logo-dav-116x55px

Coronavirus: Alpenvereinshütten dürfen schrittweise wieder öffnen

Nach und nach öffnen einige Alpenvereinshütten wieder ihre Türen, allerdings sind die Regeln in Deutschland und Österreich unterschiedlich. Übernachtungsbetrieb ist sehr eingeschränkt seit 29. bzw. 30 Mai wieder möglich. Bitte informieren Sie sich bei der Hütte über die Situation vor Ort – und weichen Sie eventuell auf weniger frequentierte Ziele aus!

Hier gibt es eine Übersicht, welche DAV-Hütten aktuell geöffnet sind.

 
Drucken
Biwak

Refugio de la Caldera (3.050 m), 3100 m

Biwak · Granada
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Kassel Verifizierter Partner 
  • Refugio de la Caldera vor dem Mulhacén-Westanstieg
    / Refugio de la Caldera vor dem Mulhacén-Westanstieg
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Müde, aber glücklich
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Der Innenraum
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Die Westanstiege zum Mulhacén: Info im Inneren des Refugio
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Nicht Deutschland, sondern Spanien
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Am Bivac de la Caldera
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Müde am Bivac de la Caldera
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Steinbock neben dem Bivac
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Tee kochen vor dem Bivac
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel

Eine ordentliche, saubere Biwakhütte mit hölzernen Liegeflächen.

Das Refugio liegt unweit der Schotterpiste, die sich vom Pass Collado de Carihuela del Veleta (3.224 m) südwestlich des Pico de la Veleta zunächst nach Osten zieht und sich dann vor dem Westanstieg des Mulhacén (3.479 m) nach Süden wendet. Das Refugio ist von der Piste aus nicht zu sehen. Man geht kurz vor der Rechtskurve der Piste unterhalb des Westanstiegs des Mulhacén nach links (Steigspuren) und erreicht nach ca. 100 Metern das Refugio.

Das Refugio hat keine Decken und Kissen, aber einen Tisch und Bänke. Platz ist für 12 bis 16 Personen. Es ist sehr sauber und ordentlich. Es  hat  ein Wellblechdach bis zum Boden, das mit Natursteinen überbaut ist.

 

Profilbild von Andreas Skorka
Autor
Andreas Skorka 
Aktualisierung: 26.10.2017

Schlafplätze

Winterraum

Winterraum beheizt
ganzjährig geöffnet

Preise

Nutzung kostenlos.

Koordinaten

DG
37.054852, -3.326472
GMS
37°03'17.5"N 3°19'35.3"W
UTM
30S 470972 4101007
w3w 
///stimmzettel.überaus.störche

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren in der Umgebung

Bergtour · Andalusien
Vom Refugio de la Caldera über den Mulhacén (3.479 m) nach Trevélez
schwer
12 km
6:00 h
430 hm
1980 hm
Hochtour auf den höchsten Berg der iberischen Halbinsel mit langem, aber dennoch interessantem Abstieg
von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Andalusien
Rundtour vom Refugio Poqueira über den Mulhacén (3.479 m) und die Laguna Hondera
schwer
14 km
7:00 h
1180 hm
1180 hm
Eine anspruchsvolle Hochtour auf den höchsten Berg der iberischen Halbinsel und zu einem der schönsten Bergseen der Sierra Nevada.
von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Andalusien
Auf den Mulhacén (3.479 m) von Norden - Tagestour von der Costa del Sol
schwer
28,8 km
12:30 h
1280 hm
1280 hm
Äußerst lange Tour für Konditionsbolzen, die sich auch bei fehlender Höhenanpassung ihre Leistungsfähigkeit beweisen wollen.
von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Andalusien
Von Pradollano über den Pico de la Veleta (3.394 m) zum Refugio de la Caldera
schwer
16,1 km
7:00 h
980 hm
400 hm
Alpinistisch absolut einfache Tour, weitgehend auf alter Asphaltpiste oder auf Abkürzungen bis zum Refugio de la Carihuela, danach Schotterpiste ...
von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Andalusien
Über die Sierra Nevada und durch die Alpujarra, Etappe 2: Von Pradollano zum Refugio Poqueira
schwer Etappe 2
25,4 km
9:00 h
957 hm
982 hm
Alpinistisch absolut einfache Tour, weitgehend auf alter Asphaltpiste bis zum Gipfel der Veleta, danach Schotterpiste bis zum Refugio Poqueira. 
von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Andalusien
Überschreitung von Pico de la Veleta (3.394 m) und Mulhacén (3.479 m) - Tagestour von der Costa del Sol
schwer
30,9 km
12:30 h
1380 hm
1737 hm
Ein gewaltiges Unternehmen: Nord-Süd-Überschreitung der Sierra Nevada mit Besteigung ihrer beiden höchsten Gipfel. Nur für Konditionsbolzen.
von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
Mehrtagestour · Andalusien
Über die Sierra Nevada und durch die Alpujarra (Etappentour)
schwer Etappentour
109,5 km
45:00 h
5835 hm
6535 hm
Eine aussichtsreiche Tour, bei der die 3.500-Meter-Marke fast angekratzt wird. Die ersten drei Etappen sind wir im Hochgebirge, die nächsten drei ...
von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com

