logo-dav-116x55px
Bewirtschaftete Hütte / Kategorie I

Raphael Hang
Im Tal 106
83486 Ramsau

Inhaber

DAV Sektion Berchtesgaden

Bewertungen
(37 Einzelbewertungen)

Die Einzelbewertungen (Gesamteindruck, Hüttenteam, Sauberkeit, Speisen, Gemütlichkeit und Schlafplatz) fließen erst seit dem Relaunch des Hüttentests 09/2016 in die Gesamtbewertung ein. Informationen zum Bewertungssystem finden Sie hier.
  • Ergebnis einschränken

    Geschlecht:
    Alter:
    Unterwegs als:
Bewerteter Bereich Ergebnis
Gesamtbewertung
3.9
Eindruck zur Hütte
3.8
Hüttenteam (Freundlichkeit und Service)
3.1
Sauberkeit
4.3
Speisen (Qualität und Preis/Leistung)
3.7
Gemütlichkeit
4.1
Schlafplatz (Ausstattung und Stauraum)
4.0

Lob & Tadel

(24 Einträge)
Zum Umgang mit dem Noro-Virus im August 2018 - Bewertet am 25.09.2018 von Tobias B

Ich schließe mich obiger Bewertung vom 25.8.18 an und muss der „Richtigstellung“ durch die Sektion ausdrücklich widersprechen.
Wir kamen am Freitagabend (17.8.) auf die Hütte. Genau wie Herr Tiburg wurden wir vom Hüttenteam erst NACH Anmeldung/Bezahlung über den wütenden, lebensgefährlichen Noro-Virus aufgeklärt. Bis dahin wurden schon zahlreiche Erkrankte abtransportiert. Erst später erfuhren wir, dass der Helikopter zeitgleich mit uns nicht kam wegen einer Sportverletzung.
Erst zwei Stunden vor Ankunft sowie am Vortag hatten wir telefonisch Kontakt mit der Hütte. Dass bei diesen Gelegenheiten kein Sterbenswörtchen zur Gesundheitslage verloren wurde und uns die Entscheidung genommen wurde, ob wir uns dieser Gefahr aussetzen, halten wir für grob unverantwortlich. Wir blieben gesund.
Die Hütte und der DAV allgemein müssen lernen, wie man mit solchen Situationen professionell umgeht
Wir haben natürlich dennoch Anerkennung für das Hüttenteam für den guten Willen und die schweren Tage.

Einfach nette Hütte - Bewertet am 21.09.2018 von Gunter

Traumhafte Lage mit Abendsonne. Viele unterschiedliche Touren- und Klettermöglichkeiten. Nettes junges Hüttenteam. Leckeres und reichhaltiges Abend- und Frühstücksbuffet (HP). Saubere und schöne Zimmerlager.
Schon das zweite, aber wahrscheinlich nicht das letzte Mal hier gewesen. Danke!

Schlechte Stimmung und Noro-Virus - Bewertet am 25.08.2018 von Detlef Tiburg

Leider ist mein Eindruck von der Blaueishütte negativ. Die Lage und die Hütte als solche sind schon sehr nett. Uns wurde bei der Ankunft verschwiegen, dass es aktuell zwei Noro-Fälle auf der Hütte gab. Direkt nach der Bezahlung bekamen wir ein Schreiben des Gesundheitsamtes in die Hand, dass dringend erhöhte Hygiene-Maßnahmen einzuhalten seien. Das ist mit unseren kleinen Kindern nicht so leicht. In der Nacht hatte sich dann auch ein Infizierter auf dem Gelände übergeben. Die Leitung hatte die Situation nicht im Griff. Ein frühzeitiger Hinweis auf die damalige Situation wäre mehr als fair gewesen. Wir hätten dann selbst entscheiden können, ob wir uns dieser Infektionsgefahr aussetzen wollen. Fragen zur Situation wurden unfreundlich abgewiegelt. Das erging nicht nur uns so.

Beantwortet am 28.08.2018

Sehr geehrter Herr Tiburg,

wir hatten in der Tat auf der Blaueishütte in dem Zeitraum Mittwoch, 15.08. bis So., 19.08. Fälle von Noro-Virus-Erkrankungen. Der Virus wurde auf der Hütte von Mitgliedern einer Gruppe, die im Rahmen eines Kletterkurses auf der Hütte nächtigten, eingeschleppt. Wie sich die von Ihnen geschilderte Situation darstellt, sind SIe in den ersten Tagen des Auftreten der Noro-Fälle auf der Hütte gewesen. Bei den ersten beiden Fällen war am Anfang noch nicht klar, worum es sich bei der Erkrankung handelt. Deshalb konnte auch keine Vorweginformation erfolgen.

