logo-dav-116x55px

Bergwetter - Steiermark

zu Alpen-Gesamt
Früher Heute
Sonne pur
Do, 23.11.
Überwiegend sonnig
Fr, 24.11.
Überwiegend sonnig
Sa, 25.11.
Sonne und Wolken
So, 26.11.
Leichter Schneefall, überwiegend bewölkt
Mo, 27.11.
Sonne und Wolken
Di, 28.11.
Kompakte Wolken
Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen
Hohentauern
9° | 1274 m
0 mm | 5%
0 cm | 1274 m
Graz
13° | 353 m
0 mm | 5%
0 cm | 353 m
Murau
10° | 814 m
0 mm | 5%
0 cm | 814 m
Seetaler Alpen
6° | 2000 m
0 mm | 5%
0 cm | 2000 m
Hochschwab
6° | 2277 m
0 mm | 5%
0 cm | 2277 m
Gesäuse
7° | 2000 m
0 mm | 5%
0 cm | 2000 m
Hochgolling
3° | 2862 m
0 mm | 5%
0 cm | 2862 m
Hohentauern
8° | 1274 m
0 mm | 0%
0 cm | 1274 m
Graz
11° | 353 m
0 mm | 0%
0 cm | 353 m
Murau
7° | 814 m
0 mm | 5%
0 cm | 814 m
Seetaler Alpen
5° | 2000 m
0 mm | 5%
0 cm | 2000 m
Hochschwab
7° | 2277 m
0 mm | 0%
0 cm | 2277 m
Gesäuse
8° | 2000 m
0 mm | 0%
0 cm | 2000 m
Hochgolling
4° | 2862 m
0 mm | 0%
0 cm | 2862 m
Hohentauern
8° | 1274 m
0 mm | 5%
0 cm | 1274 m
Graz
11° | 353 m
0 mm | 0%
0 cm | 353 m
Murau
9° | 814 m
0 mm | 10%
0 cm | 814 m
Seetaler Alpen
5° | 2000 m
0 mm | 5%
0 cm | 2000 m
Hochschwab
5° | 2277 m
0 mm | 0%
0 cm | 2277 m
Gesäuse
6° | 2000 m
0 mm | 0%
0 cm | 2000 m
Hochgolling
2° | 2862 m
0 mm | 10%
0 cm | 2862 m
Hohentauern
6° | 1274 m
12.5 mm | 90%
8.1 cm | 1274 m
Graz
12° | 353 m
9.2 mm | 90%
0 cm | 353 m
Murau
7° | 814 m
17.8 mm | 90%
7.2 cm | 814 m
Seetaler Alpen
2° | 2000 m
15.2 mm | 90%
12.8 cm | 2000 m
Hochschwab
2° | 2277 m
9.4 mm | 90%
9.3 cm | 2277 m
Gesäuse
4° | 2000 m
12.6 mm | 90%
11.7 cm | 2000 m
Hochgolling
1° | 2862 m
21 mm | 95%
29 cm | 2862 m
Hohentauern
-2° | 1274 m
3.1 mm | 75%
3 cm | 1274 m
Graz
6° | 353 m
0.6 mm | 50%
0 cm | 353 m
Murau
1° | 814 m
2.6 mm | 75%
1.9 cm | 814 m
Seetaler Alpen
-5° | 2000 m
2.5 mm | 65%
2.9 cm | 2000 m
Hochschwab
-7° | 2277 m
2.5 mm | 70%
3.7 cm | 2277 m
Gesäuse
-6° | 2000 m
2.9 mm | 75%
4.2 cm | 2000 m
Hochgolling
-12° | 2862 m
3.7 mm | 75%
7.4 cm | 2862 m
Hohentauern
-3° | 1274 m
0.2 mm | 25%
0.2 cm | 1274 m
Graz
5° | 353 m
0 mm | 0%
0 cm | 353 m
Murau
0° | 814 m
0 mm | 5%
0 cm | 814 m
Seetaler Alpen
-6° | 2000 m
0 mm | 5%
0 cm | 2000 m
Hochschwab
-8° | 2277 m
0.9 mm | 25%
1.2 cm | 2277 m
Gesäuse
-7° | 2000 m
0.3 mm | 25%
0.4 cm | 2000 m
Hochgolling
-11° | 2862 m
0.2 mm | 30%
0.4 cm | 2862 m
Hohentauern
-3° | 1274 m
1.7 mm | 35%
1.5 cm | 1274 m
Graz
3° | 353 m
0.8 mm | 35%
0.5 cm | 353 m
Murau
-3° | 814 m
1.7 mm | 35%
1.6 cm | 814 m
Seetaler Alpen
-6° | 2000 m
1.9 mm | 35%
2.4 cm | 2000 m
Hochschwab
-7° | 2277 m
0.8 mm | 30%
1.1 cm | 2277 m
Gesäuse
-5° | 2000 m
0.7 mm | 30%
0.8 cm | 2000 m
Hochgolling
-8° | 2862 m
2.7 mm | 35%
4.7 cm | 2862 m

