecht.
Die Schlaflager sind zu voll gepfropft, sodass an Schlafen nicht zu denken ist.
xxx (Anmerk. d. Redaktion: Verstoß gegen Bewertungsregeln). Schade, dass der AV so etwas durchgehen lässt.

Warum ich diese Hütte gut finde - Bewertet am 30.07.2018 von Eva

Nach meiner Erfahrung sind es unsere guten Erlebnisse, die uns etwas gut finden lassen. Das hat das Hüttenteam geschafft. Freundlich, zugewandt, verständnisvoll und hilfreich, so habe ich alle erlebt und das ist es doch, was da oben zählt. Wer 4-Sterne-Komfort braucht, sollte unten bleiben, und man sollte von der konkurrenzlos gelegenen Hütte am beliebten Zugspitzplatt auch keine kaufmännische Bescheidenheit erwarten.

Jederzeit gerne wieder - Bewertet am 30.07.2018 von Ulrike

Wir waren froh nach einer anspruchsvollen Tour in einer Hütte übernachten zu können. Die Bewirtung ging zügig und auch sehr freundlich. Der Kuchen war hausgemacht und schmeckte vorzüglich. Wir hatten Halbpension gebucht. Das warme Essen schmeckte uns und wir waren gut gesättigt. Auch das Frühstück war völlig in Ordnung - der vorbereitete Teller war gut ausreichend und Kaffee bekam man so viel man wollte. Die Abwicklung ging stets schnell. In der ausgebuchten Hütte war am Abend frühzeitig Ruhe eingekehrt. Die sanitären Anlagen waren schlicht und sauber. Wir waren am Morgen so rechtzeitig, dass wir den Waschraum für uns alleine hatten. Das Team hat alles bestmöglich organisiert, ist sehr freundlich, arbeitet zügig, kümmert sich und geht auf Wünsche ein. Preise sind für die besonderen Bedingungen ok und angemessen. Wir kommen sehr gerne wieder. Ein dickes Dankeschön an euch.

Einzigartiges Preisverhaeltnis - Bewertet am 21.07.2018 von Team Rheinland Pfalz

Wir waren kuerzlich auf dem weiteren Weg zur Zugspitze in der Huette zur Uebernachtung einschl. Halbpension.
Erste einmal idt festzustelen, dass das Personal dort freundlich ist. Fas Edsen wurde schnell serviert und es ist sauber dort oben.

Nun aber einige Dinge, die schon erstaunlich sind: ein halber Liter Bier koster dort knapp 5 Euro, was ich angemessen empfinde.
Eine Cola mit 0.4 liter wird mit 5.10 Euro abgerechnet. Diese Preispolitik kann ich nicht verstehen. Ebenso ist in der Speisekarte ein Gulasch ( Dosenware) mit Reis und einer kleinen Gewürzgurke für ca 18 Euro zu bekommen. Das ist trotz einer Helikopterbelieferung eindeutig ein überzogenes Preisverhältnis.
Weiterhin stehen zu wenig sanitäre Anlagen für gut 100 Perdonen zur Verfügung, Schlange stehen an der Morgentoilette ist angesagt.
Aus meiner Sicht sind hier technische Nachbesserungen bzw. Erweiterungen notwendig.
xxx (Anm. der Red.: Vorstoß gegen die Bewertungsregeln).

Erstemall am Zugspitze - Bewertet am 19.07.2018 von Tomas

Sehr freundliche Personal, Essen war sehr gut ( Backerbsen Suppe, Schweingulasch mit Reis und Schockopuding, Frühstück genug, Lunchpacket-sehr leckere Müsliriegel. Matrazenlager alles gut aus meine Seite. Schuhe- und Trockenraum gut vorbereitet. Gerne wieder.

Wucher - Bewertet am 18.07.2018 von Jürgen

Am Sa den 14.7.18 waren wir von der Zugspitze auf dem Rückweg nach Ehrwald.
Bei der Rast in der Knorrhütte mussten wir für 2 Tassen Kaffee und 2 Stck Blechkuchen satte 19 Euronen berappen. Das ist doch nicht normal, xxx (Anm. d. Red.: Verstoß gegen die Bewertungsregeln).

Essen & Preise - Bewertet am 17.07.2018 von Mandy Schuster

Das Preis-Leistungsverhältnis unserer HP und das des "Bergsteigerfrühstücks" hat uns die Sprache verschlagen.
Wir haben nichts gegen Minimalismus und effektives Wirtschaften am/auf dem Berg, aber solche gepfefferten Preise erwarten wir eher in einem Nobelhotel, jedoch nicht in einer Bergnotunterkunft. Das "Bergsteigerfrühstück" für stolze 12€: 2 Scheiben bröseliges geschmackloses aufgetautes Brot, 2 Scheiben Käse, 5 hauchdünne Scheiben ich weiß nicht was für eine Wurst, 1 Minischälchen Marmelade, 1 Ministück Butter. Unser Tipp: Frühstücksbuffet wäre effektiver, wenigstens 1 warmes nahrhaftes Essen (außer Suppe) für unter 10€!