Aus unserer Sicht als Sektion haben die Hüttenwirte alles Menschenmögliche getan, um mit der Situation professionell umzugehen und eine Infektion anderer Hüttengäste zu verhindern. Alle Maßnahmen fanden hierbei in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und der Sektion statt. Das Auftreten eines Norovirus auf einer Hütte stellt eine Extremsituation, dar die die Hüttenmannschaft vor eine große Herausforderung stellt. Hier kann es schon mal sein, dass die Mitarbeiter in der Stresssituation genervt reagieren. Wir bitten das zu entschuldigen und die Notsituation zu berücksichtigen.

Unseres Wissens wurden die Gäste, bei denen es möglich war, vor dem Aufenthalt auf der Hütte über Situation informiert. Es war aber in den ersten beiden Tagen nicht möglich, danach wurden alle Hüttengäste, die über das Reservierungssystem gebucht hatten, über die Noro-Virus-Fälle informiert und Ihnen die Möglichkeit einer Stornierung gegeben.

Mit freundlichem Gruß

Bernhard Kühnhauser
Geschäftsführer
DAV Sektion Berchtesgaden

XXX (Red.: Kürzung wegen Regelverstoß) - Bewertet am 25.08.2018 von Alpenromantik

Wegen Wassermangel war zeitweise nur Latrine neben dem Lager für alle Gäste verfügbar.
Toiletten im Haupthaus waren geschlossen.
Da Tagesgäste davon k. Kenntnis hatten und trotzdem zu Hütte aufstiegen ergab sich für die Gäste im Lager eine Geruchsnote die manchen zum vorzeitigen Abstieg zwang.
Für Wassermangel kann keine etwas, aber das kann man auch auf der Homepage kommunizieren.
Abendessen war übel und für den Preis der Halbpension inadäquat.
Frühstück war ok.
XXX. Wir hatten schon Fragen zu der einen oder anderen Kletterroute.
Er wirkte sehr gestresst und war unfreundlich.(bitte und danke=Fremdwort)
Schade, die Hütte ist schön gelegen, XXX (Red.: Kürzung wegen Regelverstoß)

Die traurigste Hütte der Alpen.... - Bewertet am 27.07.2018 von Wanderelse

Die Hütte ist wunderschön gelegen, der Weg dort hoch ist ein bisschen anstrengend, aber schön....Das Matratzenlager mit kuscheligen Decken, Schränken und Stauraum ist prima. Die Sanitäranlagen sind schon fast "luxuriös", einen beheizten Trockenraum gibt es auch.
Wir haben a la cart gegessen. Es war sehr gut, aber satt sind wir nicht geworden.
Das Frühstück war sehr gut und reichlich.
Gefreut hätte uns ein Lächeln von der Hüttenmanschaft. Wir haben uns gefragt, ob die Mannschaft vom Hüttenwirt so eingeschüchtert ist, sie machen so einen unglücklichen, traurigen und auch unmotivierten Eindruck. Es herrscht eine eisige Kälte.
xxx (Anm. d. Red.: Verstoß gegen die Bewertungsregeln)

saugut - Bewertet am 03.07.2018 von Jörg

Das ganze Hüttenteam einschließlich den Wirtsleuten war ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Das Essen der Halbpension hat mir und allen anderen an meinem Tisch auch richtig geschmeckt und wir wurden satt (das ist nicht auf allen Hütten der Fall)

Leider ein extrem unfreundlicher Hüttenwirt - Bewertet am 02.07.2018 von Dagmar

Eine wunderschöne saubere Hütte mit einer traumhaften Sicht!
Leider fühlt man sich überhaupt nicht willkommen; ein extrem unfreundlicher Hüttenwirt. Das Essen der Halbpension war leider auch nicht berauschend....

Teuer und unfreundlich - Bewertet am 25.06.2018 von Sabrina

Der Hüttenwirt war im Stress und hat das auch deutlich zum Ausdruck gebracht. Wir wurden angemault und hatten das Gefühl eher ungelegen zu kommen. Freundlich ist auf jedenfall anders. Auch war die Übernachtung sehr teuer, dafür dass man dann Frühstück, Dusche, Wlan noch extra zahlen darf. xxx (Anm. d. Red.: Verstoß gegen die Bewertungsregeln) Zusammenfassend war das Preis- Leistungsverhältnis nicht zufriedenstellend.

Der Lagerumbau ist sehr gut gelungen - Bewertet am 24.06.2018 von Butz Sepp

Aus den Massenlagern wurden Stockbetten für jeweils 4 Leute

4 Tage in einer tollen Hütte - Bewertet am 22.06.2018 von Michael

4 Tage und 3 Nächte habe ich auf der tollen Blaueishütte verbracht. Um die Hütte ein super Kletter - Wander und Übungsgebiet. Sehr leckerer Kuchen mit enorm großen Stücken. Das Essen war für mich auch sehr gut. Mit der Freundlichkeit habe ich nur Lob und kein Tadel, egal ob Bedienung, Reinigungskraft, Wirt, SeniorWirt oder Wirtin mit Kind auf dem Arm.

