logo-dav-116x55px

Coronavirus: Alpenvereinshütten geschlossen

Die meisten Regionen haben aufgrund des Coronavirus bereits eine behördliche Schließung der Hütten veranlasst. Es ist davon auszugehen, dass Alpenvereinshütten derzeit geschlossen sind.
Bitte unternehmen Sie in der momentanen Situation keine Touren in den Bergen. Alpine Notfälle müssen verhindert werden, um das Rettungswesen und das medizinische System zu entlasten. Bleiben Sie dennoch in Bewegung – vor Ort und unter Vermeidung enger sozialer Kontakte.

 

 
Drucken
Biwak

Refugiul Speranțelor, 1647 m, 1647 m

Biwak · Karpaten
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Bonn Verifizierter Partner 
  • outdooractive.com
Karte / Refugiul Speranțelor, 1647 m

Das Biwak befindet sich im Piatra-Cranului-Gebirge in den Karpaten und liegt, gut geschützt, auf einer Art Sattel. Über den Zustand gibt es leider keine Informationen.

Das Biwak kann als (anstrengende) Zustiegsvariante von der Cabana Dianthus oder der Cabana Plaiul Foii mit widerum zwei Wegvarianten ab dem Biwak zur Gipfelkammüberschreitung des Piatra-Cranului-Massivs in Richtung Süden oder als Überquerung West-Ost mit Abstieg über die Cabana Curmătura - markiert mit blauem Dreieck -  gewählt werden.

a) über den Weg „Padina lui Călinet“  und weiter hinauf bis auf den Kamm zwischen den Gipfeln Vf. Timbalul Mic und dem grasigen Sattel und Gipfel Vf. Intre Timbale, 2170 m 

b) Von der Cabana Dianthus (832 m, ebenfalls mit Quelle), welche sich gut 600 m unterhalb der Cabana Plaiul Foii (849 m) in Richtung Zărnești befindet, als anspruchsvoller - mit einem roten Dreieck gekennzeichneter Pfad - zu einer Abzweigung, an der ein Warnschild zur Wegschwierigkeit angebracht ist. Weiter über eine Wiese mit Markierungsstangen bis zum Bachlauf (Trinkwasser, Quelle). Anschließend durch lichten Wald stetig aufwärts, im Kiesbett ist der Wegverlauf nicht immer exakt zu bestimmen. Hinauf bis zu einem Wegweiser, der die Stelle markiert, an der nach links abgebogen werden muss. Nun gut nach den Markierungen Ausschau halten, in der Folge sind zwei  gesicherte Kletterstellen zu bewältigen. Man gelangt zum Refugiul Speranțelor, das gut geschützt auf einer Art Sattel liegt, und von dem man eine herrliche Aussicht hat. Über zwei weitere gesicherte Kletterstellen hinauf, über ein großes Geröllfeld und an der Felskante entlang, zum Schluss noch ein paar kleinere  Kletterpartien, bevor wir am Gipfel Vf. Ascuțit, 2150 den Kamm und das gleichnamige Refugiul erreichen.

 

 

outdooractive.com User
Autor
Renate Porr 
Aktualisierung: 12.03.2020

Schlafplätze

Koordinaten

Geographisch
45.547146, 25.220636
UTM
35T 361100 5045274

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren in der Umgebung

Mehrtagestour · Transsilvanien

E9 Ref. Saua Grindului - Vf. La OmSbirii - Timbalui Mic - Ascuțit - Cabana Curmatura - Parkplatz

12.03.2020
25,3 km
8:33 h
839 hm
1552 hm
von Renate Porr,   alpenvereinaktiv.com

Alle Touren auf der Karte anzeigen

Hütten in der Nähe

  • Refugiul Ascuțit, 2107 m
  • Refugiul Saua Grindului, 2167 m
  • Cabana Curmătura / Curmătura-Hütte, 1435 m
  • Refugiul Grind,1603 m
  • Schäferhütte Stâna Zănoaga, 1319 m
  • Rudarita, 1060m
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
  • Touren in der Umgebung
Mehrtagestour · Transsilvanien

E9 Ref. Saua Grindului - Vf. La OmSbirii - Timbalui Mic - Ascuțit - Cabana Curmatura - Parkplatz

12.03.2020
25,3 km
8:33 h
839 hm
1552 hm
von Renate Porr,   alpenvereinaktiv.com
  • 1 Touren in der...