logo-dav-116x55px

Bergwetter - Steiermark

zu Alpen-Gesamt
Früher Heute
Dichte Wolken, etwas Regen
Mo, 25.09.
Sonne und Wolken
Di, 26.09.
Überwiegend sonnig
Mi, 27.09.
Sonne pur
Do, 28.09.
Kompakte Wolken
Fr, 29.09.
Überwiegend sonnig
Sa, 30.09.
Sonne und Wolken
Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen
Gesäuse
4° | 2000 m
Graz
16° | 353 m
Hochgolling
-1° | 2862 m
Hochschwab
3° | 2277 m
Seetaler Alpen
5° | 2000 m
Hohentauern
11° | 1274 m
Murau
15° | 814 m
Gesäuse
5° | 2000 m
Graz
16° | 353 m
Hochgolling
-1° | 2862 m
Hochschwab
3° | 2277 m
Seetaler Alpen
4° | 2000 m
Hohentauern
10° | 1274 m
Murau
14° | 814 m
Gesäuse
6° | 2000 m
Graz
15° | 353 m
Hochgolling
0° | 2862 m
Hochschwab
3° | 2277 m
Seetaler Alpen
4° | 2000 m
Hohentauern
10° | 1274 m
Murau
14° | 814 m
Gesäuse
7° | 2000 m
Graz
17° | 353 m
Hochgolling
1° | 2862 m
Hochschwab
4° | 2277 m
Seetaler Alpen
6° | 2000 m
Hohentauern
11° | 1274 m
Murau
14° | 814 m
Gesäuse
8° | 2000 m
Graz
19° | 353 m
Hochgolling
2° | 2862 m
Hochschwab
5° | 2277 m
Seetaler Alpen
7° | 2000 m
Hohentauern
13° | 1274 m
Murau
16° | 814 m
Gesäuse
7° | 2000 m
Graz
18° | 353 m
Hochgolling
2° | 2862 m
Hochschwab
5° | 2277 m
Seetaler Alpen
6° | 2000 m
Hohentauern
12° | 1274 m
Murau
15° | 814 m
Gesäuse
6° | 2000 m
Graz
17° | 353 m
Hochgolling
1° | 2862 m
Hochschwab
4° | 2277 m
Seetaler Alpen
7° | 2000 m
Hohentauern
13° | 1274 m
Murau
15° | 814 m

Steiermark

Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen, Ennstaler Alpen, Gesäuse, Rax-Schneeberg-Gruppe, Dachstein, Hochschwab

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Bergwetter Steiermark am Sonntag, 24.09.2017

Der Sonntag verläuft im Bergland leicht unbeständig. Dichte Wolken und sonnige Auflockerungen wechseln einander ab und die Sichtverhältnisse können immer wieder eingeschränkt sein. Zudem können im Tagesverlauf ein paar lokale Regen-, oberhalb von etwa 2100 bis 2300 m Schneeschauer aufziehen. Am größten ist die Schauerneigung am Nachmittag im Bereich des Randgebirges. Mitunter sind vereinzelt sogar gewittrige Schauer dabei. Wind und Höchsttemperatur in 2000 m: meist Nordwest bis Nord mit 10 bis 25 km/h, von Nordost nach Südwest maximal 2 bis 4 Grad.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 24.09.2017 um 10:09 Uhr

Bergwetter Steiermark am Montag, 25.09.2017

Der Montag verläuft im Bergland voraussichtlich meist stark bewölkt bis bedeckt und unbeständig. Sonnige Auflockerungen gibt es nur selten, am besten stehen die Chancen für ein paar längere sonnige Phasen vormittags vor allem in der westlichen Obersteiermark. Die Berge können tagsüber somit oft in Wolken und Nebel geraten und es ziehen auch ein paar Regenschauer durch, die meisten voraussichtlich am Vormittag im Bereich des westlichen Randgebirges. Oberhalb von rund 2000 bis 2300 m schneit es gebietsweise unergiebig. Wind und Höchsttemperatur in 2000 m: meist Südost mit 10 bis 25 km/h, um 3 Grad

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 24.09.2017 um 10:09 Uhr

Bergwetter Steiermark am Dienstag, 26.09.2017

Am Dienstag stauen sich voraussichtlich von Südosten her dichte Wolken, die Sichtverhältnisse sind oft eingeschränkt und es ist tagsüber von Südosten her zeitweise mit ein wenig Regen zu rechnen. Schnee fällt erst oberhalb von etwa 2300 m. Wirklich ergiebig sollte der Niederschlag aber nirgends ausfallen, am meisten fällt voraussichtlich noch entlang und südlich des Randgebirges. Etwas Sonne ist vor allem wieder in der westlichen Obersteiermark möglich, aber auch hier gestaltet sich das Wetter voraussichtlich leicht unbeständig. Wind und Höchsttemperatur in 2000 m: Südost mit 10 bis 30 km/h, zu Mittag um 4 Grad

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 24.09.2017 um 10:09 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 27.09.2017

Am Mittwoch dürfte sich der Wetterablauf wiederholen, erst am Donnerstag macht sich Hochdruckeinfluss in den Westalpen bemerkbar. Die Temperaturen steigen generell an.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): erst hoch, dann mittel

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 24.09.2017 um 10:09 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 28.09.2017

Am Donnerstag überquert eine Warmfront den Alpenraum, sie bringt etwas Niederschlag bei einer Schneefallgrenze etwas niedriger als 3000m. Bevor am Wochenende eine Kaltfront für Neuschnee auf den Bergen sorgt, dürfte es am Freitag nochmals sonnig und mild werden.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 24.09.2017 um 10:09 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 28.09.2017

Am Donnerstag überquert eine Warmfront den Alpenraum, sie bringt etwas Niederschlag bei einer Schneefallgrenze etwas niedriger als 3000m. Bevor am Wochenende eine Kaltfront für Neuschnee auf den Bergen sorgt, dürfte es am Freitag nochmals sonnig und mild werden.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 24.09.2017 um 10:09 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 28.09.2017

Am Donnerstag überquert eine Warmfront den Alpenraum, sie bringt etwas Niederschlag bei einer Schneefallgrenze etwas niedriger als 3000m. Bevor am Wochenende eine Kaltfront für Neuschnee auf den Bergen sorgt, dürfte es am Freitag nochmals sonnig und mild werden.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 24.09.2017 um 10:09 Uhr