Schlafbereich und WC, sowie Waschräume sind praktisch nagelneu. Hier mein einiger kleiner Kritikpunkt: In unserem 4er Zimmer wäre ein wenig Stauraum, Ablage oder ähnliches noch super gewesen.

Sehr praktisch sind die Abrechnungskarten für Gäste die ein paar Tage dort sind. Man muss nicht jedes Getränk und Stück Kuchen direkt bezahlen.

Insgesamt eine tolle Hütte in einer super Lage auf die ich gerne wieder kommen würde, wenn sie nur nicht so weit weg von mir zuhause liegen würde!

Blaueishütte - Bewertet am 13.06.2018 von Franz

Ich war vom 31.05-02.06.2018 auf der Blaueishütte, bei einer FÜL Fortbildung.
Hütte liegt sehr schön, die Bettenlager sind neu gerichtet, leider bei voller Hütte wie an den Tagen, finde ich zuwenig Toiletten, für Männer 3 Stck.
Bedienungen sehr freundlich, aber der Hüttenwirt sehr sehr unfreundlich, sowas habe ich in den ganzen Jahren nicht erlebt. xxx (Anm. d. Red.: Verstoß gegen die Bewertungsregeln)
Werde diese Hütte nicht wieder besuchen.

Ein komplett schlecht gelauntes Team - hat da oben nichts zu suchen - Bewertet am 28.08.2017 von Birgit

Sorry, nein, das geht gar nicht. Völlig gestresster Hüttenwirt mit Kind auf dem Arm ist total überfordert mit 2 Gästen in der Schlange. Hat Fehler in Reservierung auf uns geschoben. Zimmer o.k. - Bad sehr schön. Ohne Halbpension gehts ab in den Nachbarraum. Tisch darf nicht selbst ausgesucht werden. Schnitzel war nur Pressfleisch, also Achtung. Um 21.56 wird dann sowas von genervt der Frühstückstisch gedeckt, dass man sein eigenes Wort nicht mehr versteht, geschweige denn in Ruhe sein Getränk austrinken kann. Ein besonders unfreundlicher bärtiger Helfer legte die Karte unserer Mitreisenden aus der Hand mit den Worten "die kannst Du auch morgen noch lesen". Ohne Worte. Nie wieder!!!!

Unfreundlicher Hüttenwirt - Bewertet am 19.08.2017 von Carsten

Wer keine Halbpension nimmt ist Gast 2. Klasse. Hüttenwirt dauerhaft gestresst und unfreundlich. Während des 3-tägigen Aufenthalts wurde unsere Reservierung vom Hüttenwirt storniert so dass eine Doppelbelegung der Schlafplätze entstand. Entschuldigung von seiner Seite Fehlanzeige. Das Hauptgeschäft wird Mittags mit den Tageswanderern gemacht. Ohne die traumhafte Lage würde wahrscheinlich niemand freiwillig auf die Hütte gehen.

Die Blaueishütte ist sehr zu empfehlen - Bewertet am 03.08.2017 von Martina Zollner

Ich war mit meiner Tochter eine Nacht auf der Hütte und wir haben uns richtig wohl gefühlt. Wir hatten Halbpension. Das Abendessen war sehr gut und reichlich. Frühstück genau so. Und die Aussicht ist ein Traum. Abends draussen sitzen wenn die Sonne untergeht ist super schön.

Tolles Klettergebiet, Hüttenwirt sehr unfreundlich, Essen solala - Bewertet am 01.08.2017 von Mibus

Abgesehen von dem tollen Klettergebiet hat es die Hütte verdient, nicht wieder zu kommen. Ein sehr unfreundlicher Hüttenwirt, der seine Gäste anmault, weil diese wegen schlecht Wetter früher absteigen. Wenn man gebucht hat und früher geht ist es fair, wenn man einen Teil des Geldes, was dem Wird entgeht bezahlt. In unserem Fall wollte er das nicht, pöbelte nur rum und meinte, er müsse seit 14 Tagen Leuten absagen, weil die Hütte voll sei. Ein Blick auf das Buchungsportal verriet, dass noch über 20 Plätze frei waren - schade, so vergrault man sich die Gäste. Das Abendessen der Halbpension war reichlich, aber ungewürzt. Der Kaiserschmarrn eine Zumutung - und das für 8€.

