logo-dav-116x55px

Bergwetter - Südtirol

zu Alpen-Gesamt
Früher Heute
Sonne pur
Mo, 18.02.
Sonne pur
Di, 19.02.
Sonne pur
Mi, 20.02.
Überwiegend sonnig
Do, 21.02.
Sonne pur
Fr, 22.02.
Sonne pur
Sa, 23.02.
Überwiegend sonnig
Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern
Rieserfernergruppe
2° | 3000 m
0 mm | 0%
0 cm | 3000 m
Bruneck
12° | 800 m
0 mm | 0%
0 cm | 800 m
Sellajoch
6° | 2214 m
0 mm | 0%
0 cm | 2214 m
Sterzing
12° | 948 m
0 mm | 0%
0 cm | 948 m
Geislergruppe
2° | 2808 m
0 mm | 0%
0 cm | 2808 m
Texelgruppe
5° | 2500 m
0 mm | 0%
0 cm | 2500 m
Bozen
16° | 239 m
0 mm | 0%
0 cm | 239 m
Drei Zinnen
5° | 2500 m
0 mm | 0%
0 cm | 2500 m
Ortlergruppe
2° | 3000 m
0 mm | 0%
0 cm | 3000 m
Rieserfernergruppe
0° | 3000 m
0 mm | 0%
0 cm | 3000 m
Bruneck
12° | 800 m
0 mm | 0%
0 cm | 800 m
Sellajoch
4° | 2214 m
0 mm | 0%
0 cm | 2214 m
Sterzing
10° | 948 m
0 mm | 0%
0 cm | 948 m
Geislergruppe
1° | 2808 m
0 mm | 0%
0 cm | 2808 m
Texelgruppe
2° | 2500 m
0 mm | 0%
0 cm | 2500 m
Bozen
16° | 239 m
0 mm | 0%
0 cm | 239 m
Drei Zinnen
3° | 2500 m
0 mm | 0%
0 cm | 2500 m
Ortlergruppe
0° | 3000 m
0 mm | 0%
0 cm | 3000 m
Rieserfernergruppe
-3° | 3000 m
0 mm | 5%
0 cm | 3000 m
Bruneck
10° | 800 m
0 mm | 5%
0 cm | 800 m
Sellajoch
1° | 2214 m
0 mm | 5%
0 cm | 2214 m
Sterzing
9° | 948 m
0 mm | 5%
0 cm | 948 m
Geislergruppe
-1° | 2808 m
0 mm | 5%
0 cm | 2808 m
Texelgruppe
0° | 2500 m
0 mm | 5%
0 cm | 2500 m
Bozen
14° | 239 m
0 mm | 0%
0 cm | 239 m
Drei Zinnen
0° | 2500 m
0 mm | 5%
0 cm | 2500 m
Ortlergruppe
-3° | 3000 m
0 mm | 5%
0 cm | 3000 m
Rieserfernergruppe
-3° | 3000 m
0 mm | 5%
0 cm | 3000 m
Bruneck
8° | 800 m
0 mm | 5%
0 cm | 800 m
Sellajoch
0° | 2214 m
0 mm | 5%
0 cm | 2214 m
Sterzing
7° | 948 m
0 mm | 5%
0 cm | 948 m
Geislergruppe
-3° | 2808 m
0 mm | 5%
0 cm | 2808 m
Texelgruppe
-1° | 2500 m
0 mm | 5%
0 cm | 2500 m
Bozen
14° | 239 m
0 mm | 0%
0 cm | 239 m
Drei Zinnen
0° | 2500 m
0 mm | 5%
0 cm | 2500 m
Ortlergruppe
-4° | 3000 m
0 mm | 5%
0 cm | 3000 m
Rieserfernergruppe
-3° | 3000 m
1.5 mm | 65%
2 cm | 3000 m
Bruneck
10° | 800 m
0.2 mm | 60%
0 cm | 800 m
Sellajoch
2° | 2214 m
0 mm | 20%
0 cm | 2214 m
Sterzing
8° | 948 m
0.3 mm | 55%
0 cm | 948 m
Geislergruppe
-1° | 2808 m
0 mm | 30%
0 cm | 2808 m
Texelgruppe
2° | 2500 m
0 mm | 35%
0 cm | 2500 m
Bozen
15° | 239 m
0 mm | 5%
0 cm | 239 m
Drei Zinnen
1° | 2500 m
0 mm | 30%
0 cm | 2500 m
Ortlergruppe
-3° | 3000 m
0 mm | 25%
0 cm | 3000 m
Rieserfernergruppe
-3° | 3000 m
1.8 mm | 60%
2 cm | 3000 m
Bruneck
8° | 800 m
0.5 mm | 55%
0 cm | 800 m
Sellajoch
0° | 2214 m
0.2 mm | 25%
0.2 cm | 2214 m
Sterzing
8° | 948 m
1.4 mm | 50%
0 cm | 948 m
Geislergruppe
-2° | 2808 m
0.3 mm | 35%
0.3 cm | 2808 m
Texelgruppe
1° | 2500 m
0 mm | 30%
0 cm | 2500 m
Bozen
14° | 239 m
0 mm | 5%
0 cm | 239 m
Drei Zinnen
0° | 2500 m
0.2 mm | 35%
0.2 cm | 2500 m
Ortlergruppe
-3° | 3000 m
0.4 mm | 20%
1 cm | 3000 m
Rieserfernergruppe
-4° | 3000 m
0 mm | 10%
0 cm | 3000 m
Bruneck
9° | 800 m
0 mm | 10%
0 cm | 800 m
Sellajoch
0° | 2214 m
0 mm | 10%
0 cm | 2214 m
Sterzing
10° | 948 m
0 mm | 10%
0 cm | 948 m
Geislergruppe
-2° | 2808 m
0 mm | 10%
0 cm | 2808 m
Texelgruppe
2° | 2500 m
0 mm | 5%
0 cm | 2500 m
Bozen
16° | 239 m
0 mm | 5%
0 cm | 239 m
Drei Zinnen
-1° | 2500 m
0 mm | 10%
0 cm | 2500 m
Ortlergruppe
-2° | 3000 m
0 mm | 5%
0 cm | 3000 m