Verpflegung und Hygiene - Bewertet am 09.07.2018 von Steffi & Andre

Wie auch schon einige "Bewerter" vor uns geschrieben haben...
Wir waren aus mehrerlei Hinsicht enttäuscht:
1. Die Preise sind wirklich zu teuer. Auch andere Hütten die "nur" durch die Luft versorgt werden, schaffen ein angemessenes Preis-/Leistungsverhältnis. Das bezieht sich sowohl auf die Getränke als auch auf das Essen.
2. Das Frühstück geht gar nicht. Dann noch zu dem Preis. Leute, dann esse ich bald morgens auf der Hütte lieber einen Müsliriegel aus dem Gepäck. Wie kann der Preis für ein Frühstück an den für eine warme Hauptspeise heran kommen? Verstehen wir nicht. Mal abgesehen vom Brot. Dafür gibt es nicht genug Getränke...
3. Die Hygiene lässt echt zu wünschen übrig. xxx (Anm. der Red.: Verstoß gegen die Bewertungsregeln). Erst recht wenn "einige" Sanitäre Anlagen defekt sind. Das geht nicht...
Und bevor einer denkt was schreiben die da?! Wir waren schon auf vielen, sehr vielen Hütten unterwegs. Deshalb traue wir uns den Vergleicht durchaus zu!

Schuhheizung defekt. - Bewertet am 07.07.2018 von Miss Rhythm

Leider war die Schuhheizung defekt und zwar nicht nur die angezeigte. Alle Schuhe( es hatte am Vortag mehrere Stunden geregnet) waren noch fast genauso nass wie am Vortag. Der Trockenraum war hoffnungslos überfüllt, keine Chance die Sachen zu trocknen. Außerdem gibt es dort pro Waschraum eine (!) Dusche und gegen späten Nachmittag auch kein warmes Wasser mehr. Schade!!!Hoffnungslos überfüllte Hütte, die dem Regen nicht gewachsen war.

Eine gemütliche Hütte - Bewertet am 26.06.2018 von David Wagener

Unser Aufenthalt über Nacht in der Knorrhütte war sehr zufriedenstellend. Da wir spät dran waren und noch einiges an Weg vor uns hatten, haben wir von unterwegs bei der Hütte angerufen, um mitzuteilen, dass wir verspätet kommen, was kein Problem war.
Die Hütte war sehr voll und in der Gaststube war eine tolle urige Atmosphäre. Die Betten waren nicht zu klein und die Matratzen nicht durchgelegen, eine durchaus positive Überraschung. Es war überall sauber, das Personal war außerordentlich freundlich, das Essen und Bier hat geschmeckt und die Preise waren, gemessen an der Höhe und Erreichbarkeit der Hütte, unter dem, was wir erwartet hatten. Alles in allem einfach TOP! Wir werden wiederkehren!

Klasse Hütte - Bewertet am 03.06.2018 von Jürgen

Klasse Team und schöne Hütte. Leider noch nie so ein Frühstück bekommen.

Teuer... aber auch einzigartig - Bewertet am 03.11.2017 von Nils

Es war teuer, ein Bier 11,50 ein Skiwasser 5€ Kaiserschmarrn 12,50 € Halbpension 35 € Für ein gutes Abendessen und ein eher jämmerliches Frühstück. Was bleibt da noch zu sagen, außer das man hier mal ein paar Euro nach unten korrigieren sollte.

Grüße

Plus und Minus - Bewertet am 12.10.2017 von Manfred

Ein sehr nettes, hilfsbereites Team, gemütliche Schlafräume, Stauraum ist überschaubar, aber das empfinde ich für eine Hütte in so einer Lage absolut normal und o.k. Schließlich sind wir ja auf einer Berghütte.
Preis-/Leistungsverhältnis Speisen und Getränke finde ich überteuert trotz Lage und Helikopterversorgung, Qualität der Speisen ist o. k., Portionen eher klein.

schlechtes Preis- / Leistungsverhätnis - Bewertet am 05.10.2017 von Robert

Ansich muss man über die Hütte nicht mehr viel sagen, da sie sehr bekannt ist und auf dem Weg zur Zugspitze von vielen frequentiert wird. Aufgrund der aktuellen Preispolitk gibt es drei Sterne Abzug. Mit dem Einzug der neuen Hüttenpächter, die zu einer wohlbekannten Hütten-/Gastronomiefamilie gehören, wurden gleich einmal die Preise deutlich erhöht. Natürlich wird die Hütte mit dem Heli beliefert, aber dies erfolgt bei vielen anderen ebenso. 7,50€ für ein alkoholfreies Weizen und 12,50€ für Spaghetti Bolognese (überschaubare Portion)stellen Schweizer-Niveau dar bzw. übertreffen dies. Ob sich die Sektion München hiermit einen Gefallen getan hat? In den sozialen Medien häufen sich die Kritiken zu der Preispolitik. Zukünftig werde ich die Knorrhütte umgehen.

Renovierungsbedürftige Hütte - Bewertet am 02.10.2017 von Wandergruppe Meeder

Sanitäre Anlagen renovierungsbedürftig. Jeweils eine Dusche für Männer und Frauen bei ca. 120 Schlafplätze zu wenig.

Tolles Team - Bewertet am 29.09.2017 von Thomas

Sehr schön gern wieder