Steiermark

Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen, Ennstaler Alpen, Gesäuse, Rax-Schneeberg-Gruppe, Dachstein, Hochschwab

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Bergwetter Steiermark am Mittwoch, 22.11.2017

Der Mittwoch verläuft mit steigendem Hochdruckeinfluss im Gebirge recht freundlich. Die Wolkenreste im Norden und Osten des Landes ziehen rasch ab. Tagsüber setzt sich überall auf den steirischen Bergen trockenes und zunehmend sonniges Wetter durch. Wind und Höchsttemperatur in 2000 m: Nordwest bis West mit 15 bis 45 km/h, um 5 Grad

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.11.2017 um 11:11 Uhr

Bergwetter Steiermark am Donnerstag, 23.11.2017

Am Donnerstag ziehen mit Föhn aus Südwest einige dünne, hohe Wolken durch. Es bleibt niederschlagsfrei und zwischendurch zeigt sich auf den Bergen auch oft die Sonne. Wind und Höchsttemperatur in 2000 m: Südwest mit 15 bis 45 km/h, um 8 Grad

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.11.2017 um 11:11 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 24.11.2017

Am Freitag legt der Wind im Norden und Westen weiter zu. Eine Störung, die nördlich der Alpen vorbei zieht, bringt Schichtwolken mit. Diese fallen im Nordwesten der Alpen dicht aus, nach Süden und Osten zu beeinträchtigen sie die Sonne weniger. Am Samstag folgt die nächste Kaltfront mit Niederschlägen aus Süden und Westen. Dahinter vorübergehend Wetterberuhigung.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.11.2017 um 11:11 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 25.11.2017

In der Nacht zum Samstag erreicht die nächste Kaltfront mit Niederschlag aus Süden und Westen die Westalpen. Im Tagesverlauf zieht sie auch über die Ostalpen, wo sich an der Alpensüdseite der Niederschlag intensiviert. Die Schneefallgrenze sinkt verbreitet auf 800-1000 m. Dahinter vorübergehend Wetterberuhigung, bevor es zu Wochenbeginn mit einer Nordwestlage und Tiefdruckeinfluss mit unterdurchschnittlichen Temperaturen und wechselhaftem Wetter weitergeht. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis SO, danach tief.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.11.2017 um 11:11 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 25.11.2017

In der Nacht zum Samstag erreicht die nächste Kaltfront mit Niederschlag aus Süden und Westen die Westalpen. Im Tagesverlauf zieht sie auch über die Ostalpen, wo sich an der Alpensüdseite der Niederschlag intensiviert. Die Schneefallgrenze sinkt verbreitet auf 800-1000 m. Dahinter vorübergehend Wetterberuhigung, bevor es zu Wochenbeginn mit einer Nordwestlage und Tiefdruckeinfluss mit unterdurchschnittlichen Temperaturen und wechselhaftem Wetter weitergeht. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis SO, danach tief.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.11.2017 um 11:11 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 25.11.2017

In der Nacht zum Samstag erreicht die nächste Kaltfront mit Niederschlag aus Süden und Westen die Westalpen. Im Tagesverlauf zieht sie auch über die Ostalpen, wo sich an der Alpensüdseite der Niederschlag intensiviert. Die Schneefallgrenze sinkt verbreitet auf 800-1000 m. Dahinter vorübergehend Wetterberuhigung, bevor es zu Wochenbeginn mit einer Nordwestlage und Tiefdruckeinfluss mit unterdurchschnittlichen Temperaturen und wechselhaftem Wetter weitergeht. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis SO, danach tief.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.11.2017 um 11:11 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 25.11.2017

In der Nacht zum Samstag erreicht die nächste Kaltfront mit Niederschlag aus Süden und Westen die Westalpen. Im Tagesverlauf zieht sie auch über die Ostalpen, wo sich an der Alpensüdseite der Niederschlag intensiviert. Die Schneefallgrenze sinkt verbreitet auf 800-1000 m. Dahinter vorübergehend Wetterberuhigung, bevor es zu Wochenbeginn mit einer Nordwestlage und Tiefdruckeinfluss mit unterdurchschnittlichen Temperaturen und wechselhaftem Wetter weitergeht. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis SO, danach tief.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.11.2017 um 11:11 Uhr