Südtirol

Ortlergruppe, Sarntaler Alpen, Vinschgau, Dolomiten, Sellamassiv, Langkofelgruppe, Drei Zinnen, Texelgruppe, Rieserfernergruppe, Fanesgruppe

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Bergwetter Südtirol (Ortler bis Dolomiten) am Sonntag, 17.02.2019

Wenig Änderung: von früh bis spät viel Sonne und kaum eine Wolke. Dazu sehr mild und nur schwacher Wind. Es folgt eine wolkenlose Nacht auf Montag. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen 0 und 5 Grad, in 3500 m zwischen -5 und -1 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 10 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 16.02.2019 um 13:02 Uhr

Bergwetter Südtirol (Ortler bis Dolomiten) am Montag, 18.02.2019

Auch der Montag gestaltet sich mit ruhigem Hochdruckwetter meist wolkenlos mit Sonnenschein von früh bis spät. Es bleibt windschwach und sehr mild. In der Folgenacht wieder sternenklar. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -1 und 3 Grad, in 3500 m zwischen -6 und -3 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 20 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 16.02.2019 um 13:02 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 19.02.2019

Am Dienstag mit aufkommendem Südwestwind auf der Alpensüdseite allmählich etwas mehr Wolken, ansonsten meist noch einmal sehr sonnig. Am Mittwoch könnte eine schwache Störung mit ein paar Regentropfen von West nach Ost über die Alpen ziehen. Danach durfte sich wieder der Hochdruckeinfluss durchsetzen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Dienstag hoch, am Mittwoch tief, dann mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 16.02.2019 um 13:02 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 20.02.2019

Am Mittwoch nähert sich eine schwach ausgeprägt Front aus Norden, aus heutiger Sicht sind davon aber nur die Bereiche vom Watzmann bis zum Wienerwald mit teils dichteren Wolken und auflebendem Wind betroffen. Sonst weiterhin sehr sonnig. Auch Donnerstag meist viel Sonne, nach Osten zu auch Wolken. Am Freitag könnten erneut die östlichsten Regionen von einer Front mit kompakten Wolken und Neuschnee getroffen werden, Eintreffen ist aber noch unsicher. Je weiter nach Westen zu, desto wahrscheinlicher sind anhaltend trockene Verhältnisse. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Dienstag hoch, dann mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 16.02.2019 um 13:02 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 20.02.2019

Am Mittwoch nähert sich eine schwach ausgeprägt Front aus Norden, aus heutiger Sicht sind davon aber nur die Bereiche vom Watzmann bis zum Wienerwald mit teils dichteren Wolken und auflebendem Wind betroffen. Sonst weiterhin sehr sonnig. Auch Donnerstag meist viel Sonne, nach Osten zu auch Wolken. Am Freitag könnten erneut die östlichsten Regionen von einer Front mit kompakten Wolken und Neuschnee getroffen werden, Eintreffen ist aber noch unsicher. Je weiter nach Westen zu, desto wahrscheinlicher sind anhaltend trockene Verhältnisse. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Dienstag hoch, dann mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 16.02.2019 um 13:02 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 20.02.2019

Am Mittwoch nähert sich eine schwach ausgeprägt Front aus Norden, aus heutiger Sicht sind davon aber nur die Bereiche vom Watzmann bis zum Wienerwald mit teils dichteren Wolken und auflebendem Wind betroffen. Sonst weiterhin sehr sonnig. Auch Donnerstag meist viel Sonne, nach Osten zu auch Wolken. Am Freitag könnten erneut die östlichsten Regionen von einer Front mit kompakten Wolken und Neuschnee getroffen werden, Eintreffen ist aber noch unsicher. Je weiter nach Westen zu, desto wahrscheinlicher sind anhaltend trockene Verhältnisse. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Dienstag hoch, dann mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 16.02.2019 um 13:02 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 20.02.2019

Am Mittwoch nähert sich eine schwach ausgeprägt Front aus Norden, aus heutiger Sicht sind davon aber nur die Bereiche vom Watzmann bis zum Wienerwald mit teils dichteren Wolken und auflebendem Wind betroffen. Sonst weiterhin sehr sonnig. Auch Donnerstag meist viel Sonne, nach Osten zu auch Wolken. Am Freitag könnten erneut die östlichsten Regionen von einer Front mit kompakten Wolken und Neuschnee getroffen werden, Eintreffen ist aber noch unsicher. Je weiter nach Westen zu, desto wahrscheinlicher sind anhaltend trockene Verhältnisse. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Dienstag hoch, dann mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 16.02.2019 um 13:02 Uhr