Super Lage, top Ausstattung - Bewertet am 01.11.2016 von Linda

Die Blaueishütte ist wahnsinnig gut gelegen. Umgeben von vielen Gipfeln in einem Talkessel mit Blick auf den im Tal gelegenen See und sehr vielen Kletter- und Wandermöglichkeiten drum herum. Der Anstieg ist zeitlich gesehen mit 2-3h zwar kurz, aber doch recht anstrengend, weil stetig steil.
Die Hütte gehört definitiv zu den gut ausgestatteten "luxuriösen" Hütten. Manch einer mag das nicht so sehr, aber der Komfort bietet sich gut an bei einem mehrtagigem Aufenthalt. Das Essen ist super und bietet sogar für Vegetarier viel Auswahl. Ich war schon mehrmals da und komme sicher wieder.

Kantinenessen à la Bundeswehr - Bewertet am 01.10.2016 von Bernhard

Fertigschnitzel kurz im Umluftofen aufgewärmt u. dann mit der käsebleichen Panade aufgetischt. Heißes Wasser u. Ketchup (?) = Tomatensuppe. Frühstück war ok, aber der Kuchen vermutlich aus der Packung. Und das bei EUR 24,- für Halbpension. Wer schlau ist, der nimmt seine Brotzeit komplett selber mit und trinkt lediglich Bier. 30 sec heiß Duschen kosten EUR 0,50 u. die ersten 10 sec kommen kalt. Freundlich war lediglich die ältere Dame. Der Rest der Truppe war extrem schlecht gelaunt, was vermutlich daran lag, dass sie das miserable Essen auch selber essen müssen. Ohne die schöne Lage wäre ich dafür, die Hütte abzureißen. Alternative: Besucht über den Winter einen Kochkurs oder holt jemanden, der das einigermaßen kann.

Bewertet am 20.09.2016

Essen war OK, Hütte sauber, Trockenraum beheizt, Sanitär sauber&neu...
(Anm.d. Red.: Verstoß gegen die Bewertungsregeln) ein bißchen Nettigkeit und mal ein Lachen und ihm und seinen Gästen machts gleich doppelt so viel Spaß!

Bewertet am 05.06.2016

Sehr gut geführte Hütte mit netter Wirtsfamilie.

Bewertet am 03.09.2015

Das Essen war sehr geschmacklos. Keine Gewürze kulinarisch nicht zu empfehlen.

Bewertet am 02.09.2015

Wir waren als Austauschgruppe unterwegs und in der kleinen Nachbarhütte untergebracht, was für uns super war. Hüttenruhe wird wirklich eingehalten, ist also super für Leute, die früh ins Bett wollen. Leider wurden wir aufgrund des Faktes, dass wir ursprünglich nur Bergsteigeressen haben wollten und Mittagessen und Frühstück selber dabeihatten, teils unfreundlich behandelt, obwohl wir ja trotzdem Getränke konsumiert haben. Die Größe der Portion des Bergsteigeressens (selbst die nicht so hunrigen von uns sind nicht wirklich davon satt geworden), sowie die Diskussionen ("Wir haben hier nie Gäste, die keine HP nehmen!") haben dann dazu geführt, dass wir uns auf einen zugegebenermaßen preislich fairen Kompromiss geeinigt haben, der hieß anstatt dem Bergsteigeressen abends das Buffet zu nutzen. Trotzdem fanden wir es schade, dass es auf einer Alpenvereinshütte überhaupt einen Unterschied zwischen HP und nicht HP Gästen gibt und das sich soweit auswirkt, dass man am Ende dann für unnormal und komisch befunden wird, wenn man eben keine HP nimmt. Wir würden uns wünschen, dass dies sich ändert.

Bewertet am 31.08.2015

Wir waren 4 Personen. Zwei wollten Frühstück, zwei nur Kaffee. Daraufhin war der schlechtgelaunte junge Mann sehr unfreundlich und sagte uns wir dürfen nicht bei unseren Freunden sitzen. Wir dürfen nur da sitzen wo nicht eingedeckt ist. Die einzige Möglichkeit war ein Platz an der frischen Luft. Glück gehabt, dass das Wetter gut war.

Bewertet am 30.08.2015

Wir wurden aufs äußerst unfreundlich behandelt, weil wir zwar zu Abend gegessen hatten, aber in der Früh nur einen Kaffee wollten. Wir durften nicht bei unseren Freunden am Tisch sitzen, sondern mussten draußen sitzen. Ist mir in 25 Jahren noch nie passiert. Ging an diesem Tag einigen Wanderer so. War Thema an vielen Tischen. Sollte geprüft werden.

Bewertet am 05.08.2015

Sehr saubere und ordentliche Hütte. Viele Gäste bleiben mehrere Nächte, viele Bergsteiger. Es scheint wenig Hektisch zu sein, da keine riesigen Wandererströme vorbeischauen. Hüttenteam zwar hilfsbereit, allerdings stünde der gesamten Wirts-Familie von Senior bis Junior (Ausnahme:Hüttenkind) mehr Freundlichkeit gut. Wurden barsch auf Küchenschluss hingewiesen