Alle Touren auf der Karte anzeigen

Hütten in der Nähe

  • Karte / Refugio Forestal
    Refugio Forestal
  • Refugio Poqueira
  • Refugio Poqueira
  • Refugio de la Carihuela
  • Albergue Universitario
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Öffnungszeiten

immer geöffnet
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • Touren in der Umgebung
Bergtour · Andalusien
Vom Refugio de la Caldera über den Mulhacén (3.479 m) nach Trevélez
schwer
12 km
6:00 h
430 hm
1980 hm
Hochtour auf den höchsten Berg der iberischen Halbinsel mit langem, aber dennoch interessantem Abstieg
von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Andalusien
Rundtour vom Refugio Poqueira über den Mulhacén (3.479 m) und die Laguna Hondera
schwer
14 km
7:00 h
1180 hm
1180 hm
Eine anspruchsvolle Hochtour auf den höchsten Berg der iberischen Halbinsel und zu einem der schönsten Bergseen der Sierra Nevada.
von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Andalusien
Auf den Mulhacén (3.479 m) von Norden - Tagestour von der Costa del Sol
schwer
28,8 km
12:30 h
1280 hm
1280 hm
Äußerst lange Tour für Konditionsbolzen, die sich auch bei fehlender Höhenanpassung ihre Leistungsfähigkeit beweisen wollen.
von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Andalusien
Von Pradollano über den Pico de la Veleta (3.394 m) zum Refugio de la Caldera
schwer
16,1 km
7:00 h
980 hm
400 hm
Alpinistisch absolut einfache Tour, weitgehend auf alter Asphaltpiste oder auf Abkürzungen bis zum Refugio de la Carihuela, danach Schotterpiste ...
von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Andalusien
Über die Sierra Nevada und durch die Alpujarra, Etappe 2: Von Pradollano zum Refugio Poqueira
schwer Etappe 2
25,4 km
9:00 h
957 hm
982 hm
Alpinistisch absolut einfache Tour, weitgehend auf alter Asphaltpiste bis zum Gipfel der Veleta, danach Schotterpiste bis zum Refugio Poqueira. 
von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Andalusien
Überschreitung von Pico de la Veleta (3.394 m) und Mulhacén (3.479 m) - Tagestour von der Costa del Sol
schwer
30,9 km
12:30 h
1380 hm
1737 hm
Ein gewaltiges Unternehmen: Nord-Süd-Überschreitung der Sierra Nevada mit Besteigung ihrer beiden höchsten Gipfel. Nur für Konditionsbolzen.
von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
Mehrtagestour · Andalusien
Über die Sierra Nevada und durch die Alpujarra (Etappentour)
schwer Etappentour
109,5 km
45:00 h
5835 hm
6535 hm
Eine aussichtsreiche Tour, bei der die 3.500-Meter-Marke fast angekratzt wird. Die ersten drei Etappen sind wir im Hochgebirge, die nächsten drei ...
von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
  • 7 Touren in der...